Wie kann man besser mit Stress umgehen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass Du Bescheid weißt, dass Stress gesundheitsschädlich ist, ist schon mal sehr positiv für Dich. Vor ein paar Tagen las ich einen Bericht eines der Besten US-amerikanischen Ärzte, dass Stress genauso schädlich ist als täglich 24 Zigaretten zu rauchen.

Leider lässt sich Stress oft nicht vermeiden. Aber Du kannst dem Stress die rote Karte zeigen. Du musst nur die Stresshormone ausbremsen und die Ausschüttung der Glückshormone ankurbeln. Um das Stresshormon Adrenalin auszubremsen hilft schon nicht alles tierisch ernst zu nehmen und in allem das Positive zu suchen und auch z.B. das Glas nicht halbleer sondern halbvoll zu sehen. Und Du findest in Allem etwas positives und wenn es nur ist, das Du aus etwas negativem etwas gelernt hast. Stress entsteht im Kopf und da kann man durch positives Denken darauf einwirken.

Auch Sport eignet sich gut gegen Stress. Durch die Bewegung wird Stress abgebaut und gleichzeitig noch Glückshormone ausgeschüttet. Wer zur Stressbewältigung Sport und Bewegung einsetzen will, kann dies mit verschiedenen Sportarten tun. Ein langer Spaziergang durch einen Park mit dem Hund kann hier schon helfen, Stress zu bewältigen. Auch Jogging, Fußball oder Schwimmen ist sehr gut geeignet, Stress abzubauen. Generell sollte man bei der gewählten Sportart jedoch darauf achten, dass man eine Sportart ausübt, die das Herz-Kreislauf-System stärkt. Doch da Stress vorwiegend auf das Herz-Kreislauf-System wirkt, kann man mit Jogging, Walking und ähnlichem sehr gut gegen Stress arbeiten und seine allgemeine Konstitution verbessern. Diese Verbesserung schlägt sich auch in einer besseren Stressresistenz nieder und sorgt dafür, dass man generell einen besseren Abwehrmechanismus hat.

Grundsätzlich muss man unterscheiden zwischen negativem und positivem Stress. Positiver Stress entsteht beispielsweise während des Sports, wenn du dich im Wettkampf mit deinem Sportpartner befindest. Negativer Stress tritt hingegen auf, wenn du dich beruflich an deiner Arbeit überfordert fühlst.

Generell eignet sich Sport zum Abbau von Stress besonders gut. Suche für dich am besten eine Sportart aus, die dir wirklich Freude macht. Es bringt nichts, wenn du dich immer wieder dazu zwingen musst, deine Sportschuhe zu schnüren. Für den einen ist eine Ballsportart im Team besonders geeignet, während der andere lieber alleine seine Laufrunden durch einen stillen Wald dreht.

Dein Körper muss jeden Tag viele Aufgaben bewältigen. Aus diesem Grund braucht er - so wie deine Psyche - ausreichend Zeit für Entspannung. Sehr hilfreich für den Abbau von Stress sind Entspannungsverfahren. Um diese zu erlernen, kannst du dich bei deiner Krankenkasse informieren. Diese bietet sicherlich einen kostenfreien Kurs für Entspannungsverfahren an. Diese Entspannungsverfahren sind übrigens auch hilfreich, wenn du unter ständiger Müdigkeit oder Antriebslosigkeit, bedingt durch das Übermaß an Stress, zu leiden hast. Hier findest Du weitere Infos zu diesem Thema - http://staendig-muede.de/

Hey ich bin selber Coach und kann dir nur empfehlen, dass du beginnst dir deine Werte aufzuschreiben und diese dann Prioritäten unterzuordnen, das ist besser als jede andere To-Do Liste!

Ich vermisse meine Mutter und wie soll ich damit umgehen?

Liebe User/Userinnen

Ich vermisse meine Mutter schrecklich sie ist auf Geschäftsreise und kommt erst in etwa 1 Woche zurück. Ich weiss nicht wie ich es bis dahin noch aushalten soll denn in der Schule läuft's auch nicht gerade gut. Ich habe Stress mit Freundinnen... mit meinem Vater verstehe ich mich überhaupt nicht er hört mir gar nicht zu und denkt die ganze Zeit nur an seine Arbeit. Gleichzeitig bin ich auch mega sauer auf meine Mutter, weil sie jetzt schon so lange weg ist...Habt ihr schon mal was ähnliches erlebt und wenn ja habt ihr irgendwelche Tipp?

...zur Frage

Bekommt man durch einen Apfelessig-Drink am Morgen Sodbrennen?

Hallo Leute, es ist so: ich hab schon öfter gelesen, dass ein Apfelessig-Drink am Morgen (sogar auf nüchternen Magen!) sehr gesund sein soll, den Stoffwechsel anregt und noch so paar Sachen. Meine große Befürchtung ist, dass das bei mir wieder Sodbrennen auslösen könnte. Hatte ich früher mal aber ich weiß nicht woher, nur es war echt übel.

Wie ist das mit Apfelessig oder Essig überhaupt? Habt ihr die Erfahrung , dass er Sodbrennen verursacht oder könnte ich es mal ausprobieren ohne fiese Folgen?

...zur Frage

Kann es sein das aliens die erde beobachten?

ich hab das gefühl als ob ich am himmel lichter sehe die nicht wie flugzeuge in eine Richtung fliegen sondern wild umher schwirren. auch hab ich schon träume mit aliens gehabt die vor mir standen usw. (vl.t habt ihr tipps wie ich damit umgehen soll)

...zur Frage

Welche Möglichkeiten gibt es um Stress abzubauen?

Ich bin im Gymnasium und kann nicht so gut mit Stress und Druck umgehen, was bei uns vorallem in den letzten Wochen, wo wir viele Prüfungen schreiben sehr präsent scheint. Habt ihr irgendwelche Ideen wie man Stress abbauen oder besser damit umgehen kann...?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Psychische Erkrankungen auf der Arbeit?

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, wie ihr bei euch auf der Arbeit den Umgang mit psychischen Erkrankungen beurteilt. Vielleicht habt ihr ihn mal bei Kollegen/Kolleginnen beobachten können oder seid selbst betroffen / kennt jemanden, der/die mit der Erkrankung auch am Arbeitsplatz konfrontiert ist.

Meine Frage deshalb: Als wie offen und unvoreingenommen erlebt ihr den Umgang mit psychischen Erkrankungen auf eurer Arbeit? Könnt(et) ihr offen mit psychischen Erkrankungen umgehen? Gibt es Stigmatisierung?

...zur Frage

Saft-Fastenwoche nach OP empfehlenswert?

Hallo zusammen

Ich bin seit knapp 3 Monaten endlich wieder regelmässig am Sport treiben und zwar 2 mal wöchentlich im Fitnesscenter, da ich endlich was gegen meine überflüssigen Pfunde und für meine Gesundheit allgemein machen will. Nun steht mir nächsten Monat eine kleine OP an und zwar an den Nasenscheidenwänden. Ich werde danach ca. 1-2 Wochen krankgeschreiben sein und gemäss Vorinfos darf ich solange auch möglichst keinen Sport treiben.

Um trotzdem was für meine Gesundheit zu tun und im besten Fall auch die Pfunde weiter purzerln zu lassen, überlege ich mir, während einer Woche danach eine Saftkur zu machen. Wollte das schon immer mal probieren und ich dachte mir, es geht auch einfacher wenn nicht der Arbeitsalltag und Stress dazu kommt.

Was ist eure Meinung - lohnt sich das z.B. auch um 1,2 Kilos zu verlieren oder habt ihr allenfalls auch ähnliche Erfahrungen und Tipps auf Lager?

Danke euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?