Wie kann ihn von meinen mitschülern respektiert werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hat sich jetzt leider schon als Gewohnheit etabliert. Diese Klassenkameraden sehen Dich nicht als gleichwertig an und behandeln Dich so, wie sie einander nie behandeln würden. Es hätte klappen können, sie darauf anzusprechen, weil solche Leute das manchmal wirklich nicht merken, aber da es nun gescheitert ist, würde ich Dir raten, entweder mit gleicher Münze heimzuzahlen - mache genau das, was sie mit Dir machen, mit ihnen auch, aber zur anderen Zeit, nicht als direkte Reaktion - oder besser: Die Schule zu wechseln. 

Menschen wie Du haben das Problem, dass diese Erfahrungen sie prägen und sie sich oft auch später unangemessen oder unbeholfen verhalten, wenn ihre Schutzmechanismen nicht mehr nötig sind. Sie lernen nicht, locker mit anderen umzugehen, sind immer auf Habachtstellung und interpretieren später auch mal kleine, harmlose Verhaltensweisen anderer fehl und reagieren zu heftig darauf. Das zu verlernen kann sehr lange dauern.

Daher würde ich Dir raten, die Schule zu wechseln, in einer anderen Klasse positivere Erfahrungen zu machen und jetzt noch zu lernen, dass andere Dich ganz normal behandeln und Du auch entspannt mit Gleichaltrigen umgehen kannst.

Es kann helfen, einfach ganz normal, freundlich, respektvoll zu sein und die anderen komplett zu ignorieren, nie etwas von ihnen zu erwarten und immer alles alleine zu machen. Das hilft aber nur, wenn man selbst schon oder noch ein sehr gutes Selbstvertrauen hat und sehr selbstsicher ist.

Mir ist in der Mittelstufe etwas Ähnliches passiert, ich habe das aus Angst nie angesprochen und später traf ich eine ehemalige Klassenkameradin, die dachte, auch ich hätte damals die beste Zeit meines Lebens gehabt. Die hatte also wirklich nicht gemerkt, dass ich mich den Großteil der Schulzeit verstellt hatte und immer auf Habachtstellung war, dass ich veräppelt oder ausgeschlossen werden könnte oder meine Sachen versteckt/ verlegt werden könnten.

Manchmal kann es helfen, ein paar Auserwählte mal so richtig verbal zu erschrecken, aber meistens wird man das in seiner "untergeordneten Stellung" nicht schaffen. Wenn man etwas sagen könnte, das die anderen so richtig erschreckt (Beleidigung, mit falschem Namen ansprechen, der demütigt etc.), könnte es sein, dass sie über ihre Handlungen nachdenken und wirklich erfassen, was sie da tun, die Chance, dass das klappt, ist aber gering.

Du könntest sie auch komplett gar nicht mehr ansprechen: Tue so, als ob sie nicht da wären. Komme morgens zum Unterricht, nimm Dir eine Zeitschrift etc. mit, und verhalte Dich so, als ob Du alleine wärest. Wenn sie Dich dann anpöbeln, was sie tun werden, da sie es gewohnt sind, müsstest Du sie richtig heftig verbal attackieren, stark überreagieren, damit sie das nie wieder machen. Dann könntet ihr in eine Pattsituation kommen, in der Du zwar nichts mit ihnen zu tun hast, aber auch nicht von ihnen belästigt wirst. Das Problem: Vermutlich hast Du keine Übung darin und auch nicht die innere Einstellung, sie richtig massiv verbal fertig zu machen (einige bekommen das ja als Talent in die Wiege gelegt :-/).

Wie gesagt, am ehesten würde ich Dir einen Schulwechsel empfehlen an eine Schule, an die auch möglichst keiner dieser Leute kommt bzw. deren Schulweg keiner dieser Leute teilt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde jz sicherlich kritisiert, wenn ich mit den vorliegenden Informationen vermute, dass du Schuld nicht komplett, nur zum kleinen Teil. Ich erinner dich an das Sprichwort "Respekt muss man sich verdienen", sei Treu, halte dein Wort, sei zuverlässig und hilfsbereit, nerve nicht und alles sollte gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuperSuccer
18.05.2016, 15:51

..Schuld ^bist,*

0
Kommentar von HandyFreaker
18.05.2016, 15:53

ich würde treu sein, mein Wort halten, zuverlässig und hilfsbereit sein wenn das jemand von mir verlangt, dass macht aber niemand!

0
Kommentar von SuperSuccer
18.05.2016, 16:47

ja da haste recht Herzog, freaky das sind "Grundelemente" um sympathisch zu sein und so Respekt bekommen, es gibt 2 arten von Respekt, mit Gewalt und mit worten bzw. taten

0

Respektierst du dich denn selbst?
Weil....dann würdest du die anderen nicht fragen, woran es liegt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HandyFreaker
18.05.2016, 15:54

und was soll es jetzt bedeuten?

0

frag nicht ob sie dich respektieren

ich rate dir zeit mit den zu verbringen wenn du unbedingt etwas mit den machen willst

bleibe cool mach paar witze und respektiere die anderen und dann wird das schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?