Wie kann Indisches Blumenrohr optimal überwintern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um dir die Schinderei des ausgrabens der Knolle zu erleichtern, stell sie mit Topf kühl. Treppenhaus zb. Erde gut antrocknen lassen damit die Knolle nicht fault. Läßt du sie im Topf gelegentlich minimal gießen. Machen die meisten nicht, aber im Topf ab und zu Wasser. Nicht viel. Du kannst sie jetzt runterschneiden oder zeitig im Frühjahr. Ich würde es jetzt machen. Bist eh spät dran. Dann mußt du im Frühjahr die Knolle ausbuddeln. Von daher gesehen egal ob jetzt oder im Frühjahr. Machst du das nicht blüht sie nicht so üppig Muckimann. Na dann viel Spass☺☺☺☺☺☺

Optimal?

Frostfrei.

Die meisten nehmen die Cannas in Herbst aus den Töpfen.

Ich spare mir die Schinderei seit einigen Jahren und stelle die Töpfe, so wie sie sind, ind Winterquartier. Dann lassen sich die Rhizome im Frühjahr leichte raus nehmen.

Ach ja, Abschneiden natürlich.

Wie mache ich Himbeeren winterfest? (Erde und Beschneiden?)

Hallo liebes Forum,

ich habe vor einer Woche bei einem Projekt einen Haufen Himbeere in Reih und Glied einpflanzen dürfen. Ein paar Pflanzen blieben übirg, und die hab ich jetzt hier zuhause bei mir stehen. Im Tontopf sind die einen, drinnen bei mir im ZImmer, und die andern im Pastikkübel, draußen auf dem Balkon.

Die Pflanzen lassen die Blätter zum Teil schon ziemlich hängen. Jetzt frage ich mich a) soll ich die Pflanzen beschneiden? IIch sehe teilweise schon sehr großzügig die neuen Triebe...Also alles alte weg? b) Wie ist's mit der Erde? Sie sind zur Zeit in so Gartenbaumarkterde mit etwas Dünger, einmal in einer alten Tomate und einmal in den Resten der Zuchtversuche des Sommers, die uns leider größtenteils weggefault oder vertrocknet waren. Lieber einfach draußen irgendwo in der Natur aussetzen zum Überwintern lassen?

Ich würde mich sehr auf ein paar Antworten freuen! Viele liebe Grüße, euer questionmarque

...zur Frage

Wieso pieselt mein Welpe trotz stündlichen raus ständig in die Wohnung?

Hallo,

Wie haben seit 1 Woche einen havaneser Welpen (12 wochen) und sind so langsam am Ende mit unseren Nerven.

Wir gehen tagsüber fast stündlich mit ihm raus wo er sich auch löst. Aber kaum sind wir wieder zu Hause setzt er gleich die nächste Pfütze und das nicht nur 1x (über Tag verteilt so an die 10-15 mal). Nachts schläft er in seiner Box und hält auch durch.

Hat jemand einen Tipp? Machen wir was falsch ? Ist schon so weit das ich mich deswegen mit meinen Mann in den Haaren habe 😕

Freue mich über hilfreiche Tipps!

...zur Frage

Was muss ich beim Sex beachten in Sachen Verhütung?

Also wenn ich (w) Sex haben werde , was muss ich da beachten in Sachen Verhütung ? Ich weiß schon dass man alles entspannt und mit Freude nehmen sollte :D Aber wie verhüte ich am Besten ? Kondom - welche Marke ? Welche Möglichkeiten gibt es noch ? Also zb . Kondom und zur Sicherheit noch etwas oder ? .... Ich freue mich über hilfreiche Antworten .

...zur Frage

Hochbeet: Wie überwintern?

Mein Hochbeet ist nun abgeräumt und leer. Wie überwintere ich es am besten? Es wurde im letzten Frühjahr befüllt (geschichtet Zweige, Holzhäksel, Grünabfälle, Erde) und ist nun natürlich kräftig eingesunken.
Ich möchte nun die ganzen Pflanzenreste irgendwie drin verwerten. Kann ich die obendrauf packen oder muss ich die oberen Schichten erst rausnehmen? Und dann, obendrauf ne Schicht alte Erde? Frische Erde? Gar nix?
Freue mich über hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Quellwasser in Ziegelhausen (Heidelberg)

Hallo zusammen,

weiß hier jemand im Forum welche Qualität das Quellwasser in Ziegelhausen bei Heidelberg hat? Im Netz konnte ich leider nichts finden.

Über hilfreiche Antworten freue ich mich.

Viele Grüße!

...zur Frage

Depression, Probezeit?

Ich arbeite seid 2 Monaten in einem neuen Betrieb, allerdings bin ich seid längerem an einer Depression erkrankt, die Depression sind in den letzten Wochen schlimmer geworden sodass ich jetzt krankgeschrieben bin, ich hab es versucht weiter arbeiten zu gehen aber es geht nicht, ich werde jetzt in 1 Woche eine stationäre Behandlung machen, da nichts anderes mehr hilft. Jetzt hab ich natürlich Angst vor einer Kündigung die sehr Wahrscheinlich eintritt, meint ihr es wäre gut mit dem Arbeitgeber über die Krankheit zu sprechen oder irgendwas anderes auszudenken und ihm das zu erzählen?

Freue mich über jede hilfreiche Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?