Wie kann man als Verbraucher Milchbauern unterstützen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es gab mal faire Milch. Die hat sich dafür eingesetzt das Bauern genug bekommen. Aber ob es die noch gibt weiss ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht, weil es nicht Deine Funktion als Verbaucher ist dem Bauern seinen Profit zu bezahlen.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-05/milchgipfel-soforthilfe-bauern-subvention-milchkrise-kommentar

Nach dem Krieg haben sich Bauern auch nicht daran gestört, dass die Leute hungerten und es keine Milch in den Läden zu kaufen gab.
Nun stören sich die Bauern daran, dass Russen und Chinesen ihr Milch nicht kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von Aussen kann man da wenig machen. Hier muss die Politik endlich eingreifen, dass man anständige Arbeit auch anständig entlohnt. Das wäre für die Bauern hilfreich, denn dann können die Molkerein nicht mehr so die Preise drücken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In manchen Orten gibt es einen regelrechten Milchlieferservice, meist von Öko-Bauern angeboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mehr Milchprodukte konsumieren ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Direkt beim bauern oder in Bauernläden kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So gesehn gar nicht.

Das größere Problem liebt beim Produzierer. Das Angebot ist viel viel größer als die Nachfrage, da hat die Politik mitgeschlampt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Glassfeather
29.05.2016, 16:54

Habe ich auch gelesen, aber ich hatte gehofft, dass man als Privatperson trotzdem irgendwie die Chance hat zu unterstützen. :/

0

Was möchtest Du wissen?