Wie kann man das Singleleben ganz ohne intimere Kontakte zu dem anderen Geschlecht meistern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Einfach viel unternehmen, viel ausgehen, viele Menschen kennenlernen -- das löst meistens auf Dauer gleich beide Probleme: Es lenkt einerseits ab und bietet eine schöne Freizeitgestaltung und andererseits erhöht man die Chancen, doch einen Partner zu finden.
  • Regelmäßige Masturbation befriedigt den Sexualtrieb ausreichend. Versuche, es nicht mechanisch und langweilig zu machen, sondern aktiviere das Kopfkino und erträume Dir komplexe, detaillierte Szenarien, die erregend sind und Deine Phantasien umsetzen. Du wirst sehen, auf diese Art wirst Du erfüllende Höhepunkte genießen können.
  • Zu guter letzt sind Deine Chancen doch aber gar nicht schlecht: Du hast immerhin schon erkannt, was Du vielleicht falsch machst. Es geht nun nicht darun, Dich zu verbiegen, aber es spricht auch nichts dagegen, sich weiterzuentwickeln und mehr Weiblichkeit auszustrahlen. Wenn Du meinst, zu kumpelhaft aufzutreten, so versuche schrittweise und mit Geduld, daran zu arbeiten. Vielen Frauen hilft es zum Beispiel auch, Paartanz zu betreiben und sich dadurch weiblicher, geschmeidiger, anmutiger bewegen zu lernen. Auch kleidungsmäßig kann eine Frau sich feminin geben, ohne sich gleich verstellen zu müssen. Vermeide plumpe, männliche Kleidungsstücke.
  • Du hast wahrscheinlich mit Deiner These sogar recht. Etlichen Männern gefallen zwar auch Frauen, die nicht in jedem Bereich "typisch weiblich" sind, aber nichtsdestotrotz wünscht sich die Mehrheit aller Männer schon Frauen, die auch wie Frauen wirken und sich wie Frauen benehmen. Femininität, Anmut, Warmherzigkeit kommen meist sehr gut an.
  • Letztlich muss es schon Dein Ziel sein, einen Partner zu finden und nicht Dich dauerhaft abzulenken.

Hallöchen!

Zu erst würde ich sagen, dass Du nicht gänzlich ohne intime Kontakte sein musst.... Wenn Du nicht der Typ für one night stands bist, gibt es dann noch die Möglichkeit, Dich für eine schöne nette Zeit von vielleicht ein paar Wochen auf eine Person einlassen, ohne den Anspruch, dass es eine langjährige Bindung werden muss... wenn auch das nicht Dein Fall ist... <- so erging es mir früher auch, und ich habe mich irgendwann dran gewöhnt, mit der Zeit.

Ich frage mich allerdings, warum Du den Eindruck hast, das andere Geschlecht findet Dich zu kumpelhaft? Leider weiss ich nicht, ob Du eine Frau oder ein Mann bist, falls Du ein Mann bist, lass Dir gesagt sein, dass es Frauen gibt, die einen Mann, der auch ein verlässlicher Freund ist, sehr wertschätzen. Leider ist das - je nach Altersklasse - eher die Minderheit, somit findet hier schon eine natürliche Selektion statt. Hab die Augen offen für einen potentiellen Partner, der genau DEINE Eigenschaften und Deine Person zu schätzen weiss, und Dich dazu noch als sexuelles Wesen wahrnimmt. Aber suche nicht, das wirkt verzweifelt, und richte Dein Augenmerk auf alles Positive in Deinem Leben. Wer in sich zufrieden ist, wirkt attraktiver auf das andere Geschlecht, als jemand, der unzufrieden, nörgelig, frustriert und verzweifelt ist oder so wirkt...

Gegen die Natur des Menschens kannst auch du nichts ändern,.. Unter der Woche sag dir einfach, dass du dem Bedürfnis am Wochenende nachkommst und am Wochenende lenkst du dich ab, mit Freunden oder so und gehst feiern,.. Und irgendwann kommt auch dein Mr Right/ deine Mrs Right, davon bin ich überzeugt. :)

Hey Aeterna, Du solltest nicht einen Drang bei Dir austreiben wollen, da das nicht geht und Du zeitlebens darunter krank werden kannst. Ganz abgesehen, ob Du Sex haben willst oder nic ht, die Beziehung zum anderen Geschlecht (falls Du Hetero empfindest) liegt in unserer/ Deiner Natur.

Ohne Dich zu kennen und deshalb ohne Dir zu nahe zu treten, sehe ich zwei Wege um an Partner zu kommen:

  1. Jeder Mensch hat die Chance das passende Deckelchen zu seinem Töpfen zu finden. Dazu verhelfen Selbstwusstsein und Geduld - was zu trainieren ist.

  2. Viele Menschen benötigen eine Typberatung, wenn sie den vorherrschenden Moden und Trends besser entsprechen wollen (was nicht jedermanns/-frau Wunsch ist). Dann wird an Deiner Frisur, an Deiner Kleidung, aber auch an Deinem Gang, Deiner Mimik oder Stimme leicht verändert. Das heißt vornehm COACHING.

Überall gibts Coachs oder PersonalitytrainerInnen. (Googeln!)

Grundsätzlich hängt Deine Selbsteinschätzung von Deinen Überzeugungen ab - und Du kannst auch "kumpelhaft" in was sehr positives umformulieren und Deine Entwicklung mit anderen Aspekten erweitern und voranbringen. Viel Erfolg dabei.

Man kann ohne Sex leben, muss aber nicht. Wobei ich hier zwischen Beziehung und Sex deutlich unterscheiden würde...

Sex zu bekommen gibt es viele Möglichkeiten, wie u.a. gegen Bezahlung, Kneipe oder Internet inklusive aller Risiken.

Wobei Deine Beziehungsprobleme meines Erachtens weniger an einer kumpelhaften Art liegen, dass wird Dir nur gesagt um Dich nicht zu verletzen, als an psychischen Gründen wie z.B. Hemmungen, Angst vor seelischen Verletzungen...

Du wirst auch noch Partner finden, mit 16 schon Torschlusspanik zu haben ist total albern. Wenn du 26 wärst, dann könntest du anfangen dir Sorgen zu machen.

Mir scheint, du willst das auch zu sehr. Solche Verzweiflung riechen Männer und sind dann husch ab durchs Gebüsch, so schnell, dass man denkt, man hat geträumt. Die Liebe kommt für gewöhnlich dann um die Ecke, wenn man nicht damit rechnet und du hast noch alle Zeit der Welt.

Ganz bekannte Methode ist in eine Bar zu gehen und sich ein One-Night-Stand zu angeln und somit eine Lücke schließen und damit kann man sich relativ gut von Beziehungen ablenken

DeepThought42 18.10.2012, 13:05

Das klappt bei Frauen nicht sonderlich gut. Und mit 16 sollte man so was schon mal gar nicht machen.

0

Was möchtest Du wissen?