Wie kann man bestimmte Emotionen mit text Ausloesen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn man es schafft im Gehirn des Lesers lebhafte Bilder entstehen zu lassen eignet sich das gut um Emotionen auszulösen. Die Werbung arbeitet eigentlich nur auf diese Weise.

Beispiel gefällig: "Sehen sie das rote Sportcabriolet dort an der Küstenstraße? Links das Gebirge, rechts die Klippen, die bis ins tosende Meer hinunterreichen. Man hört das Brüllen des Motors und das Quietschen der Reifen als er um die nächste Kurve prescht. Das ging nochmal gut! Die Frisur des Fahrers sitzt noch immer perfekt. Gut das es das neue XYZ-Haarspray gibt!"

Gut, dieses Beispiel ist jetzt ein bissl lieblos und ganz auf die Schnelle hingeklatscht, aber ich denke es wird verständlich, was ich damit meine in den Köpfen der Leser Bilder zu erzeugen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Indem Du den Rat von Pulitzer befolgst (das ist der, nach dem der Pulitzer-Preis im Journalismus benannt ist):

Schreibe kurz – dann werden sie es lesen!

Schreibe klar – dann werden sie es verstehen!

Schreibe bildhaft – dann werden sie es behalten!

Ich füge noch hinzu, dass Du "beamtenhafte" Begriffe durch sinnlich erfassbare Begriffe ersetzen solltest.

z.B. statt "Nahrungsaufnahme" lieber "ein liebevoll zubereitetes und schmackhaftes Menü genießen"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das geht und zwar über das gesamte spektrum von Angst, über Neid bis Zorn.

man muss halt eben nur wissen, was man schreibt, und am besten noch wem...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch Bilder oder durch Anekdoten kannst du Emotionen ansprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch einzelne Worte glaube ich weniger, allerdings durch Wortkombinationen oder Bilder. Nimm zum Beispiel die Fernsehwerbungen oder Werbeplakate von Brot für die Welt, Kindernothilfe etc., deren Zweck ist es nämlich ein schlechtes Gewissen auszulösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?