Wie kann ich wieder ein normales leben führen (W)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke, dass es ganz, ganz wichtig ist, dass du mit deinen Gedanken nicht alleine bist, dass du Hilfe bekommst. Wenn schlimme Dinge passieren braucht man oft professionelle Hilfe um die Gedanken zu sortieren und zu verstehen. Warst du schon bei einem Therapeuten oder einem Psychologen? Ich weiss nicht wie alt du bist - wenn man sehr jung ist kann es sein dass man denkt, man müsse krank sein, um zu einem Psychologen zu gehen - aber ich denke, du brauchst ganz dringend Hilfe. Niemand soll mit Depressionen und Suicid-gedanken durchs Leben gehen müssen und man braucht das auch nicht, wenn man Hilfe bekommt. Und es geht nicht darum, deinen Freund zu vergessen, aber irgendwann muss man loslassen dürfen um weiterleben zu können. Ich glaube auch nicht, dass er es gewollt hätte, dass es dir so schlecht geht! 

Ich möchte dir Trauma Tapping vorschlagen - probier es aus um dich ein bisschen zu entspannen, wenn du diese Angstzustände bekommst:

(Wenn der Film nicht erscheint, geh zu Youtube und such auf Tapping + Hamne und ein Film mit einer Frau mit einem Hemd mit einem Herz daran sollte erscheinen.)



So ein Verlust ist ein sehr einschneidendes Erlebnis, ich kann dich gut verstehen, dass du das verdrängen willst. Jetzt ist es eben aufgebrochen und kommt hoch, was du jetzt brauchst - sind Hände die dich auffangen. Gute Freunde und psychologische Hilfe - lieber zu früh, als zu spät. Das was am besten Hilft ist die Zeit und ne neue Liebe. Aber bis dahin, kannst dich ablenken und wenn du darüber reden willst, rede darüber - nicht schlucken. Such dir Hobbys und wenn dir nach heulen zu mute ist, dann heule.

Du wirst ihn nie vergessen, aber irgendwann als Teil deines Lebens, der in Erinnerung bleibt, aber dich nicht mehr am Leben hindert, sehen.

Erinnert mich an den Film Ps. Ich liebe dich.

Also erstmal vorweg tut es mir leid das du sowas mitmachen musstest. Ich glaube nicht das mann über den Tod eines Menschen hinweg kommt der für einen alles bedeutet hat.

Du darfst aber auch nicht aufgeben. Dein freund würde nicht wollen dass du dich deswegen selber umbringst. Er würde wollen dass du weiter kämpfst. Natürlich ist klar das du es nicht allein aus diesen deptessionen heraus schaffst. Wichtig ist jetzt das du dich freunden und verwandten anvertraust und ihnen sagst das du hilfe brauchst. Ich bin sicher sie wollen dir helfen auch wenn du dich lieber zurückziehen möchtest.

Ausserdem kann es nicht schaden dich bei einem Therapheuten zu melden. Dann kann die Fachperson dich nämlich entsprechend beraten und dir helfen das ganze zu bearbeiten. Sowas braucht zeit um darüber hinweg zu kommen, aber denk dran dass dein freund niemals wollen würde das du dich umbringst.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen und wünsche dir viel kraft.

Ich würdes in einen Selbsthilfekurs gehen da kannst du mit leuten reden die das gleiche passiert sind bring doch nicht um guck immer positiv im Leben nach vorne wo mein einziger Opa gestorben ist hat ich auch die Gedanken wie du ich hab mich abgelenkt durch Hobbys Und das wichtige in der Zeit War meine Familie
ich hoffe es geht dir gut
Lg Schmetterling

Man kann nicht immer an verstorbenen Fest halten. Klar dass du ihn liebst und so aber ich denke du solltest raus gehen und mal schauen was es noch für Männer draußen gibt. Das festhalten wird dich mit der Zeit nur noch mehr traurig machen. Viel Glück :*

Ja soll sie für immer an jemandem festhalten, der schon auf der anderen Seite ist oder was?

0

Nein aber das soll ihr helfen und kein Pahr Ship

0

Mein Beileid. Tut mir wirklich leid.

Niemand kann wissen wie du dich fühlst, trotzdem musst du da nicht alleine durch.

Es gibt viele Hilfen. Wenn du noch nicht in Therapie bist, dann versuche das mit einem Therapeuten aufzuarbeiten.

Der einzige Weg da raus führt durch den Schmerz, hauptsache ist das du dich noch spürst.


Alles gute ~

Was möchtest Du wissen?