Wie kann man beim Arbeitsamt beweisen, dass man sich beworben hat?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde die E-Mail ausdrucken, daraus ist ja ersichtlich, das Du Dich beworben hast. Beim nächsten mal, würde ich einfach eine Lesebestätigung anfordern, kann man direkt beim E-Mail Versand anklicken. So bist Du auf der sicheren Seite.

Eine Lesebestätigung ist ein absolutes NO GO bei Bewerbungen.

0

Beim Amt habe ich immer nur ne Liste mit Anschrift des AG und Bewerbungsdatum abgegeben. Das hat denen gereicht. Die Unterlagen hatten sie ja.

Mehr als die Email auszudrucken kannst du ja nicht machen. Wenn das Amt zickt, biete ihnen an, sie künftig bei jeder Mail ins BB (Blindkopie) zu setzen als Nachweis.

War das ein Jobangebot vom Arbeitsamt?

ja. Danke!

0

Eine Email befindet sich im "gesendet Ordner" (insofern nicht umgestellt), dort steht das Datum des gesendeten Items welches man nachträglich nicht ändern kann.

Zeig es denen und du hast genug Beweise. Ausdrucken und vorweisen, dann müsste freiwillige Ruhe von ihm herrschen.

genau drucke die email aus. das sollte reichen, hab da bis jetzt noch nie Probleme gehabt beim Nachweis.. ist auch schon ne weile her das ich arbeitslos war, aber generell waren die da sehr kulant..

Auf jeden Fall immer höflich bleiben, aber nie locker lassen! Sonst machen die Menschen mit einem, was sie wollen. Leider geben viele Unternehmen keine Lesebestätigung. Bei dem Unternehmen anrufen, bis sich aufgeben. Kann ja nicht sein sowas!

je mehr desto besser würde ich sagen. Druck die Mail aus, mach einen Screenshot, alles was geht.

die gesendete e-mail auszudrucken

Also bei mir reicht das.

Ausdruck der Bewerbungen, Posteingangsbestätigung des Unternehmens, das machen fast alle!

E-Mail Ausdrucken und hingehen,nur es kann schon passieren das eine E-Mail mal nicht da ankommt wo sie sein soll

Die zuständige Bearbeiterin künftig in Blindkopie beteiligen.

Jedes mal - bei jeder E-Mail ( Bewerbung). Bis es denen zum Hals raukommt.

Was möchtest Du wissen?