wie kann man beim Lesen andere Bilder im Kopf bekommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, du hast Recht, es gibt keine Fotos aus der Zeit.

Wenn du andere Bilder möchtest, dann schau dir Filme an, die in dieser Zeit spielen oder wirklich Gemälde oder Kupferstiche o.ä.
Klar bilden diese Medien keinen eingefangenen Augenblick, weil es lange Zeit gedauert hat die Bilder zu malen.
Aber die damaligen Künstler haben sich (bei ralistischen Werken) ihre Umwelt zum Vorbild genommen. So gibt es, z.B. in Stadtchroniken originalgetreue Zeichnungen von Straßenzügen oder Schlossplätzen.
Deine Aufgabe besteht dann halt darin, dir die Zeichnung "zum Leben zu erwecken" und es dir als reale Gebäude etc. vorzustellen.

Das fällt den einen leichter und den anderen weniger leicht.
"Notfalls" hast du eben sowas wie einen "Zeichentrickfilm" im Kopf.

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist das doch das beste Kompliment für einen alten Stoff, wenn er auch zu modernen Bildern in deinem Kopf passt.

Eine korrekte zeitgenössische Vorstellung wirst du nur mit ganz erheblichem Wissen um historischen Alltag bekommen. Kleidung, Architektur, Stadtbild, Sachkultur, soziale Unterschiede, das ist eine Menge, was du wissen müsstest, und selbst Menschen, die eine historische Wissenschaft studiert haben, haben oft nur Kenntnisse über Teilbereiche. Frag beispielsweise einen normalen Historiker etwas über historische Kleidung und du wirst nur einen leeren Blick bekommen.

Eine Annäherung an Shakespeare wäre es, dir aktuelle Inszenierungen aus dem Globe-Theatre anzuschauen. Auch da musst du natürlich ein paar Abstriche machen, die Inszenierungen und Requisiten sind nur so gut, wir die, die sie recherchieren, aber dichter wirst du nicht an einen zeitgenössischen Eindruck rankommen, wenn du dich nicht selbst intensiv mit der Materie beschäftigst.

Im Übrigen: Shakespeare hat keine Romane geschrieben, sondern Stücke. Auch die Bibel ist kein Roman. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja vl könnte es ja mal helfen sich mehr mit der Vergangenheit zu beschäftigen z.B gucken wie es früher aussah oder wie die häuser früher waren usw. Weil wie willst du es dir vorstellen wenn du es dir nicht ungefähr vorstellen kannst ? :) hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich nicht so sehr auf die Bilder konzentrieren und einfach weiter lesen.

Die "richtigen" Bilder - also genau die beschriebene Situation, wie sie wirklich aussah - kannst Du sowieso nicht rekonstruieren. Also warum sie sich nicht auf eine moderne Weise vorstellen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobsleiterle
18.01.2017, 23:56

naja weil ich die Moderne Welt total unpoetisch finde und das ist sie ja auch oder nicht

Früher war alles so poetisch und so aber in unserer heutigen welt und zeit ist das nicht mehr so wegen den modernen umständen und so alles, das merkt man ja auch oder ich merks zumindest dass die heutige welt wenig poetisch ist  und mit der technologie und fortschritt alles unpoetischer wird

1

Puh.....gar nicht so einfach!

Du musst deine Phantasie "lenken", aber wie das geht, kann dir bestimmt keiner sagen......Bei mir ist es so, während dem lesen habe ich automatisch bestimmte Bilder im Kopf, aber Bilder, die ich kenne, sei es Menschen, Objekte oder Gegenstände. Und das kam von ganz alleine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alte Foto`s und Gemälde ansehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jakobsleiterle
18.01.2017, 23:42

Fotos gabs um die Zeit noch nicht

und bei gemälden sind die Menschen und alles nicht echt, also in Gemälden , die sind ja nur gemalt worden und nicht echt

0

Versuch es mit Meditation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?