Wie kann ich unter 12 Geld "verdienen"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde es klasse, dass Du gerne etwas arbeiten willst, um dir ein wenig Geld zu verdienen.

Allerdings darfst Du nichts anderes machen als das, was Du ablehnst: nämlich etwas mehr als üblich zuhause oder für Verwandte und Nachbarn zu tun. Wenn diese die dann aus lauter Dankbarkeit ein paar  Euro dafür geben, kann da kein Gesetz was dagegen haben. Und das würde auch niemand als Abzocke  bezeichnen. 

Größere Kinder sollten  nach Urteil des Bundesgerichtshofs ca 7 Stunde in der Woche, im besonderen Bedarsfall auch mehr, zur Hausarbeit daheim herangezogen werden. Und es spricht nichts gegen ein Taschengeld zur Motivation.

wenn du dir wirklich was dazuverdienen willst, darfst du nicht so wählerisch sein. gassi gehen ist doch in ordnung, solangs nicht 3 unerzogene kläffer auf einmal sind, die andere hunde anmachen. frag in der nachbarschaft, wo du helfen kannst, bei schönem wetter z.b. zaun streichen, rasen mähen, für ne ältere dame nen einkauf/kleinere besorgungen erledigen, z.b. rezept beim arzt abholen... viele sind dankbar für solche hilfen und es wäre dir mit 12 zumutbar. musst du natürlich vorher mit deinen eltern ausmachen und es kommt auf dein verhältnis zu nachbarn an.

legal darfst du unter 12 überhaupt nicht arbeiten.

gassi gehen ist aus rechtlichen gründen erst ab 14 erlaubt. überhaupt darfst du unter 14 nichts mit tieren zum geld verdienen machen.

innerhalb der familie oder im verwandtenkreis kannst du natürlich kleine gefälligkeiten übernehmen und dafür im angemessenen bereich kleinere geldgeschenke entgegennehmen.

jeder, der dir ausserhalb des familienkreises eine beschäftigung gegen geld anbietet (dich einstellt), macht sich strafbar (gesetz gegen kinderarbeit und jugendschutzgesetz)

Du kannst in deinem Alter nur irgendwelche arbeiten im Bekanntenkreis machen. Rasen mähen,Strasse fegen usw. für 2-3 Euro. Andere Möglichkeiten bleiben dir nicht.

im verwandtenkreis ja. im bekanntenkreis nein.

2

In deinem Alter gibt es nur "Arbeit"  bei der Verwandtschaft, da in Deutschland Kinderarbeit verboten ist!

er will ja nicht täglich 16 h steine schleppen oder giftige textilien zusammennähen, sondern sich 1x in der woche mit kleinen sachen etwas geld dazuverdienen. man man man

1
@Narave

Da kann man aber trotzdem keine "offizielle" Arbeit wie Zeitung austragen machen, da es gesetzlich verboten ist....

3
@Narave

Egal, ob er Steine schleppt oder die Spülmaschine ausräumt - das darf nur im Rahmen einer gelegentlichen Gefälligkeit sein.

0
@Urlewas

Urle, das stimmt so nicht ganz. Kinder sind verpflichtet, soweit sie können (also körperlich und geistig) im elterlichen Haushalt und Geschäft mitzuhelfen siehe hierzu BGB §1619.

2

Gar nicht, weil du mit 11 jahren noch nicht arbeiten darfst.

Erkundige dich auf einem Reiterhof ob du vielleicht immermalwieder etwas aushelfen kannst.

Ansonsten gibt es da einen kleinen trick, mit 12 darfst du zwar nochkeine zeitungen austragen ABER , such dir jemanden der ü13 ist und frag ihn ob er soeinen job annehmen würde, offiziell macht es dann er, inoffiziell kannst es ja du machen, und er gibt dir am Ende des Monats das Geld.... Allerdings würde ich diese Möglichkeit mit Vorsicht angehen...

Lg grepolis

ich auch. weil sie nämlich absolut illegal ist.

4

Das würde ich als Mutter nicht dulden! Es liegt, in der Natur der Sache, dass die Zeitungen an öffentlichen Straßen entlang verteilt werden. Wenn da was passiert, hat man ( egal, wer Schuld ist) ein riesiges Problem mit der Verischerung.

4

dann sollte halt jemand der ü13 ist mitkommen und am Ende teilen sie sich das Geld... so ist es auch legal...

0

Mit 11 ist Lernen in der Schule das wichtigste für Dich!

Du kannst mal im Stall fragen die Frage ist nur ob du da Money kriegst z.b. Stall ausmisten Paddok abäppeln heunetzte machen

Was möchtest Du wissen?