Wie kann man beweisen dass es nicht meine Unterschrift ist obwohl es identisch ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

mag sein dass sie vom optischen sehr ähnlich ist aber trotztem ist jede Unterschrift einer Person unterschiedlich. Manche Buchstabenedungen fallen anders aus, der Druck der auf dem Stift landet ist unterschiedlich und daraus wird die Nut im Papier unterschiedlich tief usw.

Dies alles kann durch Experten verglichen werden und schon haste einen beweis dass deine Unterschrift gefälscht wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
20.12.2015, 08:12

http://www.helpster.de/unterschrift-faelschen-so-erkennen-sie-eine-falsche-unterschrift\_15831


Anzeichen für eine Fälschung



Achten Sie zuerst auf den Fluss. Wenn die Unterschrift abgehackt, zittrig und unsicher wirkt, stimmt etwas nicht.
Besonders der erste Buchstabe ist bei Fälschungen oft ein wenig verwackelt, da der Anfang dabei oft zögerlich gemacht wird.
Suchen Sie mit der Lupe nach sogenannten Anflickungen. Das sind
Stellen, an welchen der Stift abgesetzt oder zumindest der Fluss
unterbrochen wurde (meist, wenn der Fälscher einen Blick auf das
Original wirft).
Auch am Ende der Unterschrift sieht man bei Fälschungen zumeist
einen extra Tintenklecks, der Unsicherheit ausdrückt. Die eigene
Unterschrift hat man schließlich schon sooft gemacht, dass man das Ende
eher ausfließen lässt.
Am besten ist es, wenn Sie eine Originalunterschrift zum Vergleich
haben. Hier können Sie z.B. genau sehen, wo Druckpunkte von
Kugelschreiber oder Füller gemacht wurden. Finden Sie Druckpunkte an
Stellen, die sonst keine erfordern, kann es sich um eine Fälschung
handeln.
Vergleichen Sie, falls möglich, jeden Buchstaben einzeln und mit
Hilfe einer Lupe. So werden Abweichungen im Schwung oder
Buchstabenanschluss deutlich.
Falls es sich um eine Fälschung durch Aufkopieren handelt, fehlt die
typische Einkerbung im Papier, die beim Aufdrücken des Stiftes
entsteht. Unter der Lupe lässt sich das gut sehen.
Bei Aufkopierten Unterschriften ist der beste Beweis die abkopierte
Unterschrift selbst. Da sich keine zwei Unterschriften gleichen, würde
eine Deckungsgleichheit die Fälschung enttarnen.
Zudem können Spezialisten mit dem Raumbildmikroskop genau bestimmen,
ob zuerst die Unterschrift oder der Toner vom Drucker oder Kopierer auf
dem Papier war.

0
Kommentar von newcomer
20.12.2015, 08:21

wie du vor gehen sollst ? zu Rechtsanwalt gehen und Anzeige gegen unbekannt machen ausser der der die Unterschrift gefälscht hat ist dir bekannt. Wenn sich dann raus stellt dass es sich um Unterschriftenfälschung handelt muß er alles bezahlen

0

In Deutschland gilt das gesetzt das dir was nachgewiesen werden muss. Wenn die andere Seite keine Beweise hat bist du unschuldig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Forensische Untersuchung, kann aber ziemlich teuer sein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?