Wie kann ich verhindern mit offenem Mund zu schlafen um Halzschmerzen vorzusorgen?

3 Antworten

Du leidest möglicherweise wie ich unter einer Schlafapnoe (beginnt mit starkem Schnarchen). Das ist sehr ungesund und kann zum Herzinfarkt führen, weil kein Tiefschlaf mehr möglich ist: Das Kleinhirn weckt den Schläfer ständig, weil er zu ersticken droht. Die Ausatmung durch die Nase ist in Rückenlage nicht möglich. Ich werde seit Jahren im Schlaf maschinell beatmet. Seit einigen Monaten kann ich ohne Maschine schlafen, nachdem ich 10 kg abgenommen habe. Wende Dich dringend an einen Lungenarzt, bevor es zu spät ist! Auch die Nasennebenhöhlen müssen durch die Nasenatmung ständig mit Sauerstoff versorgt werden, um sich nicht zu entzünden! Hast Du Übergewicht?

Die Halsschmerzen haben vermutlich eine andere Ursache.

Ich schlafe auch mit offenem Mund und ich habe dann in der Früh immer Halsweh... :/

Wenn deine Nase verstopft ist, musst du durch den Mund atmen. Schau, dass du sie Nase freibekommst. Zum Beispiel mit einem Nasenspray (Nasonex, alle anderen sind mit "Kortison" und sind deshalb schädlich!!!) . Und auch noch ein Tipp : Es könnte auch daran liegen, dass der Heizkörper zu hoch aufgedreht ist. -> das heißt: Nimm ein Handtuch , mach es NASS!! und lege es auf den Heizkörper. Durch die Wärme des Heizkörpers trocknen deine Schleimhäute aus .. Deswegen das Handtuch :)

Lg Nina :) -> Ich hoffe, es hiflt dir :)

Das kann verschiedene Ursachen haben. Zum einen, wie schon gesagt könnte schnarchen der Grund sein. Bei mir war das Problem auch. Ich hatte es aber nur in den ersten Stunden morgens. Das kam daher, weil der Hals von dem offenen Mund sehr ausgetrocknet war. Wenn sich die Halsschmerzen jedoch auch noch tagsüber halten, ist es doch eher ein "Erkältungszeichen". Es wäre jedoch mal wichtig, die Ursache herauszufinden, warum du mit offenem Mund schläfst. Atmest du auch tagüber mit offenem Mund? Ein Besuch beim HNO-Arzt könnte da Klärung bringen. Wenn deine Nase abends frei ist, leg doch einfach den Kopf ein wenig in den Nacken. Das "streckt" die Luftwege, begradigt sie quasi und die Luft kann besser rein und raus. So mache ich das und es hilft sehr gut. Es erleichtert die Atmung sehr.

Solte das Problem jedoch weiter bestehen, wirst du wohl nicht um den Arztbesuch herumkommen.

Was möchtest Du wissen?