Wie kann ich unter Linux den Adobe Flash Player aktualisieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

Wie kann ich unter Linux den Adobe Flash Player aktualisieren?

Wenn Du dieses miese Stück Software wirklich benötigst, dann bist Du darauf angewiesen das Dein Distributor  Dich versorgt. Da aber Adobe Flash für GNU/Linux-Systeme nicht weiter supported gibt es da nicht viel was man tun kann.

Habe Deepin Linux laufen also ein Debian, so wie ich das nach gelesen habe.

Aber chinesisch; wenn da mal keine Spionage eingebaut ist:

http://www.linux-magazin.de/NEWS/Kaspersky-verzeichnet-Anstieg-bei-Linux-Botnetzen

Wie kann ich nun vorgehen um beides zu aktualisieren?

Eine andere Distribution verwenden oder zusätzliche Paketquellen einbinden.

Linuxhase

Hallo Linuxhase, ich danke Dir schon einmal für Deine schnelle Antwort!

Was meinst Du mit zusätzliche Paketquellen einbinden?

0
@Wasserbett67

@Wasserbett67

Was meinst Du mit zusätzliche Paketquellen einbinden?

Du könntest die offiziellen Debian oder Ubuntu Repositorys einbinden (und hoffen das es gut geht)

Linuxhase

0
@Wasserbett67

@Wasserbett67

Ok... und wie macht man sowas?  :)

öffne die /etc/apt/sources.list mit einem Texteditor und kommentiere alle Zeilen aus indem Du ein # an den Zeilenanfang schreibst, dann trage folgendes ein:

deb http://security.debian.org/ jessie/updates main contrib non-free 
deb http://ftp.de.debian.org/debian/ jessie-proposed-updates main contrib non-free
deb http://www.deb-multimedia.org stable main non-free

Die Datei so speichern.

Dann diese beiden Kommandos hier ausführen:

apt-get update && apt-get install deb-multimedia-keyring && apt-get update
curl https://debgen.simplylinux.ch/txt/jessie/gpg_b6c4c061db0685315bfed53303bbe05e5861b53e.txt | sudo tee /etc/apt/gpg_keys.txt

Danach, sofern es keine Fehlermeldung gib kannst Du neu starten und hoffen.

Linuxhase

0
@Linuxhase

Hallo,

ich glaube die Datei ist schreibgeschützt, ich kann zwar das eintragen aber nicht speichern. Hast du skype oder bist irgendwo in nem irc chat? Dann würde das alles bisschen schneller gehen hier :)

0
@Linuxhase

Bitte NICHT Ubuntu-Quellen in ein Debian-System einbinden!!! Das wäre der sicherste Weg, das System gegen die Wand zu fahren. Ubuntu und Debian sind nicht kompatibel! Bitte auch keine Ubuntu-Pakete auf einem Debian-System installieren, das führt über kurz oder lang zu Schwierigkeiten! Höchstens die Ubuntu-Sourcen nutzen und daraus ein Debian-Paket bauen lassen!

1

Adobe rudert Gerüchten zufolge zurück und will doch wieder eine Linux-Version von Flash rausbringen, also eine aktuelle...
So lange sollte man aber, wenn man Flash verwenden will, auf das aktuelle pepperflash zurückgreifen.

0

Nimm Pepperflash als Flash-Player, das ist aktuell:

als root oder per sudo:

apt-get install pepperflashplugin-nonfree browser-plugin-freshplayer-pepperflash

Ich weiß nicht, welches Debian Deepin als Grundlage einsetzt. Wenn es Stable ist, könnte es sein, dass die Langzeit-Support-Version von Firefox zum Einsatz kommt (ESR - extended support release), die mit Sicherheitsupdates versorgt wird, auch wenn es nicht die neuste FF-Version ist. Das Paket wird mit deinem gesamten System zusammen aktualisiert, das ist bei Linux-Systemen so üblich, das steuert weder das Programm noch musst du dich selbst drum kümmern (außer halt auf die Systemupdates zu achten, falls das nicht im Hintergrund passiert).

Du kannst natürlich versuchen, ob sich Firefox 50 aus Sid installieren lässt - ich würde aber bei der Version deiner Distribution bleiben...

https://packages.debian.org/unstable/firefox

@Wasserbett67

ich glaube die Datei ist schreibgeschützt,

Nein ist sie nicht.

Die Datei ist ein  wichtiger Bestandteil des Systems und deswegen werden administrative Rechte, also die von root, benötigt um die Datei zu bearbeiten udn zu speichern.

sudo nano /etc/apt/sources.list

oder

sudo gedit /etc/apt/sources.list

oder

su -c "nano /etc/apt/sources.list"

Damit sollte es dann gehen.

Linuxhase

Hallo, das einfügen und speichern hat jetzt geklappt. Wenn ich jedoch dass oben von Dir geschriebene eingebe kommt:

franky@franky-pc:~$ apt-get update && apt-get install deb-multimedia-keyring && apt-get update
W: chmod 0700 of directory /var/lib/apt/lists/partial failed - SetupAPTPartialDirectory (1: Die Operation ist nicht erlaubt)
E: Sperrdatei /var/lib/apt/lists/lock konnte nicht geöffnet werden. - open (13: Keine Berechtigung)
E: Das Verzeichnis /var/lib/apt/lists/ kann nicht gesperrt werden.
W: Problem beim Entfernen (unlink) der Datei /var/cache/apt/pkgcache.bin - RemoveCaches (13: Keine Berechtigung)
W: Problem beim Entfernen (unlink) der Datei /var/cache/apt/srcpkgcache.bin - RemoveCaches (13: Keine Berechtigung)
E: Sperrdatei /var/lib/dpkg/lock konnte nicht geöffnet werden. - open (13: Keine Berechtigung)
E: Sperren des Administrationsverzeichnisses (/var/lib/dpkg/) nicht möglich, sind Sie root?

0
@Wasserbett67

Anscheinend hat er es doch nicht gespeichert... Würdest Du bitte mal per Teamviewer schauen? Ich hab kein Nerv mehr :/

0
@Wasserbett67
apt-get update && apt-get install deb-multimedia-keyring && apt-get update

Du musst das als root machen! Bzw., falls in Deepin eingerichtet, per sudo.

0
@Kerridis

genau!

Korrekt sollte es so aussehen:

sudo apt-get update && sudo apt-get install deb-multimedia-keyring && sudo apt-get update

oder auch:

su -c "apt-get update && apt-get install deb-multimedia-keyring && apt-get update"

oder:

su
Passwort:
apt-get update && apt-get install deb-multimedia-keyring && apt-get update
exit

Linuxhase

0

Was möchtest Du wissen?