Wie kann ich vermeiden, dass Fremde stehen bleiben und in den Kinderwagen schauen?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Hänge Knoblauchzehen in den Wagen

  • Binde Stacheldrahtzaun um die Reifen und erkläre das mit dem kommenden Winter

  • Stell dem Kind einen SixPack Milch zwischen die Arme

  • Erkläre höflich, aber bestimmend "Selber machen macht Freude!"

MfG

ExE

gg nicht schlecht, alles klar :D

0
@kuessle05

*seufz ein Versuch wars wert...

ich find es aber nicht schlimm, wenn Leute reinschauen - sei stolz .

0
@exekutive09

ACHTUNG!! Das solltet ihr nicht zuhause versuchen. Ich gebe keine rechtsverbindlichen Ratschläge.

0
@exekutive09

vielleicht ein schild an den wagen hängen:

"Baby beisst bei zu vielen neugierigen Blicken..."

;-) lg

0

Nimm es doch einfach gelassen. Es ist ein von der Natur gewollter Reiz, daß Babys als besonders niedlich und anziehend empfunden werden. Das soll verhindern, daß diese hilfsbedürftigen Wesen vernachlässigt werden. Wenn das Kind älter wird, läßt das auch wieder nach.

spätestens, wenn es laufen kann und in seinem forscherdrang das eine oder andere von den tischen zieht, die leute durch seine unselbstständigkeit "behindert" wenn das niedlich / hilflose vorbei ist und das kind aufmerksamkeit und umsicht erfordert... dann ist die geduld der umwelt oft schnell erschöpft... lg

0

Babys sind nun mal so eine kleine Attraktion und werden gerne angesehen. Irgendwie kommen bei den meisten Leuten, die ein Baby sehen, Mutter-/Vatergefühle auf. Das ist ganz normal. Du kannst ja jetzt, wo es etwas kälter draussen wird, ein Tuch vor den Wagen hängen, machen viele Leute.

Ab wann baue ich den Kombi-Kinder-Wagen um?

Ich habe einen Kombi-Kinder-Wagen. Bei dem kann man den Griff so machen, dass das Baby zu einem schaut und auch umklappen, so dass das Baby auf den Weg schaut. Zudem kann man es in einen ?Buggi? umbauen.

Ab wann kann man den Griff umklappen und ab wann kann das Kind im Buggy fahren ? Gibt es da ein Mindestaler oder so etwas?

...zur Frage

Baby verlieren durch hungern?

Hallo,

kann man das Kind eigentlich verlieren, indem man hungert? Nein ich bin nicht schwanger, aber wir sollen in den Ferien mal schauen, ob wir herausfinden können, woran es liegen kann, dass man sein Baby verliert. Neulich habe ich eine Frage gelesen, die ein Mädchen gestellt hat. Wie viel sie doch abnehmen kann durch 2 Wochen hungern. Und somit ist mir das mit dem Baby verlieren in den Sinn gekommen.

LG

...zur Frage

muss der Leibliche Vater, das Kind adoptieren?

hallo erstmal. Mein Freund und ich werden bald ein Baby auf die welt bringen. Wir sind aber nicht verheiratet. Ich habe gehört, dass wenn wir später Heiraten sollten, er unser gemeinsames Kind trotzdem Adoptieren müsse. Stimmt das ? Er ist doch der leibliche Vater des Kindes?? Das wäre doch nicht logisch.

Liebe Grüße

Liesschen1989

...zur Frage

Fußball und Leidenschaft?

Wo in der Welt gibt es die leidenschaftlichsten Zuschauer / Fußball

...zur Frage

Darf man bei einer gerichtsverhandlung als Zuschauer zu spät kommen?

Also ein Kollege von mir muss vor Gericht und evt in knast deswegen will ich unbedingt zu der Verhandlung weil vielleicht seh ich ihn zum letzten mal. Aber die Verhandlung ist um 9:30 Uhr ist es schlimm wenn ich als Zuschauer 10 min zu spät bin?

...zur Frage

Wie meiner Familie sagen dass ich Depressionen habe?

Ich habe nun schon seit knapp vier Jahren Depressionen. So richtig schlimm wurden meine Depressionen ende 2016 als meine Oma gestorben ist (sie wurde 6 stunden von uns weg beerdigt und ich konnte leider durch eine Mittelohr Entzündung nicht dabei sein) und als meine Eltern und mein Bruder wieder da waren wurde dieses Thema nie wieder aufgegriffen, was es für mich wirklich schwer machte es zu verarbeiten. Dann anfang 2017 hat mein Vater uns verlassen, was mir dann den rest gegeben hat. Ich war immer ein Papa Kind, es verletzt mich bis heute und ich kann dieses Thema nirgends ansprechen oder darüber wirklich reden ohne in Tränen auszubrechen. Mein Vater hat eine neue Freundin mit zwei Kindern was mir auch wirklich weh tut, da das ein paar Monate nach der Trennung war. Zu den Depressionen kommt auch meine Sozial Phobie hinzu, es fällt mir schwer auf Menschen zuzugehen, neue Menschen kennenzulernen und irgendwelche Soziale interaktionen zu unternehmen. Ich habe angst mit Menschen zu reden obwohl ich diese schon jahrelang kenne und versteck mich in meinem Zimmer. Ich habe einfach das Gefühl in meiner Familie mit niemanden reden zu können, meine Schwester (älter als ich) hat sich schon öfters negativ geäußert bezüglich Depressionen, bei ihr hab ich einfach angst dass sie es nicht ernst nimmt. Bei meinem Bruder (auch älter) wäre es kein Problem aber wenn ich meinen Mut zusammen nehme kommt irgend eine Beleidigung weil ich vielleicht die Spülmaschine noch nicht ausgeräumt habe und da verschwindet dieser Mut. Meine Mutter fragt mich immer ob es mir gut geht und ich beantworte es immer mit ja weil ich ihr nicht zu last fallen möchte. Die Trennung von meinem Vater & Geld Probleme seit seinem Auszug haben ihr sehr zugesetzt, auch wenn sie es nicht zugeben will, ich will einfach kein weiterer laster sein den sie noch tragen soll. Meinem Vater kann ich kaum in die Augen schauen weil ich immer noch zu verletzt bin, natürlich unternehmen wir manchmal was wenn er frei hat aber die meiste zeit ist seine Freundin mit ihren Kindern dabei. Außerdem wird er auch schnell laut wenn man mal was falsches sagt (er hat uns nie geschlagen oder war aggressiv also nicht dass ihr es falsch versteht) und das macht mir auch echt angst und ich bin total unsicher. Meine Mutter hat die Trennung jetzt zum Glück gut verkraften aber früher kamen dann immer so sprüche gegen meinen Vater die mich verletzt haben. Auch heute manchmal noch fragt sie mich ob er sich bei mir mal gemeldet hat oder sowas und wenn ich nein sage kommt von ihr so ein Vorwurfsvolles lachen/atmen. Sie kommt Abends spät nachhause wo ich verstehen kann dass sie mal genervt ist aber manchmal sagt sie dann sachen die mich verletzten. Letztens zum beispiel hat sie gesagt “dann geh du doch mal rüber, ach ne dafür bist du ja dann wieder zu schüchtern” halt so vorwurfsvoll.

Kann mir jemand helfen wie ich es am besten sage?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?