Wie kann man das Sättigungsgefühl auf gesunde Weise wiederherstellen?

2 Antworten

kleinere Portionen essen, 15 Minuten warten,bevor du Nachschlag holst. Der Magen ist sehr dehnbar, wenn man kleinere Protionen nimmt, zieht er sich ein wenig zusammen mit der Zeit und man hat schneller das Gefühl, satt zu sein. Iß ruhig auch kleine Zwischenmahlzeiten, wie Obst, Joghurt oder auch mal ne Scheibe Brot

Aber solange du normalgewichtig bist und mutmaßlich im Wachstum, und solange du ein normales Essverhalten hast und dich wohl fühlst, ist doch alles im grünen Bereich.

Bitterkraut hat's eigentlich schon gut erklärt, hier noch ein paar tipps: -Trink ein Glas Wasser bevor du isst. -Iß immer zur ungefähr gleichen Uhrzeit damit sich dein Magen dran gewöhnt. -Iß Sachen die viel Wasser enthalten (Gemüse) -Benutze wenig Butter bzw. Fett, denn diese sind nur unnötige Geschmacksverstärker. -Kaue langsam. Und zu alle Letzt, verzichte niemals auf irgendwelche Obst oder Gemüse Sorten denn deine Körper ist fitter und sagt dir wenn er voll ist. Vg mit den Tipps, vergiss nicht das nicht alles funktioniert da unser Körper viele Sachen anders aufnimmt. LG Lui

3 Mahlzeiten am Tag?

Hallo ,ich bin Anna 14 Jahre alt :) Heute habe ich einen Beitrag im Fernsehen zum Essverhalten gesehen. Da hat ein Experte gesagt,dass 3 Mahlzeiten am Tag und 6 Stundenabstände zwischen den Mahlzeiten normal wären .Und keine Snacks zwischen durch ..... Isst man mehr ,würde man irgendwann übergewichtig werden und kein Sättigungsgefühl mehr haben ....

Stimmt das ? -ich zB. würde nie im leben mit nur 3 Mahlzeiten und 6 Stundenabständen klar kommen ....Das wäre mir viel zu wenig ,wenn dann auch noch keine Snacks dabei sein dürften...........

Lg Anna :)

...zur Frage

Ich habe ANGST um meine Schwester - was tun?

Alles begann so... Ich bin 20 (weiblich) und hatte lange Zeit leichtes Übergewicht. Durch viel Sport und eine gesündere Lebensweise hab ich es in den letzten Monaten geschafft, auf ein Normalgewicht hin abzunehmen. Meine Schwester ist 18 und war schon immer schlank. Seit ich abnehme, hat sie plötzlich in meinen Augen den selben "Wahn". Sie interessiert sich nur noch für Fitness und gesunde Lebensweise - alles schön und gut, aber sie übertreibt es seit den letzten Wochen maßlos. Ihre Ernährung macht mir einfach Sorgen... Zum Frühstück nichts oder ein Apfel, mittags Salat oder mal eine Suppe, abends wieder Salat. Wenns gut geht ab und zu mal eine Scheibe Brot mit Käse vielleicht... Und bei solchen Dingen hat sie gleich ein schlechtes Gewissen und jammert über ihren "dicken Bauch".

Ich hab mich schon so viel darüber mit ihr gestritten, weil so etwas in meinen Augen nichts mehr mit gesunder Ernährung zu tun hat und sie wirklich schon absolut DÜRR ist. Meine Eltern sagen das selbe, denken sich dabei aber offensichtlich nicht so viel wie ich... Mir kommt es so vor, als würde nur ich das so ernst nehmen - oder übertreibe ich da??

Ich hab halt einfach Angst um meine Schwester, dass das zu krass wird... Bis es mal zu spät ist... Was soll ich nur tun, damit ihr das klar wird?! Ich bin wirklich langsam am Verzweifeln :( und für alle Tipps dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?