Wie kann ich(13) meine Eltern überzeugen mich vegan zu ernähren?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mach es einfach. Es ist dein Körper und was du isst oder nicht isst, entscheidest du. Deine Eltern werden ja wohl nicht ausschließlich Tierisches auf den Teller bringen, wenn ihnen was an deiner Gesundheit liegt. Du könntest außerdem auch selbst ab und zu kochen.
Wenn sie merken, dass du es ernst meinst, werden sie es schon akzeptieren :)

Erkläre ihnen deinen Standpunkt und schaue mit ihnen eine Dokumentation wie "Forks over knives" oder "What the health".Erforsche das Gebiet und sammel Fakten.Wenn du genau weisst das du mit Veganer Ernährung gesund sein kannst(sogar gesünder) dann zeigs ihnen.leb es ihnen vor.So habe ich es gemacht und jetzt kochen wir(meine Mutter und ich)sogar sehr oft vegan!Wenn du es wirklich willst dann schaffst du das:)

Und glaub den Karnisten den Mist nicht,die beziehen sich nur suf Studien die von der Lobby finanziell unterstützt wurden✨

Und falls du es noch nicht machst:Supplementier Vitamin B12!Das sollte jeder Mensch(unabhängig von der Ernährungsweise) tun

Schau mal bei

www.vebu.de

und auch bei der

www.vegan-taste-week.de

Dort findest Du neben allerlei Wissenswertem auch sehr tolle Rezepte. Vielleicht kannst Du ja Deine Eltern immer mal wieder mit einem leckeren Essen verwöhnen und so einen guten Boden für Akzeptanz schaffen.

Ich weiß nicht, wie die vielen Fleischlobbyisten hier immer wieder auf diese These der veganen Mangelernährung verfallen, mein Blutbild jedenfalls war noch nie so gut wie heute und ich bin in allen Bereichen bestens versorgt.

Wie auch immer, viel Erfolg! ☺

Ich bin auch gegen vegane Ernährung, ABER ich lasse jedem sein Ding machen.

Wenn du deine Eltern davon überzeugen willst, wird das schwer werden. Zumal das echt sehr kompliziert ist, wenn man sich nicht dafür interessiert und keine Ahnung davon hat.

Am besten machst du es so, (da du dich ja schon informiert hast) dass du dein Essen einfach selber machst und auch selber einkaufen gehst. Meiner Meinung nach kannst du nicht von deinen Eltern erwarten, dass sie sich in diese Materie reindenken, wenn sie nicht davon überzeugt sind.

Ich persönlich akzeptiere deine Meinung und Einstellung, auch wenn ich gerade das für ein wenigübertrieben halte, aber wenn du diesen Weg gehen willst, dann musst du dies für dich selber tun.

Die Aussage deiner Eltern, dass es den Tieren gut geht stimmt soweit, da es in Deutschland gewisse Gesetze zur Tierhaltung und Schlachtung gibt. Dennoch würde ich tatsächlich behaupten, dass es im Rahmen ist, aber nicht unbedingt meinen Vorstellungen entspricht, was dies betrifft. Der Grund dafür liegt aber eindeutig bei uns, da wir alles immer billig billig billig haben wollen.

Wenn man darauf achtet, wo man sein Fleisch kauft, kann man es guten Gewissens kaufen. Damit meine ich, dass man das Fleisch nicht grade beim Discounter oder so kauft, sondern ggf. direkt beim Metzger, oder wenn möglich, beim Bauern, der eine Schlachterei betreibt. So hast du die Möglichkeit, nachzuvollziehen, wo das Tier herkommt und unter welchen Bedingungen es lebt.

Vegane Ernährung ist ein stark diskutiertes Thema.
Es ist nicht so leicht die Nährstoffe durch pflanzliche Lebensmittel zu bekommen, die viel in tierischen Lebensmitteln vorhanden sind.

Und gerade in deinem Alter ist es wichtig diese Nährstoffe zu bekommen.
Du bist mitten in der Pubertät und noch im Wachstum und brauchst gerade darum viele dieser Nährstoffe.

Meine Meinung ist, das du mit veganer Ernährung noch ein paar Jahre warten solltest und vielleicht erst Mal vegetarische Ernährung versuchen solltest.

welche Nährstoffe sind viel in tierischen Lebensmittel vorhanden?

Schreib eine Liste auf, dann sehen wir weiter

1
@educare

Calcium, Eisen, Jod, Vitamin D, Zink, Vitamin B12

Das sind alles Nährstoffe, wo der Bedarf  durch vegane Ernährung nur schwer zu decken ist.

2
@jule2204

Fleisch enthält: kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe, kein Magnesium, das nennt man Mangelernährung

Pflanzen enthalten Calcium, Eisen, Jod, Zink, auch B12 (wenn nicht ausgewaschen sind) und Vitamin D wird nicht von Pflanzen oder Tieren hergestellt, sondern in der menschlichen Haut unter Sonnenlichteinwirkung, es ist auch kein Vitamin, sondern ein Prähormon

Die Behauptung pflanzlich essen würde nicht die benötigten Nährstoffe bringen ist absurd und nicht sachlich, es sind eben die Pflanzen die diese Vielfalt anbieten, nicht Tierprodukte, das hast du noch einiges zu lernen

2
@educare

Wir reden hier von veganer nicht von vegetarischer Ernährung.
Also auch Milch, Eier ect.

2
@educare

du machst ganz schöne Sprünge. Erst redest du von tierischen Lebensmitteln und dann akzeptierst du diese völlig korrekte ANtwort von jule nicht einmal. Dann springst du einfach weiter und redest von Fleisch.

Dann behauptest du noch, dass Fleisch keine Folsäure hätte, wes sogar falsch ist!

Dann erzählst du uns, dass Tiere kein Vitamin D haben, aber es komischerweise in der Haut gebildet wird. Also HABEN Tiere Vitamin D. Fische sogar sogar sehr viel davon.

Was du betreibst ist Ablenkung. Du fragst Fragen und dann gehst du auf das gesagte nicht im geringsten ein, sondern verbreitest nur weiterhin deine immer noch falschen Thesen. Sehr sehr schwach

3
@Omnivore14

Wortverdreher, habe von Fleisch geschrieben, steht oben, oder kannst du nicht lesen?

Fleisch enthält: kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe, kein Magnesium, das nennt man Mangelernährung

2
@educare

Und wieder was kopiert ohne auf die Argumente von jule einzugehen. Das ist schwach educare, wenn du Fragen fragst und dann nichts dazu erwiderst ausser deine kopierten Texte

2
@Omnivore14

““welche Nährstoffe sind viel in tierischen Lebensmittel vorhanden?““

Wurde dir beantwortet, warum gehst du darauf nicht ein und gehst von tierischen Lebensmittel auf nur FLEISCH???

““Fleisch enthält: kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe, kein Magnesium, das nennt man Mangelernährung““

Des Weiteren ist KEINER von uns Fleischfresser und ernährt sich ausschließlich von Fleisch. Ich weiß, ist für dich schwer zu verstehen. 

0
@matrix1984

immer wieder Ausreden, keine faktbezogene Argumentation,die kannst du nicht aufbringen

1

Ich muss PeterP58 und jule2204 zustimmen. Sicher ist es möglich sich mit Supplementen gesund vegan zu ernähren. Aber im Wachstum und in der Pubertät gibt es da einfach so viele Schwankungen, dass mir das zu unsicher wäre. Und wenn da mal was falsch läuft, dann bleiben die Schäden.

Sobald du dann älter bist, haben dir deine Eltern sowieso nichts mehr reinzureden. Auch dann mach bitte regelmäßige Blutuntersuchungen (sollten Fleischesser ja eh auch machen), dass du auf der sicheren Seite bist.

Ich glaube ja nicht, dass du dich von ein paar Leuten im Internet abhalten lässt, deshalb achte bitte darauf, dich regelmäßig (2x im Jahr) beim Arzt durchchecken zu lassen. Mit dem solltest du auch besprechen, was und wie du supplementierst. Deine Ernährung wirst du evtl. auch genauer planen müssen - wichtig ist, dass du da nicht einfach irgendwas aus dem Internet übernimmst, sondern ebenfalls Ärzte oder Ernährungswissenschaftler konsultieren.

Lg

Ey statt hier dumm im Internet zu fragen, geh einfach hin und sag es denen oder sind die so schlimm, das du dir denkst, das was passieren könnte, wenn du denen das sagst? Meine Mama hat zum Beispiel auch ne Weile gebraucht, bis sie entgültig, nachdem ich das erste mal erwähnt hatte, das ich eigentlich keinen Tofu mag, sie den nicht mehr gekocht hat... Ich habs der 4-5 mal gesagt, danach hat sie mir keinen mehr gegeben, wenn sie gekocht hat. (Ich bin halb Japanerin und meine Mama ist zwar Deutsche, kocht aber öfters Japanisch...) 

sage ihnen, dass du mithilfe von fleischersatz (tofu) sehr wohl gesund leben kannst. es gibt auch eine vegetarische wurst, zum beispiel. Es gibt alles auch in veganer Version. Erkläre das ihnen, und sage ihnen dass du keinen Schaden davon trägst. lg

Vegetarische "Wurst" darf zum Glück nicht mehr lange so genannt werden. Dann müssen Vegetarier und Veganer ihre Energie aufs Namen-Neu-Erfinden konzentrieren.

0

ja stimmt, das ist eigentlich ein Widerspruch in sich, aber keine Ahnung, wie es dann heißen soll :)

0

Genauso wie Wurst meistens nicht besonders gesund ist, ist auch vegane Wurst nichts, was vegane Ernährung besser/gesünder/ausgewogener macht. Der Sinn von veganer Wurst ist geschmacklicher Natur, die Inhaltsstoffe sind meist zum Vergessen. Tofu ersetzt Fleisch von den Inhaltsstoffen nicht vollständug. Soviel nur zu diesem einen Argument.

0

Dennoch ist Tofu ein Fleischersatz, und das könnte die Fragestellerin bei ihren Eltern als ein Argument nennen. Keine Ahnung, ob vegetarische Wurst gesund ist oder nicht, ich habs paar Mal gegessen, und fand den Geschmack normal, bin aber auch keine Vegetarierin.

0
@CherryLady94

Mein Punkt war nur, dass das Argument so nicht wirklich zieht. Weil Tofu Fleisch eben nicht ersetzt, auch wenn er so vermarktet wird. Und die Bedenken der Eltern sind ja vermutluch nicht, ob das Kind dann keine Wurst mehr essen kann, sondern beziehen sich darauf, dass man mit veganer Ernährung alleine seinen Nährstoffbedarf nicht decken kann. Dazu braucht es dann Supplemente.

Mag sein dass das in veganer Wurst sogar zugesetzt wird (in Tofu pur wird ss das normalerweise nicht), generell bestehen diese Produkte aber aus nicht gerade optimalen Fetten, zu viel Salz, Farbstoffen, uswusw. (Normale Wurst auch oft)

0
@Ansatisfied

Noch dazu wirkt vegane Wurst für viele nicht-Veganer ziemlich abschreckend, das könnte nach hinten losgehen.

0

Dein Körper entwickelt sich gerade und da brauchst Du abwechslungsreiches und vernünftiges Essen. Vegane Ernährung ist ein absolutes No-Go, sonst wirst Du ein Leben lang darunter leiden.
Wärst Du mein Kind, würde ich Dir das auch verbieten und Dich sogar zwingen, anständig zu Essen!

"Vegane Ernährung ist ein absolutes No-Go, sonst wirst Du ein Leben lang darunter leiden."

Wenn du sowas schreibt, müsstest du wissen warum das so ist, also warum ist Veganer Ernährung ein absolutes No Go?

Und bitte sachliche Argumente anführen, nicht populistische Meinungen, die sind bekannt und fern der Realität

1
@educare

Natürlich - gerne doch :-)

In Deinem Alter ist das ein No-Go! Du bist ein Kind! Hier ein kurzes Zitat, dass meine Meinung unterstreicht:

"Kinder und Jugendliche benötigen für ihre körperliche und geistige Entwicklung, ihre Konzentrations- und Leistungsfähigkeit sowie für die Stärkung ihrer Immunabwehr eine optimale Versorgung mit allen Nährstoffen. Eine ausgewogene Ernährung ist in der Wachstumsphase von besonderer Bedeutung."

Zitat/Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.

5
@PeterP58

soll dass dein Ernst sein? Die DGE empfiehlt z. B. dass 40% der täglichen Kalorien von Fett kommen sollen und ebenso viele von Proteine, dass das absurd und ungesund ist braucht keine zusätzliche Erklärung

der Mensch bekommt seine Nahrung als Säugling in Form von Muttermilch (wie jede Säugetierspezies auch), danach kann er rein pflanzlich essen, Tierprodukte waren und sind nie notwendig

Sei nicht so blauäugig und begründe deine Aussage nicht mit unwahren Behauptungen, schau mal hier :

https://www.youtube.com/watch?v=NqHUKCwEE9E

1

Zur Info:Man kann sich auch ausgewogen vegan ernähren!

2
@Omnivore14

Fleischessen ist Mangelernährung: es hat kein Calcium, kein Jod, kein Vitamin C, kein Vitamin E, keine Folsäure, keine Ballaststoffe und kein Magnesium

komm nicht damit, dass sowas gesund sein kann, ist es definitiv nicht, wie alle lesen können, pflanzlich essen bringt die Nährstoffvielfalt die keine Tierprodukte in der Lage sind Ähnliches zu bieten

1
@educare

Fleischessen ist Mangelernährung: 

Das verwechselst du! Eine rein pflanzliche und fettarme Ernährung ist Mangelernährung an D, B12, Eisen, Fett, Folsäure, Jod und Kalzium

kommt nicht damit, dass sowas gesund sein kann, ist es definitiv nicht, wie alle lesen können

Komm du uns nicht damit, dass vegan gesund sein kann, ist es definitiv nicht, wie alle lesen können.

2
@educare

Vegan ist aber auch kein Calcium, kein Jod und so weiter ...Wo ist das Eisen usw?

Ich bleibe bei Fleisch und Fisch... dazu einen Salat und ein paar Beilagen (z.B. Nudeln). Das ist keine einseitige Ernährung oder gar Mangelernährung! Glaubst Du, wir essen nur Fleisch und nix anderes?

Geh bitte mal zum Artzt und glaube nicht alles, was Du im Internet an Propaganda-Videos-Pro-Vegan siehst!

3
@PeterP58

Glaubst Du, wir essen nur Fleisch und nix anderes?

Ja das glaubt er, sonst funktioniert sein Kartenhaus nicht.

glaube nicht alles, was Du im Internet an Propaganda-Videos-Pro-Vegan siehst!

Ich vermute es ist zu spät lieber Peter!

1

Du kommst so langsam in das Alter, in dem du entscheiden kannst, mit welcher Ernährung du Leben willst. Theoretisch dürfen sie es dir nicht verbieten, rede sanft mit Ihnen und versuche sie zu überzeugen.

Theoretisch und auch praktisch MÜSSEN die Eltern ihre Kindern vor Schäden, hier, ein ungesundes Essverhalten, schützen.

Nennt sich u.a. Führsorgepflicht

2

Wie kann ich(13) meine Eltern überzeugen mich vegan zu ernähren?

Gar nicht, da es ungesund ist. Ich würde dir das auch nicht erlauben. Und das aus 2 Gründen: 1) würde ich einem Kind nicht irgendeine ungesunde Trendbewegung erlauben und 2) hat sich das Kind den Eltern unterzuordnen und nicht anders herum.

Quengelnde und rebellische Kinder mag niemand. Also lass es lieber. Ungesund ist es auch noch.

weil sie meinen , dass ich dann Mangelerscheinungen bekomme

Deine Eltern haben recht. Hör lieber auf sie.

außerdem geht es den Tieren doch gut meinen sie

Auch da haben sie recht. Ihr solltet mal lieber Ausflüge in Ställe machen, damit du mal einen Bezug zur Natur und Landwirtschaft bekommst!

Wie kann ich sie überzeugen? 

Gar nicht. Deine Eltern haben das sagen. Nicht du!

Gruß
Omni

(BG)

"würde ich einem Kind nicht irgendeine ungesunde Trendbewegung erlauben"

hast du Kinder, oder redest du wieder aus dem Bauch? 

"Ihr solltet mal lieber Ausflüge in Ställe machen, damit du mal einen Bezug zur Natur und Landwirtschaft bekommst!"

Aber die Schlachthöfe nicht auslassen, damit mal ein Gesamtbild von der Sache bekommt, nicht nur idyllische Bilder wie die Milka-Kuh auf der Wiese

1
@educare

hast du Kinder

Ich hab dir schon einmal gesagt, dass dir mein Privatleben NICHTS angeht!

0
@Omnivore14

und warum versuchst du immer mit deinen Privatlebengewohnheiten unwissende User negativ zu beeinflussen?

Wem interessiert, ob du Fleisch isst oder nicht, wem interessiert ob du die Landwirtschaft unberechtigterweise in den Himmel lobst und die Schlachthöfe "vergisst" etc.? Niemand der deine Absonderungen liest.

3
@educare

und warum versuchst du immer mit deinen Privatlebengewohnheiten unwissende User negativ zu beeinflussen?

Ich gebe RAT für leute die RAT suchen. Wenn ich mal RAT suchen werde, werde ich mich melden!

0
@Omnivore14

du brauchst sogar viel Rat, keine Frage, such aber bei anderen, nicht bei mir

1
@educare

Keine Sorge, bei dir werde ich NIE um Rat fragen. Da kommen höchstwahrscheinlich eh nur ungesundeTipps dabei raus. So wie man es von dir gewohnt ist.

1
@Omnivore14

bei mir kommt wenigstens etwas, bei dir nur heisse Luft, du bist nicht in der Lage deine falschen Behauptungen zu begründen, stattdessen kommen nur deine bekannten "Sachargumente": "Blödsinn", "Totaler Unfug", "Propaganda", "Esoterik", etc., wer soll deine Absonderungen für seriös nehmen? Niemand

2
@educare

Wie lange willst du mich mit deinen kopierten Standardtexten eigentlich noch nerven?

1
@Omnivore14

kopierte, Standardantwort von dir, du glaubst wirklich schlau zu sein? Deine Antworten sind derart schwach, dass man sich fragen muss.

1
@educare

kopierte, Standardantwort von dir, 

Im Gegensatz zu dir ist jeder Absatz von mir immer neu und individuell. Ich habe sowas nicht nötig wie du.

du glaubst wirklich schlau zu sein?

Das brauch ich nicht zu glauben. Ich weiß es!

0
@Omnivore14

Sorry ihr beiden, ich störe die in Beschimpfungen ausgeartete Diskussion nur äußerst ungern, aber "interessieren" verlangt nach dem Objekt im Akkusativ. Also "ich interessiere mich" "du interessierst dich" etc

Nicht böse gemeint

0
@educare

(BG) ist keine Vorlage, sondern ein rein technischer Hinweis für MICH, dass ich diesen Beitrag gesichert habe (und notfalls nochmal senden kann), damit ich Zensiererei besser erkenne. Mehr verrate ich nicht!

0

Biete ihnen an, dass du in Zukunft alles, was du ißt, auch selbst zubereitest. Oder soll deine Mutter jeden Tag extra für dich kochen?

Gar nicht, denn Deine Eltrrn haben die Erfahrung. Du bist bloss ein Propagandopfer. Gute Tierprodukte sind gesund und wichtig für Dein Wachstum. Nutztiere werden keineswegs 'gequält". Das isr nur Reklame von Spendensammlern.

Lebenserfahrung qualifiziert nicht für wissenschaftliche Aussagen...

1

Murkskommentar von "Ansatisfied". Erstens ist Veganismus nicht im geringsten wissenschaftlich sondern Ersatzreligion. Zweitens sind Erfahrungen von 50jährigen Eltern in aller Regel solider als Schwärmeteien von 13jährigen. Jedenfalls haben die Eltern hier voll recht mit der Aussage, dass deutsche Nutztiere nicht gequält werden und 13jährige tierische Proteine brauchen. Ende.

3
@Klarmann

Klar haben die Eltern Recht. Dazu habe ich mich im Kommentar nicht geäußert. Aber deine Begründung, sie hätten Recht, weil sie mehr Lebenserfahrung haben, ist Topfen. ;)

Veganismus ist eine Ernährungsform. Das kann gar nicht wissenschaftlich sein. Aber die Argumente dafür oder dagegen halt schon. (Vorsicht! Ich habe mich in diesem Absatz wieder zu keiner Position bekannt!)

0

In deinem Alter , eher gar nicht 

Die Rgumente deiner Eltern sind gut , denk mal nach und es ist besser noch zu warten , was jetzt nicht bedeutet alles zu essen 

Was möchtest Du wissen?