Wie kann man das folgende sagen, wenn man "divers" mit inkludieren möchte?

12 Antworten

Es gibt meines Wissens nach in der Deutschen Sprache bisher keine perfekte Lösung für dieses Problem.

Wenn es keine spezifische Person ist hätte ich gesagt: „kann jemand diesen Themenbereich fachlich abdecken“

Wenn es sich konkret um eine Person handelt: „kann die Person (evtl Name/Nachname) den Themenbereich fachlich abdecken“.

Wenn man mit jemanden zutun hat, der tatsächlich unter die Begrifflichkeit „divers“ fällt, dann haben viele Verständnis dafür wenn man anfangs einfach mal freundlich nachfragt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele sich (häufig aus Gründen der Einfachheit) für männliche oder weibliche Pronomen entscheiden, aber das gilt auch nicht für jeden. Wie gesagt, sollte man wirklich mal in diese Situation kommen und nicht weiter wissen, dann wird dir niemand den Kopf abhacken, wenn man kurz, freundlich und diskret nachfragt.

Entweder "Jemand" oder "Eine Person"... Oder, wenn du die Person ansprechen möchtest "Können Sie"

Es gibt eine Anzahl an sogenannten Neopronomen, die "Diverse"/Nonbinaries benutzen. Aber, wenn du da "Er/Sie/Xir" hinschreibst, werden alle Denken, du hättest dich vertippt.

Wichtige Abgrenzung. Divers wird derzeit für Individuen benutzt, vor allem die Eintragung im Pass, die Intersex sind. Das heißt, die eine Anzahl an Fehlbildungen haben, die die Geschlechtsorgane betreffen. Diese Leute sehen sich alle trotzdem selbst als Mann oder Frau. Die Inklusion dieser Eintragung im Pass wurde eingeführt, weil früher Ärzte an den Genitalien von Babies rum gebastelt haben, um sie optisch männlich oder weiblich zu machen, damit man eine reguläre Eintragung machen kann.
Deshalb reicht "Er/Sie" vollkommen aus.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich selbst und Freundeskreis fallen unter LGBT

Wenn es nicht spezifisch sein muss umschreiben. Jemand/Eine Person/...

Solche Sprache ist immer inklusiver als alles was man mit pronomen machen kann.

Wenn du pronomen nehmen musst könnte sie*er eventuell eine lösung sein.

Kann Jemand/die person den Themenbereich abdecken?

Fertig. Alle sind inkludiert.

Da gibt es keine geschlechtsaussagende Lösung, die allen gefallen wird. Am ehesten sollte es "er*sie" tun, da so das Sternchen alle Personen einschließt, die sich nicht eindeutig mit dem männlichen oder dem weiblichen Geschlecht identifizieren können.

Was möchtest Du wissen?