Wie kann ich von meiner Canon EOS M3 CR2 Dateien in JPG-Dateien umwandeln?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wieso nimmst du nicht den hauseigenen raw-converter von canon?

software liegt den kameras bei.

Also bei mir ist keine CD mit in dem Paket.

0
@MiRi666

notfalls kannst du dir auch rawtherapee herunterladen. kostenlos und kann alle gängigen raw-formate.

1

das müsste sogar die Kamera selber können. Im Menü kannst du einstellen, dass die Bilder als (auch) als jpg gespeichert werden

0
@ecki2000

Ja das wusste ich. Wusste nur nicht, dass man raw-Dateien nicht mit normalen Programmen öffnen kann.

Konnte jetzt über die Seite mit meiner Seriennummer das Bearbeitungsprogramm herunterladen. Funktioniert einwandfrei. Danke !

1

Da du frisch unterwegs bist hier mal ein paar Infos:

RAW Dateien speichern im Prinzip Helligkeitswerte. Und diese Daten bearbeiten, drucken oder sonst was zu können müssen sie konvertiert werden. Das geht mit dem eigenen Program vom jeweiligen Kamerahersteller, der Bridge von Adobe, Capture One... und so weiter. An RAW Daten kann man Korrekturen vornehmen ohne einen "schlimmen" Qualitätsverlust zu haben. Wobei natürlich nichts darüber geht direkt möglichst rein und genau zu fotografieren. Bei JPG riskiert man bei nachträglichen Korrekturen diverse Qualitätsverluste, Tonwertabrisse... weiß der Geier was. Du kannst die Kamera so einstellen, dass sie RAW Daten und L-JPG speichert. Du hast also jedes Bild doppelt auf der Speicherkarte. Demnach hast du ein JPG, welches nicht konvertiert werden muss und ein RAW. So kannst du an den RAWs üben... Viel Spaß

Wenn du mit Raw-Dateien nichts anfangen kannst,warum fotografierst du nicht gleich in jpg?

oh man, weil man es einfach mal ausprobiert hat? doofe frage. learning by doing, hmm?

1

Was möchtest Du wissen?