Wie kann man am besten Büromöbel öffentlich vermarkten? Nur durch PR oder Sponsoring? Die Firma für Büromöbel groß rausbringen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Büromöbel sind nicht gerade ein Markt, auf dem ein neuer Anbieter sehnsüchtig erwartet wird.

Das heißt: Man sollte dafür, wenn man erfolgreich sein will, ein wirklich stimmiges Marketingkonzept erstellen (lassen). PR kann (und wird wohl) darin eine Rolle spielen. Spnsoring eher nicht (zu teuer, zu ineffektiv, zu viel Streuverlust). Ansonsten werden die üblichen Maßnahmen darin ins Auge gefasst und miteinander (und dem vorhandenen Budget, Marke, Klientel, Personalressourcen ...) abgewogen: Anzeigen, Internet, Messen, Mailings, Handesvertreter, Katalog, Prospekte ...

Finde ich auch sehr schwierig für Büromöbel, es geht um ein Schulprojekt und meine Gruppe hat das Thema PR und Sponsoring (das meiner Meinung schwierigste)

0
@Edpit

Ok, sowas hatte ich mir schon gedacht. Vielleicht hilft Euch das hier:

Also, dann würde ich wirklich sagen: Für den Einstieg in einen Markt ist ein Sponsoring absolut ungeeignet. Sponsoring hat nun mal auch den Hintergrund, dass es um Förderung geht. Und das beinhaltet zwar auch, dass vom Gesponserten konkrete Leistungen bzw.
Nutzungsrechte erwartet werden. Aber einem Sponsoring liegt eben auch eine gewisse Förderabsicht zugrunde. Das kann sich ein Start-up gar nicht leisten.

Der zweite Punkt ist, dass Sponsoring für Büromöbel relativ schwer ist. Hier fällt mir auf Anhieb (und auch nicht, wenn ich ein wenig nachdenke) jemand oder etwas ein, das einen Bezug zur Materie hat. Das heißt dann auch, ich treffe mit einem Sponsoring nicht die Zielgruppe. (Weil Büromöbel eben keine wirklich homogene Zielgruppe ist.) Wenn Du einen Sportverein förderst, dann erfahren das da nur wenig Leute, die BM brauchen. Und bei Musik, Kunst, Sozialem ... ebenso.

Ein Sponsoring würde also keinen Sinn machen. Vor allem dann, wenn man am Anfang steht und nur ein begrenztes Budget hat. Wenn er Laden einmal läuft und gute schwarze Zahlen schreibt, dann kann man sich das überlegen. Zum Beispiel, ob man in ein  lokales Projekt investiert (Jugendsportverein) oder etwas, was eine gewisse Nachhaltigkeit hat (Umweltschutz).

Könnte jetzt sein, dass das dem Lehrer nicht gefällt (weil er eben nicht die Erfahrung im Marketing hat).

0

PR ist da eine ganz andere Geschichte. Die ist unheimlich wichtig für ein neues Unternehmen. Weil sie, im Gegensatz zu Anzeigen und anderen "klassischen" Werbemaßnahmen günstig ist.

Hier heißt es: Alle Fachzeitschriften zu finden, die sich mit Möbel, Büromöbel, Büroeinrichtung und Einkauf befassen. Hier kann Dir das hier helfen: www.fachzeitschriften-portal.de

Für diese Medien (e-Publikationen nicht vergessen, aber da kenne ich mich nicht so gut aus) werden PR-Arktikel erstellt. Diese sollten unterschiedliche Inhalte haben und entsprechend der Medien verteilt werden. Dazu kommt noch lokal Presse, die ist an einer Mischung aus Punkt 1 und 2 interessiert.

1. Eine Nachricht über die Gründung der Firma

2. Eine Nachricht über das Gesamtprogramm

3. Eine Nachricht über das Highlight/den besonderen Artikel/den Unterschied der Firma zur Konkurrenz

Jeden Artikel gibt es in Kurzform (bis 1000 Zeichen etwa) und in Langform (so lang es eben sein muss). Immer mit Fotos dazu. Außerdem die wichtigen Daten (Internet, Ansprechpartner Kunden, Ansprechpartner Presse)

Dann werden alle Medien angerufen (weils schneller geht) und abgefragt, wie sie die Meldungen gerne hätten (heute eigentlich alle per E-Mail und als word-Datei o.ä.). Dabei stellt man sich gleich kurz vor in der Redaktion und holt sich die Daten füt die richtigen Ansprechpartner. Oft haben die Fachzeitschriften Sonderthemen oder Sonderhefte. Diese gleich abfragen (wenn nicht schon vorher im Internet recherchiert über die Mediadaten). Evtl. passt das eigenen Thema da besser rein als ins allgemeine Heft. Wichtig: Später nachfragen, ob das reicht mit dem Artikel, ob sie noch was brauchen ... Das verbessert die Chancen einer Veröffentlichung.

Schließlich noch die elektronischen Presseverteiler nicht vergessen (zum Beispiel www.openpr.de aber es gibt noch andere). Hier kann man zu bestimmten Themen Artikel reinstellen. Ist meist kostenlos. Die Publikationen (vor allem natürlich im e-Bereich) holen sich diese dann raus für ihre Veröffentlichungen. Bringt meiner Meinung nach nicht viel, ist aber ein geringer Aufwand und sollte man unbedingt machen.

Bei PR würde ich evtl. noch an die Blogger denken. Hier also die suchen, die in dem Bereich unterwegs sind. Anschreiben, Artikel und Infos zukommen lassen, evtl. Teile zum Testen.

0

Falls Du keine Nachricht bekommst über neue Kommentare, dann liest Du das hier vielleicht und schaust noch einmal rein.

Ich arbeite für ein Unternehmen welches unter anderem das Marketing für verschiedene Anbieter großer Einrichtungshäuser übernimmt. Eine Abteilung kümmert sich speziell um das Online-Marketing eines Möbelanbieter, welches kundenspezifische Lösungen für Büroräume anbietet.
Du kannst dir gern das Marketing von https://www.myworkspace.de/unsere-leistungen/beratung/bueroplanung/ und die Arbeit die dahinter steckt ansehen um einen Vergleich für dich zu ziehen und Inspiration zu finden.

Wie eröffnet man als Minderjähriger eine eigene Firma?

Hallo, ein paar Kumpels und ich haben eine Geschäftsidee und wollen diese vermarkten, doch wir sind alle 14 Jahre alt. Wie kann man trotzdem eine eigene Firma eröffnen?

Bitte nur ernst gemeinte Antworten!

Vielen Dank

...zur Frage

Bürostuhl-Säule steht zu weit über?

Servus,

wir haben da diesen Drehstuhl. Nix Dolles, schon etwas älter, aber sollte doch wenigstens benutzbar sein.

Problem: Diese Mittelsäule mit der Gasdruckfeder zur Höhenverstellung ragt zu weit nach unten aus diesem großen Kunststoff-Stern heraus, an dem die Rollen befestigt sind.

Man kann den leeren Stuhl rollen, aber sobald sich jemand rein setzt, wird dieses überstehende Rohr durch die Belastung auf den Boden gedrückt. Dadurch lässt er sich dann nicht mehr rollen, oder jedenfalls nicht ohne massive Kratzer im Parkett.

Auf den Bildern hängt der Stuhl kopfüber zwischen zwei Sägeböcken, denn ich habe keine Befestigungselemente gesehen und hatte die vage Hoffnung, der Stern sei einfach auf das Rohr aufgesteckt und im Laufe der Jahre halt immer weiter runtergedrückt worden. Und man müsste da nur mal ein paar mal kräftig drauf hämmern (mit aufgelegtem Kantholz zum Schutz) und dadurch würde sich das geben. Aber es bewegt sich kein Stück.

Man könnte fast auf den Gedanken kommen, das Ganze sei von der Konstruktion her so gewollt - quasi als Bremse. Aber das kann ich mir doch dann nicht ganz vorstellen, es ist auch super unkomfortabel, wenn man nicht an den Schreibtisch heran rollen kann. Was kann ich da machen und wie ist es dazu gekommen? Rand des Rohres abflexen? Größere Rollen drunter bauen?

...zur Frage

Darf mein Chef mich dazu zwingen...?

die Tolietten im Büro zu putzen? Das macht er nämlich ständig. Ich lerne Bauzeichner und bin keine Putzkraft!

...zur Frage

Alternativen zu Stressless Home Office Serie

Ich suche gerade einen neuen bequemen, hochwertigen Bürostuhl. Ich habe heute bei uns im Möbelhaus drei Bürostühle aus der Stressless Home Office Kollektion getestet und mich sofort verliebt. Leider sind die Preise sehr hoch (>2000€). Zu den normalen Stressless Bequemsesseln schreiben ja einige, dass sie überteuert wären und es günstigere qualitativ gleichwertige Alternativen gäbe. Gibt es auch für die Stressless Home Office Linie auch Alternativen? Ich suche wie gesagt keinen normalen Fernseh- / Bequemsessel.

...zur Frage

Darf man in Deutschlang öffentlich im Internet einen namen von einer Kanzlei oder einer Firma nennen

Kann ich öffentlich schreiben (also im internet) von einer Kanzlei oder Firma? Oder ist das verboten? Müsste ich mit bußgeldern rechnen?

...zur Frage

Energy Drink vermarkten?

Ich hätte einen guten Namen für einen Energy Drink. Muss ich mich gut mit Energy Drinks auskennen, oder reicht meist nur der Name, um mit einer Firma Groß zu werden?

LG MrFabou

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?