Wie kann man den Stoffwechsel erhöhen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du begehst einen Denkfehler. Durch zuviel Sport ersetzt Du leichtes Fett durch schwere Muskeln. Dein Gewicht kann sich also nur weiter reduzieren, wenn Du Deinen Sport deutlich reduzierst. Zuviel Sport ist nicht unbedingt gesund. Ärzte sind übrigens keine guten Berater. Mal abgesehen von ihrer durchschnittlichen Lebenserwartung von 58 Jahren sind sie einfach nur Vertreter der Pharmaindustrie, um die chemische Giftproduktion weiter anzukurbeln. Schau mal auf die Erfahrungsberichte bei http://www.ansteckende-gesundheit.de

Das mit der Lebenserwartung der Ärzte dürfte ein gut gehütetes Geheimnis sein.
Habe ich schon oft gehört, aber nie in schriftlicher Form gesehen.
(ist für Sie ja auch geschäftsschädigend)
Kannst Du mir bitte sagen, wo diese Fakten zu finden oder zu bekommen sind ?
Danke !
Übrigens super Deine Antwort, gratuliere !
LG Josef

0

Liebe Satine, sie können sich von einer freiberuflichen Diätassistentin oder Diplom-Ökotrophologin beraten lassen, das sind ausgebildete Ernährungs-Fachkräfte. falls eine Stoffwechselerkrankung vorliegt, übernimmt die Krankenkasse die Kosten zu ca 85 % für 5 Beratungstermine.Diese müssen allerdings vom Arzt verordnet werden. Viele liebe Grüße Schildkroete

Du darfst auch nicht vergessen, weil Du ja so viel Sport treibst, das Dein Körper gerade Muskeln aufbaut. Die sind schwerer als Fett. Dabei bleibt die Waage dann auch irgendwann mal stehen und Du nimmst nun etwas langsamer ab. Aber mach weiter so.... Du bist auf einem guten Weg!

Dein Körper ist vielleicht schon am Limit. Vielleicht haste ihm ja schon häufiger solche Erziehung angedeihen lassen. Der merkt sich alles. Du solltest so einen Tag richtig schlemmen, mit allem was dir gutes Einfällt und richtig Kalorien hat. Den nächsten Tag wieder dein Programm weiter mit weniger Essen und Sport. Du wirst sehen es klappt. Mindestens alle zwei Wochen mal so einen Tag einlegen. LG Lotusblume

Wenn man zu wenig isst, nimmt man auch nicht ab. Iss vernünftig, dann bringt auch der Sport die richtigen Resultate. Ich empfehle für die Ernährungsumstellung die LOGI-Methode.

http://www.logi-methode.de/

Hallo,

ich kann nur immer wieder das 8-tägige Heilfasten (jedes 1/2 Jahr) empfehlen. Seit ich das das 1. Mal gemacht habe, hat sich mein Stoffwechsel erhöht und ich nehme nicht mehr zu. Probier's mal. Ist auch super-gesund! Natürlich solltest Du gesund dafür sein. Eine Anleitung und Infos: http://www.cola1700.de. Dort auf Hobbys und dann runterscrollen.

Viel Erfolg!

Das meiste ist schon gesagt:
Viel Obst und Gemüse (Bio, roh verzehren)
aber auch warme Speisen und Getränke,
sonst hat Dein Magen zu wenig Energie
und es könnte zu Gären beginnen.
Wenig Kohlehydrate, dem Energieverbrauch durch Bewegung anpassen
(Treibstoff, wird bei Überschuss zu Fett),
bei natürlichen Fetten nicht sparen,
die sind notwendig um Vitamine aufnehmen zu können,
und die Muskelmasse zu erhalten.
(Bausubstanz für Deine neuen Körperzellen)
Weiters Abstände von mindesten 5 Stunden zwischen den Mahlzeiten,
der Körper kann nur Fett abbauen oder Fett einlagern,
aber nicht gleichzeitig,
also wenn Du zwischendurch eine Kleinigkeit isst,
wird das Hormon für Fetteinlagerung produziert,
und somit kann das Hormon für Fettabbau nicht produziert werden.
Verabschiede Dich vom Mineralwasser, enthält KohlenSÄURE, oder ist bestrahlt.
Trinke Quellwasser, das kann Schlackenstoffe weit besser ausscheiden.
(bis zu 15 Kg können sich bei einem 60 Jährigen ansammeln)
LG Josef

hey ich halte nix von diäten bei mir hats ganz ohne geklappt , gesunde ernährung ist das wichtigste

Hallo! Wow, danke für eure vielen und ausführlichen Antworten!

Eine Frage habe ich allerdings noch: Wenn ich jetzt anfange, wieder mehr zu essen, dann werde ich ja nur noch weiter zunehmen...oder stellt sich der Körper dann nach einiger Zeit wieder drauf ein!? Wie lang würde das dauern!?

Wieviel wiegst Du denn auf welche Größe? Wahrscheinlich eh schon zu wenig, wenn ich den Speiseplan ansehe. Da will der Körper halt die Reserven verteidigen und Recht hat er.

Wiege momentan bei ner Größe von 1,71 m 65 kg...

0
@Satine

Wie schon gesagt wurde: Muskeln wiegen mehr als Fett und bei 1,71 sind 65 kg wirklich nicht zu viel.

0

Mach nur so weiter wie heute, dann wird der Körper sich schon daran gewöhnen und Du wirst auch abnehmen.

Ist die Essensmenge denn in Ordnung oder schon zu viel? Ziehe das Programm mittlerweile seit gut ner Woche durch und es hat sich noch nichts getan...

0
@Satine

Es ist viel zu wenig. Nach vielen Diäten glaubt dein Körper jetzt wieder, es sei eine Hungersnot und wird alles bunkern, was er bekommt. Erst wenn er merkt, dass genügend Nahrung da ist, kann er loslassen... mal ganz platt gesagt.

0

Was möchtest Du wissen?