wie kann ich was verändern ps: ihr müsst euch das nicht durchlesen wäre aber gut damit ihr meine situation versteht esgeht darum dasich mein leben ändern will?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Zunächst würde ich dir gerne ein Kompliment aussprechen! Ich finde es bewundernswert, wie du trotz Stolpersteinen, Schmerzen und Sorgen deinen Weg gehst, dich nicht aufgibst und die Lehre angepackt hast!

Ich würde dir umbedingt dazu raten, irgendwie durchzuhalten und diese jetzt nicht abzubrechen! Das würde die Situation langfristig gesehen nur noch schwieriger machen.

Für deine vielen Sorgen und Probleme solltest du dir unbedingt Hilfe suchen!

Die Sache mit dem Wasser in Wohnung beispielsweise ist ein unhaltbarer Zustand, bei dem du Rechte hast wie beispielsweise die Miete einzubehalten. Am besten du lässt dich dazu beraten, beispielsweise beim Mieterschutzbund http://www.mietrecht-hilfe.de/mietervereine.html 

Was deine Rückenschmerzen angeht, solltest du dringen zu einem Facharzt! Wenn du es zeitlich unterbringst, währe auch Sport nicht schlecht, der deine Rückenmuskulatur kräftigt. Das allerdings vorausgesetzt du hast nicht bereits eine Verletzung. Wie gesagt: Ab zum Arzt!!

Was deine finanziellen Sorgen betrifft, würde ich mich an eine Beratungsstelle richten. Kann mir nicht vorstellen, dass dir als Azubi und Alleinverdiener in deine Familie keine Unterstützung zusteht! Ich denke dass bei dir auf jeden Fall eine Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) fällig wäre. Diese beantragst du bei der Arbeitsagentur.  Gehe dort am besten mal hin und lasse dich beraten! Auch bei der Caritas kannst du Rat bekommen 

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute!

Hallo

Also du kannst mit dem was du als noch im 1 Lehrjahr Verdienst nicht alles bezahlen. Für so was gibt es Zuschüsse vom Amt. Wer dir da genau helfen kann weiß ich nicht. Versuch einfach mal beim Jobcenter also früher arge.  Die können dir sonst auf jeden Fall sagen wer dir da helfen kann

was ich hir in deiner Frage Lese ist sehr zu bedauern, auch ich kenne viele

Situationen wo man an leib und Seele abstirbt wenn man so einen schrecklichen weg durch macht wie in deiner Frage.. natürlich gibt es immer einen Weg auch wenn man das gefühl hat den Boden unter den Füssen nicht mehr zu spüren.. es wäre ganz sinnvoll wenn es dir möglich ich in deiner Stadt/Ort nach einer beratungstelle sich mal umzuschauen Menschen  mit einem Vertrautem Gespräch zu haben macht Mut u. gibt hoffung

alleine geht man zu grunde

wünsch dir viel Glück

Gottes Segen

Du brauchtest professinelle Hilfe,denn wie willst du hier von einem Satz Hilfe erwarten.Das geht einfach nicht,weil wir Deine Probleme und Deine Hintergründe nicht kennen.Gehe zu Deinem Hausarzt,der wird Dich überweisen zu einem Spezialisten und der wird Dir helfen.

Was möchtest Du wissen?