Wie kann ich verzeihen und vertrauen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

verzeihen........das ist und bleibt die Antwort.....

was denn verzeihen : die Lüge ? das Masturbieren ? oder die Pornos ?

allles und neues Vertrauen geben und Geduld....


Leichter gesagt als getan... wie vertraut man jemandem wenn man die ganze Zeit denkt dass er einen mit porno weibern vergleicht wenn man nackt ist und abends nicht schlafen kann aus angst dass er es heimlich wieder tut und erneut lügt. Oder es gar tut wenn ich daneben liege

2
@Antoniaslife

dann verabschiede dich endlich.......wenn du kein Vertrauen mehr hast.....und werde zufriedener

0
@Antoniaslife

"wie vertraut man jemandem wenn man die ganze Zeit denkt dass er einen mit porno weibern vergleicht"

Tun Männer nicht. Das eine sind einfach nur Wichsphantasien und das andere ist die Frau an seiner Seite. Männer können das sehr gut unterscheiden. Und Du solltest auch lernen, das trennen zu können.

Vielleicht tut er es wieder, ja. Und? Hast Du denn, bevor Du es wusstest, irgendwas negatives bemerkt? Dass er nicht mit Dir schlafen wollte, dass er Bemerkungen über Deine Figur oder Deine Qualitäten im Bett gemacht hat?

Wenn nicht, dann siehst Du glasklar, dass dieser ganze Horror nur in Deinem Kopf abläuft.

Du solltest dringend an Deinem Selbstwertgefühl arbeiten!

3
@Stellwerk

Naja. Ich jabe bemerkt dass er oft nicht kommen konnte weil er wohl zu unsensibel geworden ist und wenig fühlt.  Und dass man bei ihm "ganz schön feste zupacken muss und dass auch inmer ziemlich weit oben" ich weiß von einem Freund das dies Folgen sind bei Jungs die zu oft oder falsch masturbieren also betrifft es auch unser Sexleben. Deshalb hatte ich ihn gefragt und gesagt er soll zum Do und eine Resensibilisierung machen

2
@Antoniaslife

Er hat schon Bemerkungen über meine Qualitäten im Bett gemacht, die vermutlich mit einer Fehlvorstellung durch Pornos zu tun haben. 

2

Was ist denn bitte falsch masturbieren? Kann man das falsch machen? Bitte?! Meine Freundin wäre definitiv EX, wenn sie von mir verlangen würde beim Arzt eine Resensibilisierung oder ähnliches zu machen weil SIE Selbstwertprobleme hat..

1
@Seanna

Du scheinst ja sehr helle zu sein. Ja, beim Masturbieren kann man was falsch machen, google doch mal ;)

Du Gehirnakrobat eine Resensibilisierung macht man nicht wegen der Freundin sondern um beim Sex sensibler zu werden (mehr zu fühlen). Es gibt Männer bzw Jungen die können durch ihr häufiges Mastrubieren gar nicht mehr kommen. Genauso gibt es Männer die beim Sex durch zu viel Pornos gucken nicht mehr können sondern nur noch durch die Hand während sie Pornos gucken. Informier dich lieber, bevor du andere angreifst

1
@Antoniaslife

Ich sehe hier nur einen, der persönlich wird und das bist du. Ich sprach nur von mir selbst und meiner Meinung und stellte Fragen. Angegriffen "du ..." habe ich niemanden.

Falsch gibt es bei der Masturbation nicht. Erlaubt ist, was gefällt. Ob man damit zum Orgasmus kommt, ist etwas anderes, aber falsch ist es deswegen nicht. Und was einem unpassend oder unbefriedigend erscheint, lässt man ja von allein bleiben. Insofern sehe ich nicht, was man da falsch machen könnte, zumal es keine Vorschriften oder Kriterien für richtig gibt.

Ich weiß, was eine Resensibilisierung ist, aber offenbar möchte er selbst das ja nicht, sondern seine Freundin (du) setzt ihn unter Druck und zwingt ihn zur Rechtfertigung wenn er das ablehnt. Das halte ich für extrem kontraproduktiv und wenig zielführend in einer Beziehung.

Das Phänomen bzw die These "abgestumpft durch Pornokonsum" ist mir bekannt, jedoch ist das für mich noch lange kein Grund, jemandem Vorschriften zu machen, die in seine Intimsphäre eingreifen - was bei Selbstbefriedigung definitiv der Fall ist, selbst als Partner. 

(Mangel an) Sensibilität ist vorrangig Problem des Betroffenen. Und die geschilderten "Symptome" können ebenso andere Gründe als Pornokonsum haben. Ein zwangsläufiger Zusammenhang besteht nicht, sonst hätten wohl über 70% der Menschen diese Symptome.

Sicher kann man (möglicherweise aus Pornokonsum resultierende) Probleme (ungleiches Bedürfnis nach Sex) in der Beziehung ansprechen und diskutieren, man muss das auch nicht hinnehmen - aber wenn der Partner nichts ändern möchte, warum auch immer, muss man das akzeptieren und ggf selbst Konsequenzen ziehen und sich trennen. 

1

Jeder Mann masturbiert und sehr viele schauen Pornos, auch wenn sie in einer Beziehung sind. D.h. nicht, dass er Dich nicht liebt oder Dich nicht attraktiv findet - es ist einfach nur ein anderer Ausdruck von Sexualität; ein sehr privater, den man vielleicht nicht mal mit dem Partner teilen möchte. Kein Wunder, dass er Dich angelogen hat. Sei ehrlich: möchtest Du jede Deiner Masturbationsphantasien mit ihm teilen? Er hat Dich nicht betrogen und nichts getan, was unnormal wäre. Er hat nicht gelogen, um Dich zu hintergehen, sondern weil Du in einen Teil seiner Intimsphäre eingedrungen bist, die er nunmal mit niemanden teilen möchte. Das ist alles. Also kommt wieder runter - geht mal wieder öfter raus, macht Ausflüge, unternehmt was zusammen und konzentriert Euch auf das, was Eure Beziehung wirklich ausmacht.

Das ist etwas völlig normales! Du solltest dir überlegen warum er dir das nicht einfach so erzählen kann? Da ist doch überhaupt nix bei! Wenn du das so schlimm findest bist du definitiv nicht bereit für eine Beziehung!

Also ich als Frau finde es normal das der Mann Masturbiert. Tust du es selbst nicht? Das ist doch sein eigener Körper und wenn er das braucht dann sollte er das auch tun. Ist doch für dich besser als wenn er mehrmals am Tag Sex mit dir will, nehme ich jetzt mal an. Das mit den Pornos solltest du nicht so persönlich nehmen. Er schaut sich doch bloß zwei nackte Körper im Zusammenspiel an. Er liebt weder eine der Pornodarstellerinnen noch findet er dich deshalb unsexy. Es ist doch seine Privatsphäre. Die Tatsache das er gelogen hat ist natürlich nicht so schön aber vielleicht solltest du dir mal überlegen, warum er gelogen hat.

Was bitte ist daran so verabscheuungswürdig , dass Du da so ein Theater darum machst ?

Kann er nicht mit sich machen was er will ?

Wie sehr hast Du ihn unter Druck gesetzt , dass er weinend schwört , es nicht mehr zu tun ?

Es ist doch rücksichtsvoll , dass er Dich nicht dreimal täglich belästigt ?

Kann Dich gut verstehen. Bei mir wäre so ein Mann unten durch. Zeugt für mich von mangelnder geistiger und sittlicher Reife.

Und sowas nennt sich freier Denker...

0
@Stellwerk

Yup! Ich nehme mir die Freiheit eine eigene Einstellung zur Sexualität und auch zur Pornographie zu haben.

1

Was soll er da auch sagen? Das war mega peinlich für ihn.

Da muss man ja zu einer Notlüge greifen! 

Ich finde, du solltest nicht so streng mit ihm sein. Er hat schließlich auch noch eine Privatsphäre.

Es geht ja darum dass ich es eher gegen meinen Willen rausgefunden habe und mich danach seltsam verhalten habe. Woraufhin er mich ausgefragt und es selbst erraten hat. Und dann hat er mich belogen

1
@Antoniaslife

Man könnte es auch anders herum sehen: Er könnte eine Entschuldigung von dir erwarten. Immerhin hat du ihn sozusagen ausspioniert.

Verzeih im einfach.

0
@AndiRat

Ich habe ihn doch nicht ausspioniert. Ich habs durch einen Zufall herausgefunden... das weiß er auch. 

1

Also wenn er seine rechte Hand mehr liebt als dich und er mehr Sex mit der Hand als mit dir hat, dann bist du nicht die richtige für ihn....Klingt hart, ist aber so

er ist Linkshänder ! lol

0
@ischdem

Und wenn er dann seine rechte schwächere Hand sogar mehr liebt, dann ist richtig vorbei

0

Komm mal runter, sei froh dass er masturbiert und nicht fremdvögelt.

Das ist keines Wegs eine Entschuldigung. Es geht viel mehr um die Pornos und am Meisten darum dass er mir mehrfach ins Gesicht gelogen hat

2

Was ist an Pornos so schlimm? Sorry, aber so wie du überreagierst, wird er wohl seinen Grund haben, weshalb er dich angelogen hat.

4

Was möchtest Du wissen?