Wie kann ich vorgehen bei Mieterstreit?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Inwiefern denn Geld erhoffen? Wenn Gemeinschaftsstrom über den Zähler eines einzelnen Mieters lief, könnte der natürlich zurecht sagen, da muss was ausgeglichen werden

Sei es, wie es wolle.. ich würde jedenfalls einen Elektriker einschalten, dass die Zähler umbelegt werden, dann eine "bessere" Zuordnung da ist.

Sonst kommt das Problem womöglich immer mal wieder.

Ich hab das mal bei ner Freundin mitgekriegt, wo sich (8 Parteien) rausstellte, dass das Licht für den Dachboden über den Zähler einer Partei ging.

War zwar kaum was an Kosten (einfach,w eil da eh fast nie wer war), aber da gings dann wohl ums Prinzip.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beauftragen Sie einen Elektriker mit der Installierung eines Zählers für Allgemeinstrom bzw. jede Mietpartei. Sobald die Zähler ordnungsgemäß angeschlossen sind, entfällt der Streitgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt sperrt ein Mieter dem Anderen die Stromkreisläufe,

....

gehts noch die haben am Strom nichts verloren .... vor allem nicht wenn es andere oder Gemisnchaftsräume betrifft ...

vieleicht solltest Du die Betreffenden mal abmahnen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Elektriker kann das Problem lösen. Auf der anderen Seite wollte ich solche Mieter nicht mehr haben. Spreche mal mit einem Fachanwalt, wie das Problem gelöst werden könnte, das hat für mich schon kriminelle Energie, wer weiß, was die Person noch anstellt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann mußt Du als Eigentümer diesen Mangel beseitigen und für einen Ausgleich sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Elektriker kommen lassen und das regeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?