Wie kann man auf dem Mac verhindern, dass das Adressbuch von Websites gelesen wird?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Websites lesen beim Mac nichts automatisch aus.

Wenn dir das so vorkommt, hast du "automatisch Ausfüllen" eingeschaltet.

Das schaltest du in den Safari Einstellungen unter (ich glaube) Sicherheit aus.

Da steht Formulardaten, Passwörter, Adressdaten, automatisch Ausfüllen.

Das musst du ausschalten.

Wenn du auf einer Website gefragt wirst, ob dein Passwort gespeichert werden soll, klickst du "Später" an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OralXXL
08.01.2017, 19:35

Das hat mit dem Ausspionieren meiner separat gespeicherten Kontaktdaten nichts zu tun.
Ich verwende Firefox, wo ich für nicht sicherheitsrelevante Seiten die Passwörter speichere. Das erklärt noch nicht, wie LinkedIn oder Facebook den Bekanntheitsstatus meiner Adressen evaluieren können, um mir diese als "Kontakte zum Einladen" vorzuschlagen. Der Weg dahin ist mir rätselhaft. Wenn sie Adressen vorfinden (dazu müssen sie schon suchen können), die nicht in der eigenen (LI-/FB-) Datenbank sind, und mir diese dann mit Namen und Foto vorschlagen, haben sie sie mindestens in den Cache geladen. Da haue ich in der Regel die Tür zu, Cookies weg, Browser-Neustart.

0

Was möchtest Du wissen?