Wie kann man am besten eine Markise überwintern?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Golum,

meine Eltern haben ihre Markise seit 15 Jahren oder länger und haben sie nie abgedeckt. Man sieht ihr zwar langsam das Alter an, aber das kommt eher davon, dass sie von der Sonne mit den Jahren ausbleicht und sie auch oft unser Regenschutz ist.

Und wenn die Markise durch den Dachvorsprung ein wenig geschützt ist, sollte das meiner Meinung nach reichen.

LG, Felle.

Es gibt extra "Anzüge" für Markisen im Winter. allerdings ist das übertrieben wenn man eine Kassetenmarkise hat. Der stoff ist gut genug geschütz wenn sie eingefahren ist. eizig und allein der Volant sollte über Winter demontiert werden. Wenn ein Vordach dadrüber ist und der volant weg ist reicht das für den Winter.

Hier gehen die Meinungen auseinander. Ich hatte ebenfalls eine Markise wettergeschützt auf der Terrasse und ich habe sie nicht eingewickelt. Bei einem Sonnigen Wintertag habe sich sie manchmal zum Auslüften wenige Stunden ausgerollt. Nach 25 Jahren habe ich sie ausgemustert, weil der Stoff kaputt war. Ich denke, wenn sie eingewickelt gewesen wäre, hätte sie auch nicht länger gehalten.

in manchen baumärkten kannst du standard-alugehäuse oder aludächer nach maß kaufen. es kommt auf die genaue einbausituation an. ich habe das bei mir damit sehr gut gelöst.

In Plastikfolie würde ich eine Markise nie einpacken, das gibt nur Stockflecken durch Kondenswasser und Winterquartiere für Ungeziefer. An meinem Elternhaus ist seit über 30 Jahren eine, ebenfalls unter dem Dachvorsprung über der Terrasse. Im Herbst kommt der Volant (das Teil, das vorne runterhängt) raus und das war die Vorbereitung zur Überwinterung. Wichtig ist, wie Andreas Pueschel schon geschrieben hat, sie trocken aufzurollen und evtl. an einem Sonnentag mal auszufahren, zum Lüften sozusagen.

Was möchtest Du wissen?