Wie kann man das pinkeln am längsten hinauszögern?

10 Antworten

Gehe auf jeden Fall zu einem Urologen, der kann klären, was dir fehlt (Reizblase, Blasenschwäche/-Entzündung etc.) und was du dagegen tun kannst. Ich habe ein ähnliches Problem und fühle mich viel sicherer, seit ich gelegentlich Windeln trage, was gar kein schlechtes Hilfsmittel ist. Nebenbei ist es ein besonderer Reiz, ein paar Tropfen Urin in die Windel abzulassen – daran gewöhnt man sich aber recht schnell.

Wer das so bei sich beobachtet, sollte das medizinisch abklären lassen.

Sonst hilft jetzt michts, außer dann alle 45 Minuten gehen.

Aber - wenn keine Windeln, dann kann ich mal die Pants empfehlen zum Pipimachen wann und wo auch immer. Das geht einfach mal um's probieren. Auf jeden Fall kann da etwas Ruhe in die Situation kommen.

Auch ich war da ein extremer Gegner - und hatte durch einen Umstand es mal ausprobiert. Und es war praktisch ...

In der Altenpflege machen wir das so. Harndrang immer ein wenig halten. Auf dem Rücken liegen und Bauchmuskulatur anziehen. Unterm Wasserlassen immer wieder den Strahl unterbrechen. Könnte Dir evtl. weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?