Wie kann man damit umgehen, dass die Eltern Alkoholiker sind? :s

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

NIemand kann deinen Eltern helfen- ausser sie selbst machen den ersten Schritt und nehmen Hilfe an. Denke an DICH !!!

Auch für Kinder alkoholrkanker Eltern gibt es Beratungsstellen, Selbsthilfe- und Gesprächsgruppen. Bist du allein oder hast du noch Geschwister? Du musst auch nicht erklären, warum deine Mutter trinkt- sie ist krank. Eine Krankheit ist weder peinlich noch muss sie verheimlicht werden. Vielleicht kannst du auch mit deinen Eltern (oder vielleicht eher mit deinem Vater) reden, wie sehr du unter ihrem Verhalten leidest. Allerdings ohne Vorwürfe, das bringt überhaupt nichts. Wenn sie weiterhin nichts tun will, hift nur eins: so schnell wie möglich von zu Hause weg! Es muss ja nicht übers Jungendamt gehen, vielleicht kannst du auch ein Schuljahr im Ausland machen etc...und spätestens mit 18...nix wie weg!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von norbert9014
26.08.2012, 18:24

Das !!! scheint mir der einzig vernünftge Weg!

Norbert

0

Du kannsst deinen Eltern nicht helfen. Wenn sie keine Krankheiteinsicht haben schon garnicht. Sie zu, daß du aus der Familie rauskommst, laß dich beim Jugendamt beraten. Die müssen natürlich dann mit deinen Eltrn erstmal Kontakt aufnehmen und die Lage besprichen. Für viele Abhängige ist das schon ein heilsmer Schock um zu merken, daßsie so nicht weiterleben können. Wenn sie trotzdem so weitermachen, wäre eine Pflegefamilie eine echte Alternative für dich! !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal zu einer Suchtberatungsstelle in Deiner Nähe und frage dort, was Du tun kannst. Sie werden Dich sehr einfühlsam und fachkundig beraten. Du wirst dabei auch noch eine Menge über Alkoholismus lernen und was in den Köpfen der Süchtigen vorgeht.

Es ist wichtig, dass Du lernst, Dich selbst zu schützen.

Wenn Du Deine Eltern schützt, hilfst Du ihnen leider, den Alkoholkonsum fortzuführen und dabei den Schein zu wahren. Das nennt man "Co-Alkoholismus".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag deiner mutte rsie soll sich für dich mal zusammen reißen und mehr auf ihre gesundheit achten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lüg nicht für sie. Sag knallhart den Grund. Peinlich muss es ihr sein. Leg ihr ne Adresse hin, wo sie sich hinwenden kann.

Auch die Kinder von Alkoholikern brauchen Hilfe. Wende dich an eine Beratungsstelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schütte denen das Zeug immer weg und geh zur Jugendberatungsstelle beim Jugendamt. Die können dich aus diesem Sumpf rausholen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu deinen freunden würde ich einfach nur ehrlich sein. das muss dir nicht peinlich sein.

sag am besten gleich allen was los ist und schau dass sie dich nicht in die mitleidsschublade stecken

weil du musst da offensiv mit umgehen sonst überfährt es dich

zeig es allen du musst dich gar nicht schämen

geh auch zuhause offensiv um. sagen ihnen dass du drunter leidest und was immer du auch denkst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit deinen Eltern drüber! Und wenn das nichts nütz geh zum Jugendamt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnuffbart
25.08.2012, 21:53

Hab ich schon sehr oft, aber ein Süchtiger, der sich nicht ändern will, tut das wohl leider auch nicht. Damit kann man doch nicht zum Jugendamt, wenn sie mich wegen dem Alokohl nicht schlagen oder so. Von außen ist alles normal, beide haben einen guten Job und so...

0

Was möchtest Du wissen?