Wie kann man den Heilungsprozess eines Piercings beschleunigen?

3 Antworten

Als erstes sollte man das  piercing nie wechseln wenn es nicht ausgeheilt  ist.

An dieser stelle dauert es ohnehin sehr lange bis es heilt weil die Durchblutung schlechter ist als zb. An schleimhäuten.

Zu vermeiden: chlorhaltiges wasser, solarium, drauf schlafen bzw jegliche art druck, anfassen, kontakt mit parfüm oder haarspray etc etc.

Behandlung:  octenisept, betaisadona oder eigenurin.

Urin....klingt eklig...ist es auch...ABER hilft wahre wunder, kann ich dir nur empfehlen. 

Übrigens macht ein ring schon sinn. Ein stab ist irgenwann zu ende, bei einer starken schwellung drückt deine Haut dann gegen die enden, der ring 360° bietet genug platz, wundwasser läuft trotzdem ab.


Man macht eigentlich zum Abheilen keinen Ring rein, sondern anfangs einen langen Stab, damit Wundwasser ablaufen kann und das Ohr genug Platz hat wenn es Schwellen sollte, danach wird der Stab gekürzt aber einen Ring würde ich erst nach vollständiger Heilung reinmachen. Ansonsten schonen und schön weiter desinfizieren.

Du hast die Probleme schon sehr lange, ich denke, diesen zu entfernen wär das beste. Musste ich damals auch, weil es nach 1,5 Jahren immernoch nicht besser wurde und es durchgehend entzündet war.

Was möchtest Du wissen?