Wie kann man am besten Geld anlegen.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach dir am besten ein eigenes Portfolio und nimm dir Zeit eine gewisse Strategie aufzubauen. Ob es Immobilien sind, Aktien oder was auch immer. Es gibt da keine Pauschal-Lösung. Bedenke aber, dass so genannte "Berater" doch meist nur Verkäufer sind. Jedoch gibt es auch unter den großen Namen / Banken vertrauensvolle und gute "Verkäufer". Wir haben gute Erfahrung mit unabhängigen Finanzberatern gemacht, sowie mit der Sparkasse Düsseldorf und www.immobai.com.

Also nimm dir am besten Zeit, bzw. deine Bekannte, um genau zu schauen. Wenn da keine Energie vorhanden ist, dann am bestem festverzinslich anlegen. Konservativer, aber stabiler. Bei mehr Risikobereitschaft auch in Aktien, bzw. Fonds oder sogar Private Equity.

Meine Antwort ist Ähnlich:

  1. Schulden unbedingt dringend abbauen
  2. Etwas davon auf die hohe Kante als Notfallgroschen (~2-3 MonatsAUSGABEN, nicht -Gehälter)
  3. Eine Unze Gold (Maple Leaf oder Krügerrand)
  4. Rest in einen Index-Fond investieren, welcher wiederrum in die "MSCI WORLD" investiert. Dieser Index-Found kauft dann Aktien aus der ganzen Welt, was das Risiko erheblich reduziert (im Vergleich zum Kauf nur einer oder 2-3 Aktien (im schlimmsten Fall auch noch alle aus einem Land (meist Deutschland))).

So eine Anlageberatung kann und DARF kein Berater mehr anhand von 11 Worten, 1 Zahl und einer Währung vornehmen. Sie soll sich einen erfahrenen Berater suchen !

Investition in die nächste Generation, indem sie mir meinen Auslandstudienaufenthalt finanziert. Brauche auch nur die Hälfte, den Rest kann sie dann in Rohstoffe investieren.

Hallo, wenn Schulden vorhanden sind, zuerst diese bezahlen. Das ist ganz wichtig. Die fressen Rendite. 20000 Euro sind nicht viel Geld. 3 Monatsgehälter aufs Tagesgeldkonto anlegen, den Rest hauptsächlich in Sachwerte investieren, Gold, Silber (physisch) und Aktien mit hoher Dividende. Bitte kein Festgeld, Zertifikate, Bausparvertrag, Lebensversicherung, Schiffsfonds, Sparbuch, Immobilienfonds und sonstiges was dem Bankverkäufer eine hohe Provision beschert. Hohe Provision für den Bankverkäufer = hohes Risiko für Sie . Viel Erfolg.

kann mich hier nur anschließen - allerdings vor dem Aktienkauf (von Gold würd ich zurzeit abraten bzw. nur einen geringen Teil in Gold anlegen): Informieren Sie sich bitte! Einfach so ein paar Aktien kaufen kann/wird nach Hinten los gehen.

Auf alle Fälle: Bitte kein Festgeld, Zertifikate, Bausparvertrag, Lebensversicherung, Schiffsfonds, Sparbuch, Immobilienfonds und sonstiges was dem Bankverkäufer eine hohe Provision beschert

0

Super, anhand von wenigen Worten gibts hier handfeste Produktempfehlungen ! Oh Leute...

20.000 EUR sind viel Geld. Dafür gehen viele Menschen 1 ganzes Jahr arbeiten ! In Krisen wird immer nach Sachwerten gerufen. Schonmal die Provi für Sachwerte und Aktien mit denen mit den "hohen" Provis für die bösen Berater verglichen ? Scheinbar nicht.

0

Versteck es unter der Matratze!

Was möchtest Du wissen?