Wie kann man aufhören, über etwas nachzudeken?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meditation!

Es gibt gute geführte Meditationen auf Youtube z.b. von 'die Ohrinsel'.

Schau mal gezielt nach welchen gegen Panik und Ängste! Haben mir selbst sehr geholfen meine Panikattacken wegbekommen und das Vertrauen in meinen Körper wiederzuerlangen!

Tut nicht weh - einfach abends zum Einschlafen anhören und dabei gemütlich schlafen - glaub mir, es hilft!

Musst nur dran bleiben und es regelmäßig anhören!

Lenke Dich ab!

Was hast Du sonst noch für Wünsche, Ziele, Träume? Da kannst Du Deine Gedanken investieren.

Wenn Du keine Träume hast, dann finde ein Hobby oder Sport das Dich ablehnkt. Oder kümmere Dich um andere Menschen. Helfe Deinen Eltern, Grosseltern, Mitschüllern usw.

Stukturiere Deinen Tag mit Hausarbeit, Sport, Lesen, Hausaufgaben. Wenn Du gefördert bist, hast Du keine Zeit mehr für sinnloses Grübeln.

In der Psychologie gibt es den Begriff "Sekundärer Krankheitsgewinn". Das bedeutet, dass man sich aus der Tatsache einer Erkrankung Vorteile im sozialen Umfeld erhofft. Du könntest mal darüber nachdenken, welche Vorteile das bei dir wären. Wenn diese Gedanken aber zu stark werden, empfehle ich dir den Gang zum Arzt um eine Therapie zu beginnen.

Das nennt man Hypochondrie ja musst dich halt beruhigen und dir selber bewusst machen das des nur Panik ist

Habe ich auch schon gehabt aber richtig starke Hypochondrie aber hat sich dann irgendwann gelegt als ich mir das geschafft habe richtig bewusst zu machen das es nur Angst ist

0

Indem man Fakten schafft, also gehe zum Arzt und lasse dich durchchecken. Wenn du dann noch weiterhin deshalb grübeln solltest, dann suche ein Gespräch mit einem Profi.

Was möchtest Du wissen?