Wie kann man bei Excel Spalten in andere Tabellen übertragen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Vermutlich ist das eine Übungsaufgabe für die Funktion "SVERWEIS".

SVERWEIS benötigt einen Suchbegriff (eine Zahl oder ein String), eine Matrix, innerhalb der er den Begriff suchen soll und eine Spaltennummer.

Er sucht nun also die Zahl (in deinem Fall ist das die Seriennummer) in der von dir angegebenen Matrix und schreibt dir das heraus, was dort in der 2., 3., 4., (...) Spalte steht.

Meinst du soetwas?

Ja, genau. Das die Datensätze der richtigen Serienummer zugeordnet werden. Es handelt sich dabei aber um bis zu 500 Datensätze, geht also nicht jede Zeile von Hand.
Also quasi die Spalten aus der einen Tabelle in die andere und dann passend mit den Serienummern zugeordnet werden. Serienummer ist in allen Tabellen vorhanden.

0
@immo10

Mach dich mal mit der SVERWER-Funktion vertraut. Du kannst sie ganz normal runterkopieren.

Sagen dir "absolute und relative Zellbezüge" etwas? Wenn du deine Funktion verschiebst, wird sich auch der Suchbereich verschieben - das solltest du über einen absoluten Zellbezug verhindern ($-Zeichen vor die Zellen)

1
@offeltoffel

Sagt mir gar nichts, hast du mir vielleicht ein Tutorial für Dummis? :D Also zu Sverwer

0
@Funfroc

Hätte ich mir denken können, danke trotzdem. Habe schon was gefunden.

0
@immo10

Ich bastel dir einfach eins. Folge mal genau meiner Anleitung. Ich sage dir immer zuerst die Zelle und nach dem Doppelpunkt den Inhalt, ok?

A1: 101; B1: Apfel; C1: 7

A2: 105; B2: Birnen; C2: 12

A3: 108; B3: Kirschen; C3: 26

A4: 113; B4: Bananen; C4: 16


Im obigen Beispiel steht in Spalte A die Artikelnummer, in B die Artikelbezeichnung und in C die verkaufte Stückzahl. Die Liste ist sehr klein, aber stell dir einfach vor, wir wären ein Großhandel und das geht über hunderte von Zeilen so!

Jetzt möchtest du vielleicht wissen, wie viele Kirschen an dem Tag verkauft wurden. Du hast aber nur die Artikelnummer (108) und willst nicht alles durchsuchen.

Du schreibst also in eine leere Zelle (z.B. in A6) folgende Formel:

=SVERWEIS(108;A1:A4;3)

Das erste Argument (108) ist der Suchbegriff, hier die Artikelnummer (bei dir: die Seriennummer). Das zweite Argument (A1:A4) ist die Suchmatrix. Hier sucht er nach dem Begriff. Das dritte Argument ist die Spalte, deren Inhalt er dir anzeigen soll, wenn er den Begriff gefunden hat. In dem Fall ist das die Spalte 3 (also C).

Die Formel sollte also "26" ausgeben, da 26 Kirschen verkauft wurden.

Sag mir Bescheid, wenn du das verstanden hast, dann erklär ich dir noch die absoluten Zellbezüge!


0
@immo10

Ja, wenn du auf andere Zellen zeigst, können die irgendwo liegen. Schreibst du nichts dazu, sucht er im aktiven Tabellenblatt. Du kannst aber auch andere Tabellenblätter nehmen, oder sogar in anderen Dateien (die darf dann aber auch nicht unbenannt, verschoben oder entfernt werden).

Wenn du es nach unten ziehst, verändert sich deine Suchmatrix mit.

Hast du zuerst A1:A4 und kopierst die Formel in die nächste Zeile, steht dort "A2:A5". Das nennt man einen "relativen Bezug". Er verweist also immer auf x Zeilen oberhalb der aktiven Zelle. Für einen absoluten Zellbezug, schreibst du ein $-Zeichen vor die Zeilen und/oder Spalten, die er festhalten soll. Das sieht dann so aus "$A$1:$A$4".

Ist das $-Zeichen nur vor der Spalte, lässt er sie gleich, verschiebt aber die Zeilen. Ist es nur vor der Zeile, dann andersrum. Du kannst auch auf "A1" klicken und F4 drücken.

0
@offeltoffel

Okay, hat geklappt, danke für die schnelle und hilfreiche Antwort!

1

Was möchtest Du wissen?