Wie kann ich, wenn ich unter Windows 8.1 nur noch in die erweiterten Starteinstellungen komme, weil Windows nicht mehr richtig bootet, Dateien sichern?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

zum sichern brauchst Du ein System, dass vom Stick gebootet wird. Diese sog. Notfallsysteme werden als Image auf den USB-Stick kopiert. Im Bios muss dann nur der USB-Stick an erste Stelle in der Bootreihenfolge gestellt werden.

Mit dem Notfallsystem kann dann ein Backup aller gewünschten Daten gespeichert werden. Falls der Stick groß genug ist, auch gleich auf diesen Notfall-Stick.

Hier wird beschrieben, wie der Stick erstellt wird und gleich auch noch das Image des Notfallsystems angeboten:

http://www.chip.de/artikel/USB-Stick-bootfaehig-machen-So-geht-s-4\_12872535.html

Bei Google findest Du noch viel mehr solcher Seiten von PC-Zeitschriften:

https://www.google.de/search?q=notfall+usb-stick&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe\_rd=cr&ei=FrgYWJi\_CMGG8QeRlaKoDA

Grüße aus Leipzig


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
r0s0321 01.11.2016, 16:55

Danke, dann würdest Du auch sagen, die beste Möglichkeit ist (z.B.) mit Linux die Daten auf einen Stick zu ziehen?

Und zu: "Das Linux muss nicht auf der selben Festplatte installiert

werden - Vorsicht, jedes beschreiben der Festplatte kann Daten
zerstören!!!

Erst sichern, dann probieren!!"

Du hast zwar recht, aber ich kann ja nicht mehr auf Windows zugreifen und suche nach einem Weg, Daten zu sichern. Und meinst Du, ich sollte es auf eine externe Festplatte installieren?

0
AlterLeipziger 01.11.2016, 17:19
@r0s0321

Lies doch erstmal den o.g. Artikel!

Mit dem Notfallstick, der meist ein Linuxsystem nutzt, kannst Du ganz normal auf die Festplatte zugreifen - also kopieren, schreiben und löschen!!
Die Sicherung der Daten muss immer auf einen externen Datenträger geschehen. Sonst kann es sein, dass eben genau die Daten, die Du sichern willst, überschrieben werden!!

Als externe Speicher gehen alle, die Du anschließen kannst, also externe Festplatte oder auch ein weiterer USB-Stick bzw. der Stick, von dem Du bootest (also der Notfallstick), wenn der genug Speicherplatz hat.

Der Notfallstick sollte auch nicht der langsamste sein, sonst dauert es alles sehr lange. Manche Sticks taugen auch nicht zum booten - probieren!

Alles was Du vor dem Sichern der Daten auf die Festplatte schreibst, kann Daten überschreiben, die danach nicht mehr lesbar sind.

1
r0s0321 10.11.2016, 22:36

Es hat noch nicht ganz geklappt, aber ich finde diese Informationen am hilfreichsten. Ich will jetzt Daten auf den Stick, auf dem Linux installiert ist, sichern. Linux Mint sagt aber, wenn ich auf den Stick möchte: "Unable to mount location" Weißt Du, was ich tuen muss? Eine extra Partition auf dem Stick erstellen?

0
AlterLeipziger 11.11.2016, 09:18
@r0s0321

Tritt das auf,

  1. wenn Du vom Stick gebootet hast (dann sollte es eigentlich gehen) oder
  2. wenn Du aus dem Windows heraus die Daten auf den Stick schreiben willst?

Bei 2. geht es nicht so, weil Linux zwar auf Windows-Partitionen zugreifen kann aber nicht umgekehrt.

Um Daten aus dem Windows heraus zu sichern ist ein mit Windows formatiertes Speichermedium nötig.

1
AlterLeipziger 11.11.2016, 18:33

Das ist zwar komisch aber da weiß ich auch nicht wieso. Da nimm am einfachsten einen zweiten Stickel.

0

Hallo! Du könntest über Linux auf die Windows Platte zugreifen und alles auf einen Stick ziehen, das ist meist auch nicht viel aufwand, der einzige Nachteil: Du brauchst eine Zweiten Computer oder einen Stick/eine DVD wo Linux bereits drauf ist.

Allgemein sollte man Linux als Recovery System installiert haben, merke dir dass für die Zukunft.

| Lg. Victor |

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
r0s0321 01.11.2016, 16:26

Ich hatte den PC noch nicht lange und war gerade dabei, mich über eine Linux Installation zu informieren. Weil ich aber dachte, ich würde Windows in den meisten Situationen so oder so vorziehen (Gewohnheit), hatte ich es noch nicht ernsthaft in Angriff genommen.

Ich hatte auf einer Linux-Webseite gelesen, dass die Daten bei der Installation verloren gehen können. Muss man sich da ernsthaft sorgen machen?

Und man soll ja die Festplatte vorher defragmentieren und meine letzte Defragmentierung lag bei der letzten Benutzung schon einen Tag zurück.

0
AlterLeipziger 01.11.2016, 16:47
@r0s0321

Das Linux muss nicht auf der selben Festplatte installiert werden - Vorsicht, jedes beschreiben der Festplatte kann Daten zerstören!!!

Erst sichern, dann probieren!!

0
MarklinHD 01.11.2016, 17:52
@r0s0321

Hallo! Du musst dann bei der Installation von Linux eine neue Partition erstellen.

Natürlich kannst du auch einfach eine Live CD benutzen.

1

Was möchtest Du wissen?