wie kann man bei Excel wieder zum Anfang einer Liste springen wenn jeder Eintrag der Liste einmal dran gewesen ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Soll für jeden fortlaufenden Tag (auch Wochenende, Feiertage,...) ein Name herangenommen werden?

Dann könntest du folgende Formel verwenden:

=INDEX(I3:I33;REST(H36-10;29))

wobei das fettgedruckte -10 vom Startdatum abhängt. Du kannst das herausfinden, indem du mal die Formel =REST(H36;29) verwendest. Eins weniger als dieses Ergebnis muss oben in der Formel abgezogen werden. Wenn diese Formel z.B. 15 liefert, lautet die Formel:

=INDEX(I3:I33;REST(H36-14;29))

Diese Formel liefert für jeden neuen Tag den nächsten Namen in der Liste und fängt nach dem letzten wieder beim ersten an.

PS: Mir fällt gerade auf, I3:I33 sind 31 Einträge, nicht 29. Ich weiß jetzt nicht, was davon bei dir richtig ist. Ggf. die Formel anpassen.

DH!
Ich bekomme da allerdings beim letzten Namen WERT, weil der Rest dann Null ist.
So lässt sich das vermeiden:

=INDEX($I$3:$I$33;REST(H86-10;29)+1)

(habe die Namen noch absolut gesetzt).
Die 10 musst dann angepasst werden, aber das kann man ja auch ganz einfach durchprobieren, bis es passt.
Die Datümer müssen allerdings fortlaufend sein.

2
@Oubyi

Ja, irgenwas muss da beim Testen und Kopieren schief gelaufen sein. Hatte auch einige Versuche gebraucht. Danke für die Korrektur.

Fixierung hab ich nicht für nötig befunden, da ich lediglich eine Ausgabezelle angenommen habe.

1

=INDIREKT("H"&REST(ZEILE(A1)-1;ANZAHL2(H$1:H$100))+1)

war mein Ansatz, aber das ist mit Deiner Formel einfacher gelöst.

@Romo42: sverweis u.ä. brauchst Du nicht, weil Du ja nicht die Namen durch einen Suchbegriff ermitteln musst, sondern einfach die Liste der Reihe nach setzt. Da muss man somit nur nach der Anzahl der Namen wieder vorne anfangen.

Falls die Anzahl von 29 Namen nicht fix ist kannst Du den Divisor mit anzahl2 auch dynamisch ermitteln. Ich dachte, das wäre auch eine Anforderung, allerdings habe ich da wohl schief gelesen...

2

Kannst Du

einmal dran gewesen ist


etwas genauer beschreiben.
Du kannst z.B. den gesamten Bereich der Liste VORHER markieren und sie dann Zelle für Zelle abarbeiten. Nach der letzten Zelle führt Dich ENTER wieder automatisch an den Anfang der Liste. Geht auch bei Matrizen.

Erst mal: Oubyis AW ist (selbstverständlich) richtig, aber dann darfst du zwischendrin nichts machen, was die Auswahl zerstört.

Du kommst aber auch an den Listenanfang mit Ende Pfeilnachoben.

Genau genommen nicht an den Anfang der Liste, sondern zum ersten Eintrag nach einer Lücke (Anfang eines Blocks, man kann sich darüber streiten, ob das gleichbedeutend mit Liste ist).

DH!
STRG & Pfeilnachoben.
macht das auch.
(Ist für mich einfacher zu greifen)

0

Ok ich schildere im Detail mal das Problem, da ich nur begrenzt weiter gekommen bin,

Ich habe eine Putzliste bei der jede Woche ein anderer Jugendlicher den Hof kehren muss. Insgesamt sind es 29 Jugendliche und 52 Wochen im Jahr. Nun suche ich nach einer Formel die mir anzeigt wer diese Woche dran ist. Wenn nach 29 Wochen die Liste zu ende ist soll die Formel wieder am Anfang der Liste beginnen. Wie kann ich das schaffen? Bei mir hängt er immer dann wenn der Rest = 0 ist.

das hab ich bis jetzt:

=INDEX(I3:I31;REST(I33;29))

Die Liste mit den Namen der Jungs ist von I3 bis I31

Genauer:

Ich habe eine Liste mit 29 Namen und muss diese zum Dienst einteilen.

die eigentliche Formel die ich verwende ist der SVERWEIS.

=SVERWEIS(H36;H3:I33;2;0)    H36 ist ein Datum

Also nimmt er sich jeden neuen Tag einen neuen Namen aus der Liste bis keine Namen mehr übrig sind. Das Problem ist das es aber nicht 29 Tage sind sondern 52 Tage. Ich will das er am 30. Tag wieder mit der Liste neu anfängt mit dem ersten Namen der Liste. Und wenn dann wieder 29 Namen verbraucht sind soll er wieder mit dem ersten Namen anfangen


Danke für die Idee .

Hat soweit ganz gut hingehauen auch wenn ich leider nur begrenzt verstehe wíe diese INDEX Funktion funktioniert. Ich bin zu dumm die Beschreibung zu verstehen. Es bezog sich eigentlich auf die 52 Kalenderwochen in die 31 Jugendliche zum Putzen eingeteilt werden. Jede Woche einer. Witzig ist das Excel Sonntag schon in die neue Woche zählt. Laut Kalender ist es die 44 Kalenderwoche, in Excel zeigt er die 45 KW an.

Aber hat mir sehr weiter geholfen.

Vielen Dank

ich hab mich auch lange um die index-Fkt rumgedrückt, weil die Beschreibung sich so kompliziert liest. Dabei ist sie sehr praktisch und in der einfacheren Form ist sie auch leicht verständlich:

=Index(A1:A99;9;1) geht in den Bereich A1:A99 und liest dort die 9. Zeile, 1.Spalte aus, also den Wert aus A9. Da A1:A99 nur 1 Spalte hat, kann man sich das ;1 sparen.

=index(a5:a55;9) geht wieder in den angegebenen Bereich A5:A55 und liest dort die 9.Zelle aus, also diesmal A14.

Das zweite Argument 9 kann durch eine Formel bestimmt werden. Die ist hier Rest(AnzahlTage;AnzahlReinigungskräfte).

Rest fängt nach Erreichen der Maximalzahl Reinigungskräfte wieder von vorne an.

Evtl noch ein paar Korrekturglieder [zB, weil hier Rest=0 nicht sein darf, Du hast ja keine Nullte Reinigungskraft] und die Sache hat sich.

im Prinzip entspricht das der Fkt =WAHL(n.-ter Wert;A5:A55), nur dass index später noch weiter ausgebaut werden kann (wie gesagt, mit mehreren Spalten und in der komplizierteren Form dann auch mit Wiedergabebereichen, das brauchst Du aber nicht und ich auch so gut wie nie!)

Das reicht für den Anfang.

1

mit INDEX greifst Du auf einen Bereich zu,  z.B. A1:D10
und gibst dort eine Zeile und eine Spalte an. Simpel wäre
=INDEX(A1:D10;2;3) also mit einer fest hinterlegten Angabe von Zeile und Spalte - meist will man ja diese Angaben aber variabel gestalten. Das genau willst Du ja mit der Zeilennummer machen. Zeile für Zeile den Eintrag verändern, aber nach 29 oder 31 Zeilen wieder bei 1 anfangen.

In der Formel von DeeDee07 ist keine Angabe für die Spalte enthalten, weil diese ja eindeutig ist. Die Suchergebnisse stehen ja in der gleichen Spalte.

Keine Ahnung, ob die Erklärung jetzt wirklich weiterhilft - wenn die Formel zur Lösung noch Fragen aufwirft, solltest Du einfach fragen bzw. wenn irgendwas noch nicht passt. Lösen lässt sich Deine Anforderung mit normalen Excelmitteln auf jeden Fall.

1
@Ninombre

OT:
Nur noch eine kleine Bemerkung - Off Topic - und mehr zur Unterhaltung:

Witzig ist das Excel Sonntag schon in die neue Woche zählt.

Wieso witzig?
Mir ist klar, das die meisten den Montag als ersten Tag der Woche sehen, aber das ist meiner Meinung nach falsch.
Denn in der Schöpfungsgeschichte steht doch:
"Am siebten Tage sollst Du ruhen"
Und das war - natürlich - der Sabbat, der Samstag!
Aber darüber kann man sicher lange diskutieren.

1
@DeeDee07

weshalb ich beim Wochentag immer mit Rest(Tageszahl;7) arbeite, das ist Gebietsunabhängig_: Sa=0, Wochenende:<2;...Fr=6. Ggf +1, wenn eine Null nicht erlaubt ist (zB bei =Wahl(Rest(heute())+1;"Sa";"So";;;;;"Fr") oder ähnlichem.

0

Was möchtest Du wissen?