Wie kann man den Kern von Mars so erhitzen das er ein Magnetfeld erzeugt und er vor der Strahlung der Sonne Geschütz ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Von den mir bislang bekannten Theorien der Wissenschaft müsste man entweder über Jahrtausende ( oder eher länger ) etliche Komenten und Asteroiden auf den Mars lenken können ( externer Energieeintrag durch die Aufschlagsenergie ), oder den Mars selbst z.B. in eine niedrige elliptische Umlaufbahn um den Jupiter ( Wärmeerzeugung durch sehr starke gravitative Wechselwirkungen ) bringen.

Nur so könnte man mit der Zeit genug Energie in diesen Planeten bringen, dass er sich wieder stark genug erhitzt und sein Kern sich zumindest teilweise wieder hinreichend verflüssigen kann. 

Eine hinreichend schnelle ( ungebundene ) Eigenrotation um den zentralen Massepunkt , welchen er umkreist, müsste er dann allerdings haben.

Soweit nur rein zur Theorie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Terraforming auf dieser Skale übertrifft die Technologie die wir Menschen beherrschen bei weitem. Vielleicht können wir das in 1000 Jahren. 

Eine Idee wäre aber z.B. durch kontrollierte Schockwellen die in den Kern gefeuert werden. Dazu bräuchte man aber unglaubliche Mengen von Energie und man müsste diese Befeuerung ständig aufrecht erhalten. Ein erhitzter Kern alleine macht aber auch noch kein Magnetfeld, er muss sich auch drehen und ferromagnetisch sein. Ob das beim Mars möglich ist, weiss ich nicht. Wenn es um das Abhalten der kosmischen Strahlung geht, gibt es wahrscheinlich einfachere Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nach einer Theorie nötig sinkende Temperaturen im Kern zu haben, damit es zu einer Kristallisation im Kern kommen kann, die dann solche Wärme erzeugt, dass Konvektionsströme angeregt werden und den Dynamoeffekt wieder in Gang bringt.

http://www.astronews.com/news/artikel/2007/06/0706-002.shtml

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss in 2 km Abständen in 20 Meter Tiefe eine Anomalie erzeugen... Den Kern erhitzen geht nicht aber mit Anomalien stellt man ein Raum-Zeit Kontinoum her womit sich mit Glück eine Atmosphäre erzeugt.
Hoffe es war hilfreich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toprunner007 17.06.2016, 09:27

Bisher am besten

0

Kannst du die Frage erklären? Ich verstehe sie nicht. Welchen Effekt sollte das erhitzen haben, sodass der Mars ein Magnetfeld ausbilden würde. Was hat das ganze mit der Strahlung der Sonne zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Toprunner007 17.06.2016, 09:29

Wen der Mars ein Magnetfeld hat dan hat man bei der Besiedlung ein Problem weniger und braucht keine Schutzräume 

0
eddiepoole 04.06.2017, 01:41

Wenn der Eisenkern flüssig wäre würde er sich wieder bewegen und ein Magnetfeld erzeugen, wie der Erdkern. Das Magnetfeld würde die Sonnenwinde davon abhalten, die Atmosphäre hinfortzupusten.

0

Das übersteigt die Fähigkeit von uns Menschlingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann schmilzt doch die Schokolade und das Karamell läuft aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?