Wie kann man den Begriff "Festigungsgewebe" der Sprossachse leicht erklären?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zellverbände aus Zellen mit verdickter Zellwand zur Stabilisierung der Struktur.

In Blättern ist es meist Sklerenchymgewebe um die Leitbündel und teilweise an den Blatträndern:
"Sklerenchymzellen besitzen eine allseitige Wandverdickung, mit
zum Teil Lignineinlagerung. An ihren Enden laufen sie spitz zu. Sie
können über 0,5 m lang werden (Ramiefaser). Im Gegensatz zu den Kollenchymzellen sterben sie aber ab."

Bei manchen Arten kann es anstatt des Skerenchyms auch das Kollenchym sein:
"Kollenchymzellen sind durch lokale Verdickung der Zellwand
gekennzeichnet Die Verdickung wird durch eine wechselnde Ablagerung von
Cellulose und Pektinstoffen bewirkt."

www.spektrum.de/lexikon/biologie/festigungsgewebe/24226

https://de.wikipedia.org/wiki/Blatt_%28Pflanze%29#Festigungsgewebe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?