Wie kann ich wissen bei der Formulierung, ob die Rechtspflegerin 10,50 Euro festgesetzt hat oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es wurde nichts festgesetzt. Das ist eine Aufklärung über die allgemeine Rechtslage bezüglich der Ansprüche. 

Du musst die Entschädigung erst beantragen, erst dann wird der Fall geprüft und eine Entschädigung festgesetzt. 

Gar nicht, denn sie wurden nicht festgesetzt. Sie ist so freundlich dir zu verraten, was festsetzbar wäre. Beantragen musst du es aber schon selbst.

Die 3,50 bekommst du auch ohne Nachweis des Verdienstausfalls plus nachgewiesene Fahrtkosten

wurde das jetzt festgesetzt oder nicht?

Es heisst "würde sich ein festzusetzender Betrag von 10,50 Euro ergeben." Und würde ist konjunktiv

0

Entweder Dir ist ein Verdienstausfall entstanden. Dann wird dieser (bis max. 21 €/Std) ersetzt.

Oder eben nicht, dann bekommst Du pauschal 3,50 €/Std für das Zeitversäumnis.

wurde das jetzt festgesetzt oder nicht?

Es heisst "würde sich ein festzusetzender Betrag von 10,50 Euro ergeben." Und würde ist konjunktiv

0
@lachs4709

Jetzt hättest Du noch Gelegenheit, einen Verdienstausfall nachzuweisen. Ansonsten bekommst Du die 10,50 €.

0

Du bekommst die 10,50€, wenn du keinen höhreren Lohnausfall hattest. Dann würde dieser ersetzt werden. 

wurde das jetzt festgesetzt oder nicht?

Es heisst "würde sich ein festzusetzender Betrag von 10,50 Euro ergeben." Und würde ist konjunktiv

0
@lachs4709

Entweder weist Du jetzt einen Verdienstausfall nach, oder Du bekommst nur die mickrigen 10,50 €.

0

Was möchtest Du wissen?