Wie kann ich wenn uch volljährig bin ausziehen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also der Staat wird dir keine Wohnung zahlen nur weil du aufgrund von Meinungsverschiedenheiten keine Lust mehr darauf hast zu Hause zu wohnen. Das würde nur passieren, wenn du wirklich nicht mehr zu Hause wohnen kannst. Das würde akzeptiert, wenn du eine Ausbildung machst und die Ausbildungsstelle zu weit von der Wohnung deiner Mutter entfernt ist, oder wenn deine Mutter dich verprügeln würde, oder wenn deine Mutter verstorben wäre. Also wirklich nur Situationen wo du keine andere Wahl hast als eine eigene Wohnung zu finden.

Deine Eltern müssten dir Unterhalt zahlen, aber wenn deine Mutter dir die Möglichkeit bietet bei ihr zu wohnen und du dort Essen und Trinken bekommst, dann ist das nicht so einfach. Zumal es bei deinen Eltern so wie du es beschreibst nichts zu holen gibt. Sie müssen Unterhalt im Rahmen ihrer Möglichkeiten zahlen. Da gibt es einen sog. Selbstbehalt. Das ist eine Summe an Geld, die ihnen bleiben muss nachdem sie dir Unterhalt gezahlt haben. Hartz IV ist auf jeden Fall weniger als der Selbstbehalt, also gibt es da gar nichts. Bei der Rente kommt es auf deren Höhe an, aber vermutlich wird auch da nichts zu holen sein.

Wenn deine Eltern sich weigern, dann müsstest du das sogar einklagen. Willst du wirklich deine beiden Eltern vor Gericht zerren, weil du eine eigene Wohnung willst? Bekommen wirst du eh vermutlich kaum was von ihnen.

Wie alle denken es geht nur um meinungsverschiedenheiten Es gibt auch haushalte wo nicht alles rund läuft Auf wenn es hier niemanden was angeht aber ich endlich hilfreiche Antworten haben möchte Meine mutter schlägt mich macht mich verbal fertig ubd gibt mir alle 2 wochen 25€ wovon ich mir selbst was zu essen kaufen soll von ihr bekomm ich nichts zu essen nur trinken und ka ob ihr es wisst aber mit dem geld kommt man nicht weit weswegen ich peinlicher weise auch bei freunden mit fresse.... Und und und Also ich habe diese frage nicht gestellt weil ich eine woche tv verbot bekommen habe.....

0
@cookiemonster17

Wenn du geschlagen wirst und nicht genug zu essen bekommst, dann wende dich an das Jugendamt. Die werden dann erst einmal mit deiner Mutter reden, dass es so nicht geht. Deine Mutter bekommt für dich vom Amt (Hartz IV) ca. 140.-€ für Essen und Trinken. Wenn sie dir davon nur 50.-€ gibt und du sonst nichts zu essen bekommst, dann wird ihr das Jugendamt erst einmal auf die Finger klopfen. Evtl. wird ein Erziehungsbeistand bestimmt, der regelmäßig bei euch vorbei kommt um zu schauen wie es läuft und zu vermitteln.

Erst wenn das alles nichts bringt bekommst du einen Platz in einer betreuten Wohngruppe. Wenn du ganz, ganz viel Glück hast bekommst du sogar eine eigene Wohnung, aber sicher nicht von heute auf morgen. Die werden vorher alle anderen Möglichkeiten ausschöpfen.

http://www.betanet.de/betanet/soziales\_recht/Hilfe-fuer-junge-Volljaehrige-205.html

P.S.:

Die Formulierung "es gibt halt immer nur stress" bedeutet für mich Meinungsverschiedenheiten und nicht körperliche Gewalt.


0

Beantragen mußt Du alles bei Deinen Eltern, denn diese sind für Deinen Unterhalt zuständig und nicht der Steuerzahler.

Ansonsten mußt Du zumindest bis zur Vollendung Deiner Schulausbildung bei Deiner Mutter wohnen bleiben.

Nächste interessante Frage

Frage zu physikalischen Formeln?

Deine Eltern müssen dich finanzieren, dass kann aber auch in der Form passieren, dass du da wohnst, so wie es jetzt der Fall ist.
Wieso sollte der Staat dir irgendwas schenken? Darauf hast du keinen Anspruch. Beende die Schule, verdien Geld und dann kannst du ausziehen.

Glaubst du wenn hier das alles so einfach wäre würde ich fragen wie ich früher ausziehen kann... Verdammt hilfreiche Antwort

0
@cookiemonster17

So ist nun einmal das Gesetz. Wenn es objektive Probleme gibt, kannst du zum Jugendamt gehen, aber nur wegen Meinungsverschiedenheiten zahlt dir niemand eine eigene Bude.

0
@cookiemonster17

Wenn du geschlagen oder sonst wie misshandelt wirst, dann gibt es Möglichkeiten. Wenn es "nur" nicht einfach ist, dann zahlt dir der Staat nichts.

Die Antwort ist insofern hilfreich, dass sie die Sachlage beschreibt. Es mag nicht das sein was du gerne hören willst, aber so ist es halt nun einmal. Wir könnten dir natürlich sagen, dass es kein Problem ist und du sofort eine tolle 2-Zimmer Wohnung in Toplage bekommst und dazu noch 1.000.-€ im Monat zum verprassen. Klar wäre das schön für dich, aber so ist es halt nicht.

1

Wenn es nur das wäre würde ich ja nicht fragen Wenn ich 18 bin ist das Jugendamt doch nicht mehr für mich zuständig

0

Was möchtest Du wissen?