wie kann man blutenden fingern und fingerknöcheln vorbeugen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schön dick mit Melkfett eincremen und anschließend dünne Leinwollhandschuhe (die gibt´s glaub ich in der Apotheke) darüber ziehen. Das auf jeden Fall auch nachts machen.

Nimm mal eine Fettcreme und lass die richtig einwirken, am besten über Nacht. Wenn du dann tagsüber aus dem Haus gehst, solltest du Handschuhe anziehen, damit sie etwas vor der Kälte geschützt sind. Und steck dir eine Handcreme in die Tasche, dann hast du immer eine griffbereit.

Bessere Creme verwenden, anscheinend nimmst du nicht das Richtige, welche Creme verwendest du? Von CRemes auf Wasserbasis ist abzuraten! Ich würde die Hände abends mit einer Fettcreme einschmieren und dann Buamwollhandschuhe drüber ziehen über Nacht, das sollte helfen.

Benutze mal Neutrogena (die mit der norwegischen Formel), die ist gut geeignet auch für kältere Tage, ist sehr reichhaltig.

Ansonsten ziehe zusätzlich Handschuhe an, damit die Haut nicht schutzlos der Kälte ausgeliefert ist.

Fetthaltige Creme benutzen. z.B. Kaufmann Creme. Die schmiert man schon den Babys im Winter ins Gesicht, weil sie ja noch extrem empfindliche Haut haben (PH-Wert 7). Die müsste auch dir helfen.

Gute Creme benutzen - wenn es dann mit gut eincremen immer noch so schlimm ist mal zum Hautarzt gehen.

Was benutzt du denn? "Handcreme", Fettcreme, ..?

Was mir geholfen hat: Kamillencreme! Deine Hand dick einschmieren und dann einen Handschuh drüberziehen und über Nacht einwirken lassen.

Was möchtest Du wissen?