Wie kann man den Elektromotor beschleunigen und was ha die Windungszahlen für eine Bedeutung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ihr redet, wie der Blinde von der Farbe. Drehmoment - Kraft - Windungen - Power - Beschleunigung ??? Was will der Frager? Soll der E-Motor sich schneller drehen? Soll er mehr Leistung an der Welle abgeben? Und: um welchen Motor handelt es sich? Drehstrom: nichts von alledem ist wahr. Repulsionsmotor: dto. Nebenschluss-, Hauptschluss-, Verbundmotor? Macht euch mal in Wikipedia schlau - das ersetzt zwar kein Semester eines E-Studiums, aber ihr könnt mal ein die Materie eintauchen. Falls jemand einen E-Motor selbst 'umwickeln' will - erst mal von den Konstruktionsdaten (Drahtstärke) ausgehen und dann nachrechnen. Und dann geht auch mal gar nix, denn dazu braucht man Draht mit Spezial-Isolierung (Doppel-Lack, Thermolack ...) und anschließend einen Verguss unter Vacuum oder ähnliche Isolations- und Stabilisierungs-Maßnahmen. Noch fragen? Weiterführende Antworten gebe ich gerne auf qualifizierte Anfragen. Tschüss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

je mehr windungen, desto mehr drehmoment also Kraft, desto weniger windungen, desto mehr drehzahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von trylleklovn
10.05.2016, 22:24

Könntest du auch sagen, ob die Drehzahl wichtig ist in meinem Fall? 

0
Kommentar von lutsches99
10.05.2016, 22:27

was willst du erreichen?

0
Kommentar von langweiler3
11.05.2016, 21:21

Aber mit Windungen steigt der Widerstand

0

Was möchtest Du wissen?