Wie kann ist testen, ob ein Gerät (Marder- und Katzenschreck) auch wirklich Ultraschalltöne aussendet (man hört absolut nichts)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn das Gehör noch gut ist (und nicht mp3-Player geschädigt) und die Geräte nicht nur Ultraschall aussenden, also auch im Grenzbereich zum hörbaren, dann hört man auch ganz leise einen hohen Pfeifton. Sonst mit einem US-Empfänger und einem Oszi, mit einem Multimeter mit Mikro und Frequenzanzeige (muss ich heute mal in der Garage testen) oder einem "Fledermausdetektor". Übrigens kann man von denen auch manche Töne hören

also ich höre meinen katzenschreck, dazu muss es allerdings sehr leise sein und dann mach ich die Batterie rein und höre ein sehr leisen hellen pipston

Es gibt Leute, die die Töne hören können. Je jünger jemand ist, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit. Und manche leiden darunter sogar sehr. Ich komme erst jetzt langsam in ein Alter, das nicht mehr zu hören. Vorher: Schrecklich dieser Ton.

Also einfach andere Testpersonen damit beauftragen.


Mit einem Ultraschallempfänger und einem Oszilloskop.

Das hat so ein Ultraschallgerät nunmal an sich, dass DU die Töne nicht hörst.

Wenn Du´s hören würdest,wärst ja ´n Marder und müsstest verduften. :))

Herxemer 24.03.2016, 10:59

So einfach ist das nicht. Bei der Inbetriebnahme des Geräts hatte man die verschiedenen Töne gehört. So steht es auch in der Betriebsanleitung. Beim Einsatz draußen hört man jetzt aber nichts mehr. Auch auf der höchsten Stufe. Ich habe das Gerät zurückgeschickt und genau wieder so bekommen. Ich traue der Sache nicht und würde es gerne testen. Vielleicht gibt es ja eine App ??

1
meinerede 24.03.2016, 11:08
@Herxemer

Ich glaub´, mein Kühlschrank bescheißt mich auch immer: Das Licht geht garnicht aus, wenn die Tür zu ist! Jedesmal, wenn ich nachguck´, brennt es! :)))

Nee, da wirst´du wohl einfach Vertrauen haben müssen! Wenn kein Marder mehr auftaucht, funktioniert´s! :))

0

Was möchtest Du wissen?