Wie kann ich wieder etwas träumen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also erst mal kann man sich bewusst nach dem Aufwachen etwas Zeit nehmen, sich an die Träume zu erinnern. Bis man gelernt hat, sich bewusst etwas Zeit zu nehmen und nicht gleich aufzustehen oder auf die Uhr zu sehen etc., dauert es ein Weilchen.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mich besser an Träume erinnere, die ich am WE morgens habe, nachdem ich schon mal aufgewacht war, das Fenster geöffnet hatte und wieder eingeschlafen bin. Ich bin allerdings auch sensibel gegenüber trockener Luft, so dass ich bei ganz geöffnetem Fenster entspannter schlafe. 

Vielleicht findest Du etwas, das Dich sehr entspannt schlafen lässt. Meine Traumerinnerungsrate ist auf jeden Fall deutlich höher bei Nickerchen zu Hause, also nur ca. 5 bis 15 min Schlaf. Aufwachen dann allerdings ohne Wecker, weil der einen wieder aus dem Traum reißen könnte.

Es hilft auch, Träume, an die man sich erinnert, aufzuschreiben. So kann man sich angewöhnen, bis zum Aufschreiben möglichst viel zu behalten. Man muss nicht den ganzen Traum aufschreiben; einzelne Elemente - Ort., Personen, Gegenstände, Zitate, Gesten - reichen.


PS

Persönliche Erfahrung ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit: Ich hatte mal eine Depriphase, in der ich fast keinen Traum erinnert habe. Habe dann vor dem Einschlafen viel gelesen, memoriert, geschrieben etc., war also geistig aktiv. Das steigerte die Traumerinnerungsrate wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach knapp 2 Minuten im wachen Zustand, vergisst man 90% eines Traumes (hab ich, glaub ich mal irgendwo gelesen (wenn es falsch ist...Sorry)) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein gibt es nicht. Und wenn man was schönes geträumt hat vergisst man das normaler Weise auch nicht. Also so ist das glaub ich:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?