Wie kann man am besten seine Ohren vor Wasser schützen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ACHTUNG - damit aber nicht schwimmen oder Tauchen gehen. Der Wasserdruck würde die Stöpsel sonst in den Gehörgang schieben...

.

Wirklich nur zum Duschen nehmen - wobei, wenn du nicht gerade die Brause vor das Ohr hälst, dürfte gar nich so viel Wasser eindringen (Vermutung)

.

viele Grüße, Jörn

http://www.hamelnertauchclub.de/index.php?id=29

Mein Sohn wurde mal am Innenohr operiert und da rieten uns die Ärzte, weil er absolut kein Wasser ins Ohr bekommen durfte: Wattebäuschchen in Babyöl leicht tunken und ins Ohr drücken - man kann auch Ohropax nehmen. Öl hält Wasser ab. Anschließend eine Badekappe drüber, wenn er tauchen wollte. Beim Wannenbad oder unter der Dusche natürlich ohne Kappe, denn sonst kann man ja die Haare nicht waschen. Hat wunderbar geholfen.

Wie bekomme ich Wasser aus dem Ohr

wasser ist in mein Ohr gekommen beim duschen. Jetzt hab Ich einkomisches druckgefühl in mein Ohren. Wie kommt das Wasser wieder raus

...zur Frage

Stoff vom Wattestäbchen in meinem Ohr hängengeblieben. Kann ich so Kraftsport machen?

Guten Tag war eben duschen und hab meine Ohren gereinigt. Da ist mit die Watte im Ohr stecken geblieben und jetzt bin ich auf dem rechten Ohr völlig taub. Ich gehe morgen zum Arzt. Heute wäre aber bei mir Trainingstag Brust/Trizeps.

Jetzt meine Frage. Wenn ich z.b beim Bankdrücken pushe läuft dann die Gefahr das durch den Druck der im Ohr entsteht evtl. mein Trommelfell platzt oder anderes? l.g

...zur Frage

Welcher Gehörschutz schützt am besten?

Es gibt zwei Arten. Die einen sind eher formstabil und sehen aus wie kleine Pilze oder Bolzen. Und die anderen sind wie Knetmasse um selber formen. Welche sind besser und schützen die Ohren in Discotheken und Nachtclubs?

...zur Frage

Wasser hinterm Trommelfell? Ab zum HNO-Arzt?

Gestern Abend war ich etwa 2 Stunden schwimmen (zum ersten Mal seit etwa 6 Jahren) und seitdem kann ich auf dem rechten Ohr nur noch schlecht hören, es fühlt sich irgendwie taub an. Ich bin natürlich zuerst von Wasser im Ohr ausgegangen, bisher hat aber nichts geholfen, um es wieder herauszubekommen. Bin auf einem Bein gehüpft, hab die ganze Nacht mit dem vollen Ohr nach unten auf der Seite geschlafen, volle Pulle den Föhn gegengehalten etc., es ist aber immer noch drin. Nun ist meine Frage, ob sich daraus schließen lässt, dass das Wasser hinters Trommelfell gelaufen sein muss? Habe eben von einem Kollegen den Tipp bekommen, Wasser ins Ohr laufen zu lassen und habe das auch prompt auf der Firmentoilette ausprobiert, hat allerdings auch nicht geholfen. Bevor ich jetzt zum HNO fahre und der mir noch das Trommelfell punktiert, wollte ich erst einmal die Meinung anderer einbeziehen. Vielen Danke schon einmal für jegliche Hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?