Wie kann man als IT-Sicherheitsexperte 200000 Euro Brutto im Jahr verdienen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nö. Es reicht, wenn die Person sich mit Putty und gegebenen Anmeldedaten auf einem anderen Rechner einloggen und dort 10x "Hallo Welt" auf der Konsole ausgeben kann. Mehr Qualifikation ist nicht notwendig. Und dafür gibt die Firma dann über 16000 Euro im Monat aus. Das Geld für die Firma kommt dann irgendwie anders (über die Kollegen) rein, oder wird im Keller ausgedruckt oder als Schutzgeld eingenommen oder einfach so von Gott auf's Konto überwiesen... keine Ahnung. Ich bin kein Betriebswirt...

Im Ernst: Wenn eine Firma über 16000 Euro im Monat für dich ausgibt, dann erwartet diese Firma, dass sie mit deiner Arbeit auch in irgendeiner Weise mindestens 16000 Euro im Monat mehr einnimmt - gerade wenn man sich in diesen Gehaltsdimensionen bewegt. Denn ansonsten könnte diese Firma auch jemanden einstellen, der die gleiche Arbeit weitaus günstiger macht. Wenn die Firma nicht so denkt, dann denkt sie nicht wirtschaftlich und ist wahrscheinlich demnächst insolvent.

Wenn man sich deine Fragen so ansieht, dann heißt dein größtes Interesse anscheinend "Geld". Du schwankst dabei zwischen Informatiker, SEK-Beamter, Bauunternehmer und wahrscheinlich noch x anderen Jobs, die alle total unterschiedlich sind. Das ist der falsche Weg. Zum einen musst du dir bewusst sein, dass du in all dein Jobs keine 40-Stunden-Woche hast (und auch keine 50-Stunden-Woche ;)) und somit auch weniger Zeit, um dein ganzes Geld auszugeben. Dann steigerst du zumindest im Informatikbereich deine Chancen massiv, wenn du studiert hast und sehr gut Mathe kannst. Es sollte deine Frage sein, wie du dieses Ziel erreichst und nicht, wie viel du verdienst. Und dann wirst du auch nicht in dem Beruf nicht glücklich, wenn dafür nicht ein wenig Herzblut schlägt (was gar nicht gehen kannst, wenn du auf so vielen Hochzeiten tanzt). Wenn du nur wie ein Zombie "Geeeeeld" rufst, dann wird das nix. Mach erstmal deine Ausbildung zum Gebäudetechniker fertig, und dann schaust du weiter.

DavidP9990 30.06.2017, 18:58

Du meist wohl die Ausbildung zum Elektroniker für Betriebs und Gebäudetechnik

0

Das Geheimnis liegt im Wort "Experte". Das ist nicht nur das Lesen von einigen Fachbüchern. Auch keine normalen Computerkenntnisse. Genau genommen wirst du dafür bezahlt, Probleme zu lösen, die vor die noch keiner gelöst hat.

Und dieser Service ist großen Unternehmen mit sensiblen Daten so viel Geld - und auch mehr - wert.

Was du dafür nicht hast: geregelte Freizeit, bisweilen keine Freunde, Familie und so weiter. Deine Zeit verbringst du im Büro oder in kalten, mehrfach gesicherten Serverräumen, in denen unter Umständen keiner mehr ist, außer du. Die Computer sind dann dein Leben.

Klar, du wirst auf Partys eingeladen, spielst in Chefetagen mit, hast schöne Visitenkarten. Aber letztlich bist du doch nur der Technik-Fuzzi, der das umsetzt, wovon die anderen Chef's einfach keine Ahnung haben.

Um da hinzukommen, musst du sehr früh anfangen, denn irgendwas um die 10.000 Stunden musst du zusammenbekommen, um "Experte" zu werden.

DavidP9990 30.06.2017, 18:39

Man kann IT-Sicherheit studieren und nach dem Studium ist man Experte.IT-Sicherheitsexperten die bei Top-Unternehmen arbeiten verdienen so viel Geld und sie arbeiten max. 50 Stunden in der Woche.Mehr ist laut dem Gesetz nicht erlaubt

0
PieOPah 30.06.2017, 18:46

Mag sein, dass man das jetzt studieren kann. Aber welcher Student ist nach dem Studium schon "Experte"?

Die richtigen Experten sind Vordenker und kreativ. So was lernt man nicht an einer Uni. Das hat man oder man hat es nicht.

50 Stunden Maximalarbeitszeit? Bei Systemen, die 24/7 laufen? So bekommt man keine 200.000 Euro. Außer, die Firma ist ein bisschen bekloppt.

Wirkliche Experten gibt es am Markt nur wenige. Die meisten kennen sich mit Standard-Systemen aus, kommt aber etwas Neues, fallen die Systeme trotzdem aus. Erst jüngst wieder geschehen, in Firmen, die auch IT-Sicherheitsexperten hatten.

1

Alleine, dass du das fragen musst, disqualifiziert dich bereits für einen solchen Job

Sehr guter Abschluss an einer Universität und gute Kontakte zu Unternehmen.

Mach dich selbstständig oder bei einem Top-Unternehmen arbeiten. Und Best-Noten im Studium haben.

klar, studium und das schaffst du nicht.

Was möchtest Du wissen?