Wie kann man am besten in 2 Wochen auf 5 Prüfungen lernen?

3 Antworten

Hi! Mein Tipp lautet "Planung und konsequente Umsetzung". In einer ähnlichen Situation habe ich mir für drei Wochen einen "Tagesplan" erstellt und diesen minutiös umgesetzt. Denke an Ausgewogenheit, plane Dir genügend Pausen und auch Entspannungszeiten ein und mehr als 6-8 Stunden kann man nicht wirklich konzentriert lernen. Wichtig aber: die Zeiten dann auch einhalten und alles andere beiseite schieben bzw. in den "Freizeiten" drum kümmern. Das funktioniert aber nur wenn Du es auch selbst durchziehst!!! Viel Erfolg. Gruss

Danke für deine Antwort. Dass mache ich auch, hilft eigentlich sehr, aber das Problem ist halt, dass ich mich in dieser Zeit wo ich lernen sollte, nicht lernen kann bzw. ich verstehe einfach nichts, es will nicht in mein Kopf herein. Weis du was ich meine ?:/

0

Ja, kann ich verstehen - das geht jedem mal so. Als Tipp hätte ich noch zwei Dinge, funktioniert aber sicher nicht bei jedem Fach: ich lerne sehr gut wenn ich den Stoff selbst schreibe/ zusammenfasse - ich habe mir also die Themen durch Lesen und komprimieren erarbeitet. Bei einigen Fächern hatte ich mir Frage-Antwort Karten erstellt und die bei Spaziergängen mit Hund im Wald gelernt. Es gibt durchaus Möglichkeiten, Lernen zu gestalten. Gruss

0

Musst du nur wiederholen oder etwas "frisch" erlernen?

Das ist nämlich der entscheidende Unterschied. 

Ich hatte ein ähnliches Problem wie du, habe selbst während den Abiturprüfungen geweint. Nicht, weil ich es nicht konnte, sondern aus privaten Gründen. Aber: Ich hatte all diese Themen ja bereits vor den Prüfungen und musste nur wiederholen. Dementsprechend blieben meine Noten auf dem gleichen Stand wie zuvor auch. Wenn man etwas kann, dann kann man es auch, wenn es einem unendlich schlecht geht. Jedenfalls ist das meine Erfahrung. 

beides. manche sachen sind für mich ganz neu & manche sachen hatte ich schon. Geht mir genau gleich, ich bin auch nur am weinen..

0
@alain1

Hm.. Ich habe versucht meinen Kopf auszuschalten und mich in die Arbeit vertieft. Wenn es absolut gar nicht mehr ging, habe ich eine Pause gemacht. Man darf auch nicht zu lange lernen. Ich denke mir immer "Augen zu und durch". Und wenn man sich völlig hängen lässt, schadet man sich ja nur selbst. 

Ich drücke dir jedenfalls die Daumen, dass es gut läuft.

0

alles nacheinander! keinen Sress machen und am besten auch eine To do liste mit den Sachen die du lernen musst anfertigen.

Was möchtest Du wissen?