Wie kann man Adhäsions-Fensterfolie so verkleben bzw. anbringen, dass sich die Kanten nicht nach außen wellen?

2 Antworten

Das Problem liegt im Herstellungsprozess der Folie - diese behält später die Rundung bei in der sie nach der Herstellung aufgewickelt wurde und führt zu Spannungen im Material die in deinem Fall dazu führen, dass sich die Ränder abheben.

Da kann man etwas machen, und zwar die Folie eines anderen Herstellers kaufen, der seine Folie anders herum aufwickelt.

Danke für die Info, aber da tut sich ein neues Problem auf: Ich habe noch nie Informationen zu einem Adhäsionsfolienprodukt auf der Verpackung oder eventuell in einem Begleittext zum Produkt im Internet entdeckt, die etwas über die Aufrollrichtung der Folie aussagen!

Insgesamt bleibt wohl nur dem Laien von derartigen Folien abzuraten, obwohl die eigentliche Verarbeitung wesentlich einfacher ist, als bei Folien, die mit einer Klebeschicht versehen sind.

Ich werde die Folien mal abnehmen und anders herum aufwickeln und mit Gummibändern die Rolle für zwei, drei Tage fixieren. Vielleicht ist etwas gegen das "Materialgedächtnis" auf diesem Weg zu machen. Einen Versuch ist es wert ;-)

Danke & Gruß

0

Hallo!

Ich habe die Folien wie bereits angekündigt abgenommen und entgegen der ursprünglichen "Aufrollrichtung" auf eine Papprolle aufgewickelt und für mehrere Tage so mit Gummibändern fixiert.

Zwischenzeitlich habe ich sie wieder auf die Fensterscheibe aufgezogen. Und zu meinem großen Erstaunen bleibt sie jetzt auch an den Rändern fest auf der Scheibe ohne dass sie sich unschön abwellt. Kurzum: Auf diesem Weg lässt sich das "Materialgedächtnis" offensichtlich austricksen.

Jetzt bin ich mit dem Verklebungsergebnis der Adhäsionsfolie durchaus zufrieden!

Vielleicht hilft es dem einen oder anderen "Antwort-Suchenden" ja weiter!

Fensterfolie als Sichtschtz

Wir haben eine Parterrewohnung. Dürfen wir da Folie als Sichtschutz innen auf die Scheibe aufkleben? Es wäre ja halbhoch, nicht das ganze Fenster. Oder benötigen wir dafür die Einverständnis des Vermieters?

...zur Frage

Fensterscheibe von aussen anstreichen

Hallo,

ich möchte bei einem Schaufenster auf der Scheibe(aussen) einen breiten rand malen, habe im Baumarkt aber keine passende Farbe gefunden. Ist wohl selten das jemand ein Fenster streicht. Ein Kumpel hat mir gesagt das ich die Scheibe zuerst mit Haftgrung streichen soll und dann ganz normal mit aussen lack drüber lackieren soll. Weiß jemand ob das wirklich klappt?

Danke schon mal im voraus!

mfg FlashG

...zur Frage

Altbau 1958 Metallhaken/ Ösen an Außenwand Funktion?

Hallo zusammen, weiß jemand, warum in der Außenwand eines Einfamilienhauses, das 1958 gebaut wurde, große Metallringe/ösen ca in Zimmerdeckenhöhe des Erdgeschosses an der Außenseite der Wand zu sehen sind? Sie sind mit der Öffnung vertikal angebracht, Durchmesser des "Lochs" der Öse ca 4 cm, Stärke der Öse ca 1 cm; und sind im Putz verankert. Dienen sie zur Zimmerdeckenstabilisierung? Schauen aus wie die Köpfe von überdimensionalen Schraubhaken/ösen. Welche Funktion haben sie, und kann man diese herausschauenden "Ösen" einfach ohne Gefahr absägen? Ihr würdet mir sehr helfen, denn die Leute, die das Haus verputzen, haben vorgeschlagen, die "Metallringe" einfach abzusägen.

Grüße Lisa

...zur Frage

Was bedeutet Malerfertig und Ausbauhaus?

Bei einem Haus was gebaut wird gibt es einen Malerfertig Preis und ein Ausbauhaus Preis. Was bedeutet das genau?

...zur Frage

Altbau: Doppelfenster : Innen- oder Außen besser isolieren? Was ist effizienter?

Hallo, wir leben in einer Altbauwohnung mit den typischen doppenflügligen Fenstern. Aus Angst vor den Heizkosten möchte ich nun eine spezielle Folie der Marke Tesa an die Fenster anbringen. Diese soll eine isolierende Wirkung haben. Hat jemand einen Tipp ob es effizenter ist die Folie an die inneren oder äußeren Fenster anzubringen?

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Teichrand - Wie kann ich meine Folie schützen/kaschieren?

Hallo!

Ich habe Ende Mai begonnen einen "großen" Teich auszuheben. Das Vlies und Folie (1mm grün von Naturagart) sind verlegt, das Wasser ist drin und die Flachwasserzone ist bepflanzt. Ich habe Ufermatten reingelegt um die Falten in der Folie zu überdecken. Diese Ufermatten habe ich am Rand mit Steinen befestigt. Jetzt hatte ich das Problem, dass mir die Ufermatten das Wasser aus dem Teich ziehen da ich leider einen Baufehler habe und keine funktionierende Kapillarsperre. Das Überschlagen der Ufermatten mit Teichfolie hat nichts gebracht, weshalb ich die Matten nun ganz ins Wasser gehängt habe, wodurch jetzt die Folie am Rand sichtbar und Einflüssen von außen schutzlos ausgeliefert ist.

Wie kann ich am Besten die Folie vor der UV-Strahlung und scharfen Eis-Kanten im Winter schützen? Einfach Kiesel drüberkippen funktioniert nur an den flachen Bereichen´, leider habe ich jedoch auch relativ steile Hänge, bei welchen der Kiesel ins Wasser fallen würde.

Ich hoffe, dass jemand eine Antwort dazu hat :)

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?