wie kann ich verhindern das ein Betriebsrat entsteht

7 Antworten

Der BR in meinem Betrieb arbeitet nur noch für die Geschäftsleitung! Kollegen werden bespitzelt und vom Brvorsitzenden abgemahnt. Das ist tatsächlich passiert ,haben mehrere Kollegen, auch ich, miterlebt. Der Höhepunkt ist jetzt die fristlose Kündigung eines Kollegen ohne Grund und mit Zustimmung des BR. Beschwerden bei der Gewerkschaft, gab es die letzten Monate einige, werden abgewiegelt, ignoriert. Wir fühlen uns total hilflos! Ach ja, der fristlos gekündigte Kollege hatte sich gewagt die Machenschaften des BR in Frage zu stellen. Man fühlt sich wie in einer Diktatur und das Gremium bestraft jedes Aufmucken rigoros. Hat jemand einen Rat? Ich glaube wir wären ohne diesen korrupten BR besser dran!

die Tatsachen sehen leider anders aus: in einem mittelständischen Unternehmen von ca 500 Mitarbeitern kosten Betriebsräte min. 1/2 Mio. € p.a.! Da die Mitbestimmung extrem überreguliert ist, ist die Umsetzung von Entscheidungen entweder zeitlich stark verzögert oder aber wird blockiert, wie z.B. bei Überstunden. Im BR sitzen lt. meiner Erfahrung überwiegend schlecht MA, die sich in die Unkündbarkeit retten wollen, die sich wenig um die Interessen der Allgemeinheit aber sehr wohl um die eigenen mit dem BRamt verbundenen Vorteile kümmern oder auch Profilierungs- und Streitsüchtige, die anderen gerne ihre Meinung aufzwängen. Der BR erklärt auch den Mitarbeitern nicht Dinge und spart dem AG damit Zeit. Wie soll das denn praktisch funktionieren? Die Ursprungsidee war sicher gut, allerdings ist extrem ausgeufert betr. Macht, Einfluss, Rechte ohne wirkliche Pflichten und den nicht kontrollierbaren Kosten (Schulungen nonstop für alle und unbegrenzte Hinzuziehung von Juristen, die der AG zahlt)!Wir haben ausreichend Gesetze und Gerichte, die bei Problemen eingeschaltet werden können. Das Betriebsverfassungsgesetz in seiner heutigen Form muss dringend reformiert werden!

wenn ein Unternehmen erfolgreich agiert und alle MA zufrieden sind, sich der AG nicht lumpen läßt und die MA am Erfolg beteiligt, Gratifikationen zahlt und auch sonst sehr sozial mit seinen MA umgeht, welchen grudn gibt es dann für einen BR??? Es wird immer den ein oder anderen geben, der mit irgendwas unzufrieden ist. Und wenn Leistung in einem Unternehmen zählt und danach gerecht bezahlt wird, dann kann es nicht sein, dass Leistungsunwillige den Leistungswilligen ihren Willen aufzwängen und einen BR gründen, der dann anfängt zu regulieren, einzuschränken und zu begrenzen, dann sinkt die Profitabilität und dann werden Gelder in den BR gesteckt werden müssen, die woanders sinnvoller wären - BR ist dann doch dort eher überflüssig! wir haben auch einen BR, aber manchmal kann man echt darauf pfeifen, und im Konzern gibt es dann noch einen GesamtBR, es ist wie in der Politik, ein Staat im Staat!

Welche fragen stellt ein betriebsrat?

Hallo

Welche fragen stellt ein betriebsrat. Könnt ihr laar beispiele nenn? :)

Der betriebsrat soll ja immer gegen ende eines Vorstellungsgespräch mit einmischen. Was fragt er dann alles ?

...zur Frage

Kann Betriebsrat Einstellung verhindern, wenn ja, mit welchen Begründungen?

Guten Morgen allerseits.

Ich habe mich auf eine Arbeitsstelle beworben und man möchte mich auch einstellen, laut dem zukünftigen Vorgesetzten.

Jetzt liegt es beim Betriebsrat des Unternehmens und ich frage mich ob das nur eine Formalität ist oder ob der Betriebsrat die Einstellung verhindern kann.

Die Stelle war erst intern dann extern ausgeschrieben, intern gab es einen Bewerber, der aufgrund von Alter und Erfahrung nicht genommen werden soll.

Kann der Betriebsrat meine Einstellung verhindern, wenn ja aus welchem Grund?

...zur Frage

Betriebsrat hindert einstellung?

Hallo Leute ich brauche eure Hilfe! Mein Mann hat vor kurzen eine zusage zur einer Einstellung in einem Betrieb bekommen, jedoch bevor er sein Vertrag Unterzeichen konnte hat der Betriebsratvorsitzender dagegen gesprochen und seine Einstellung verhindert . KANN DER DAS VERHINDERN????

Mir wurde dahin erzählt das man den Betriebsrat umgehen kann in dem man mit dem Arbeitgeber redet und ein AT ( Außertarifliche Vertrag ) vereinbart . GEHT DASS????

Liebe Grüsse

...zur Frage

Betriebsrat lehnt externen Bewerber ab?

Ich habe mich bei Firma XX beworben. Man hat sich für mich entscheiden, jedoch hat der Betriebsrat ein Veto eingereicht, weil es noch einen internen Bewerber gibt, der ebenfalls von den Qualifikationen her passt.

Es wird nun eine Tagung mit dem Betriebsrat geben wo es dann zu einem finalen Ergebnis kommen wird: Ich (extern) oder der andere (intern).

Inwiefern hat der Betriebsrat hier die Möglichkeit, meine Einstellung zu verhindern?

Hat definitiv mein Vorgesetzter das letzte Wort oder doch der BR?

Man bedenke: Die Stelle ist befristet. Da macht es doch eigentlich keinen Sinn einen internen Mitarbeiter auf eine befristete Stelle zu setzen (außer er ist momentan auch schon befristet)

Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?