Wie kann ich weniger am handy sein und mein Leben aktiver und glücklicher gestalten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Während der Vorlesungen einfach das Handy abschalten, ausmachen und in die Tasche oder den Rucksack legen.

Den Blick in die Runde schweifen lassen, auf der Straße, im Hörsaal, in der Bahn oder im Bus. Du wirst vielleicht vieles entdecken, was dir durch das Handy entgangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm dein Handy nicht immer mit - z.B. nicht in Vorlesungen.

Das ist wahrscheinlich leichter, als mit dir selbst einen "Vertrag" zu schließen, es während der Vorlesung aus zu machen und nicht anzurühren.

Überlege Dir, wann Du (objektiv gesehen) dein Handy nicht brauchst und laß es dann zuhause. 

2. Tipp: Suche Dir ein reales Hobby, z.B. Sport in einem Sportverein. Auch da wird das Handy während des Trainings in der Sporttasche gelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am wichtigsten sollte sein, dass du es dir schwer machst an die Apps zu kommen die dich so sehr beschäftigen. Versuche zum Beispiel mal in den Einstellungen die Apps Whatts App, Facebook, Twitter usw. hinter eine Sperre zu setzen, bei der du zuerst immer in die Einstellungen gehen und dort das Passwort eingeben musst. Wenn du so eine Einstellung nicht hast, such im App Store nach einer Security App die dieses Feature hat. Desweiteren kannst du dir auf deinen Sperrbildschrim wenn du das Handy anschaltest ein dickes, fettes "LEG DAS HANDY AUS DER HAND!" als Nachricht einstellen. Benutze deine Kreativität um noch mehr Möglichkeiten zu finden die es dir schwerer machen, falls es immer noch nicht klappt. Diese Maßnahmen sollten es für dich unangenehmer machen dauernd dein Zeug zu checken, so sollte wenigstens der Teil weggehen wo du einfach immer wieder die App öffnest um zu gucken ob doch irgendwas angekommen ist.

LG, Blacksperry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du aus dem Haus gehst,nimm es nicht mit.Die Nachrichten kannst du später abfragen.

Es gibt nur sehr wenig,das wirklich wichtig ist,und in der Zeit,als dieser Handywahn noch nicht aktuell war,haben wir Menschen auch schon gelebt,zum Teil viel besser.

Wenn du diese Belastung nicht ständig bei dir trägst,bekommst du auch besser Luft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suit45
26.06.2016, 10:33

In einem Notfall braucht man aber doch das handy. Oder beispielsweise um die Fahrpläne zu kontrollieren oder ähnliches.

0
Kommentar von Suit45
26.06.2016, 11:03

Da hast du wohl recht. Ich danke dir :)

0

an handy ist auch ein AUSSCHALTER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?