Wie kann ich verhindern, daß ich ständig Pakete meiner Nachbarin annehmen muß?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Paketfahrer hat es natürlich leicht, er gibt einfach dir die Pakete und ist sie los. Kann dein Ärger verstehen, ich möchte auch nicht die Paketstation meiner Nachbarn sein. Mal OK, aber täglich sicherlich nicht.

Daher den Paketfahrer einfach sagen, du nimmst es nicht mehr an. Ist ja nicht so, dass du dazu verpflichtet bist.

Du musst nicht pakete annehmen mal davon abgesehen. Sag dem Boten, dass du. Keine pakete annehmen moechtest. Kannst auch ein schild an die tür haengen falls nötig.

Nicht annehmen und deiner Nachbarin sagen sie solle es an eine Packstation liefern lassen.

Darf der Nachbar für uns angenommene Pakete zurückschicken?

Hallo Leute,

ich und mein Freund sind vor einigen Monaten umgezogen und haben jetzt eine anstregende Rentnerin als Nachbarin im Haus. 

Es ist jetzt schon das dritte Mal, dass sie ein Paket für uns angenommen hat und es einfach nach 2 Tagen wieder zurück geschickt hat. 

Ich habe sie bereits darauf angesprochen, dass mein Freund und ich arbeiten sind und es nicht immer sofort schaffen, ein Paket abzuholen und wenn sie keine Pakete aufbewahren will, dann soll sie keins von uns annehmen. 

Es ist jedes Mal ein totaler Aufwand beim Paketdienst oder Absender anzurufen und die Sache zu erklären. 

Ich habe nun schon einen Zettel an meinem Briefkasten geklebt, dass kein Paketdienst bei dieser Frau ein Paket von uns abgeben soll. Meistens wird es aber komplett ignoriert. Leider gibt es kein Gesetz, was besagt wie lange der Ersatzempfänger Pakete aufheben muss. Oder vielleicht doch? Zumindest ist das so kein Zustand. 

Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich da noch machen kann? 

Ich finde es unmöglich, dass diese Frau einfach unsere Pakete hin und her sendet wie sie möchte nur, weil wir zwei oder drei Tage später die Post erst abholen können. Sowas finde ich einfach anstandslos.

Grüße und Danke für die Antworten im Voraus.

...zur Frage

Sichere Verand nach Nigeria. Welcher Paketdienst

Hallo an Allen!

Ich möchte ein Paket nach Nigeria versichcken und weiss nicht welcher Paketdienst ich benutzen soll.

Nun, bevor die Alarmglöckchen lauten

1) Ich habe selber 30 Jahre meines Lebens in Nigeria verbracht und kenne die Leute mehr als sonst jemand anders sie kennen würde...daher

2) ...werde ich nur Sachen hinschicken, die ich "verschenken" will. Handelt es sich um einen Verkauf, dann kann man sicher gehen, dass das Geld längst auf mein Konto liegt bzw., dass ich das Geld schon längst ausgegeben habe.

Hier geht es darum sicher zu gehen, dass das Pakent sicher ankommt, da öfters in Nigeria Versand aus dem Ausland vom Zollbeamten festgehalten werden bis der Empfänger den reichlich bestochen hat. Hat irgend jemand eine gute Erfahrung mir einem bestimmten Paketdienst gemacht?

Ich bedanke mich im Voraus und wünsche Frohe Ostern an Allen!

...zur Frage

Kann ich davon ausgehen das mir als gläubiger Mensch Gott im Alltagsleben immer zur Seite steht oder macht er das nur bei Glaubensfragen?

...zur Frage

Pakete von Nachbarn annehmen, meine Pflicht?

Guten Tag Leute,

über mir wohnt eine Nachbarin mittleren Alters. Vor 3 Wochen kam ein Paket von ihr an, welches ich angenommen habe, da die Nachbarin nicht zu Hause war. Dies stellte sich als Fehler heraus. Diese Furie klingelte bei mir Sturm und hat mich total fertig gemacht und angeschnauzt, dass ich gefälligst keine Pakete von ihr annehmen solle, da es ihr privates Eigentum sei.

Ich nahm das Paket, pfefferte es ihr um die Ohren, sagte "Gern geschehen" und schlug die Tür zu.

Nun kam vor paar Tagen ein weiteres Paket von ihr an, welches ich bewusst abgelehnt hatte. Gegen 19 Uhr kam meine Nachbarin, klingelte wieder Sturm und motzte mich an, weshalb ich ihr Paket nicht angenommen hätte, da es ein wichtiges Geburstagsgeschenk sei, und sie es für morgen brauche. Ich dachte mir platzt der Kragen! Ich sagte ihr, dass ich nie wieder mehr Pakete von ihr annehmen werde. Daraufhin entgegnete sie mir damit, dass ich gefälligst wissen soll, welche Pakete ich anzunehmen habe und welche nicht. Ich fing an zu lachen, sagte ihr, dass ich keinen Röntgenblick besäße und sehen könne, ob sich im Paket ein Vibrator, oder ein nettes Geschenk befände. Daraufhin drohte ich ihr mit der Polizei und knallte die Tür zu, da ich der Trulla sonst an die Gurgel gesprungen wäre.

Heute kam wieder ein Paket an, welches ich abgelehnt habe. Nun weiß ich nicht, ob die Alte wieder angerannt kommt. Wie soll ich mich verhalten? Ist es meine Pflicht fremde Pakete anzunehmen? Ich finde, dass ich richtig gehandelt habe. Ich denke mal, dass jeder nach der ersten Annmache die darauffolgenden Pakete verweigert hätte!

...zur Frage

Wieso ist der GLS-Paketdienst so schlecht?

Ich habe in letzter Zeit wiederholt sehr schlechte Erfahrungen mit dem GLS-Versand/ GLS-Paketdienst gemacht. Genauer gesagt mit dem GLS-Depot Unterwanger Str. 6, Kempten (Allgäu), aber auch mit der zentralen GLS Kundenbetreuung Deutschland.

Ich bestelle und erhalte seit 10 Jahren viele Pakete, niemals habe ich vergleichbare Erfahrungen machen müssen. Ich möchte verstehen, wieso das so ist.

Meine Frage an die Community ist deshalb:

  • Wieso werden Pakete vermehrt mit GLS versendet?
  • Wieso ist die GLS so schlecht, dass es an Kriminalität grenzt?
  • Liegen Erfahrungen als Empfänger, Versender, Fahrer oder Mitarbeiter vor?
...zur Frage

Käufer will zweite Versandkosten zahlen?

Guten Tag,

ich habe etwas verkauft und das Geld erhalte, inkl. Versand 40 EUR. Da kein Name an der Klinge stand, habe ich das Paket zurückbekommen.

Die nochmaligen Versandkosten haben sich erhöht, da das Paket vom Paketdienst bei mir abgeholt werden muss. Das will der Käüfer nicht zahlen. Ich sollte die Ware behalten, und den Kaufpreis zurückerstatten.

Das Geld ist aber nicht mehr da. Ich habe etwas für einen Nachbarn verkauft, der mir das Geld, verständlicherweise, nicht zurückgibt. Ich habe schließlich mit dem Käufer einen Vertrag abgeschlossen.

Jetzt habe ich dem Käufer eine vierzehntägige Frist gesetzt, das Paket abzuholen, oder ich versende zu den angegebenen Kosten.

Er droht nun mit einem Anwalt, was ich lächerlich finde. Oder? Wie könnte es weiter gehen, wie mache ich es richtig, was passiert mit der Ware?

Danke für Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?