Wie kann man bei einer Textaufgabe den Unterschied zwischen antiproportional und proportional ekennen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Im Allgemeinen musst du immer Verdacht schöpfen, wenn die Zeit mitspielt.
Wenn dann die Mengenangabe festbleibt und es heißt, wie viele Leute braucht es, die etwas tun sollen, dann brauchen mehr Leute weniger Zeit für eine Aufgabe (und umgekehrt)! Das gilt für Akten sortieren bis Grube ausheben.

Aber Achtung! Es gibt auch proportionale Zeitaufgaben: mehr Leute schaffen mehr in einem Zeitabschnitt.

Daher immer ganz genau prüfen, wie es gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst dir Gedanken über die Bedeutung von Antiproportionalität und Proportionalität und denkst über den in der Textaufgabe gegebenen Zusammenhang nach. Wenn du Wert x verdoppelst, was passiert dann mit Wert y? Er verdoppelt sich auch => (womöglich) proportional
Er halbiert sich => (womöglich) antiproportional

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?