Wie kann ich umziehen ohne undankbar zu wirken?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich halte den Rat von "Hardware02" für schlecht. Die Eltern haben das Geld mit dem Kalkül gegeben, "die Familie zusammenzuhalten". 

Sprich: Sie haben etwas gegeben und dürfen erwarten, etwas zurück zu bekommen. Und sei es nur die Gewissheit, das Kind in der Nähe zu wissen.

Ich sehe darin keine Verpflichtung, ewig dort wohnen zu bleiben aber ich sehe die Pflicht, das Problem offen anzusprechen und mit den Eltern zusammen eine Lösung zu finden, wie man weiter verfährt.

Ich würde sogar anbieten, in Zukunft alle Kosten für die Wohnung zu übernehmen und im Falle eines Verkaufs das Investment der Eltern zurück zu zahlen. 

Vermutlich werden deine Eltern dieses Angebot nicht oder nur teilweise annehmen aber Du musst es machen, einfach weil das das einzig Anständige ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nur mit ihnen darüber reden. Es sollte ihnen klar sein, dass Du selbst über Dein Leben bestimmst.

Wo Du letztendlich leben willst, ist Deine Entscheidung. Vlt.können sie ja die Wohnung selbst nutzen oder vermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag es einfach so wie es ist, dass dir die Wohnung wunderbar gefällt nur du mal raus an die Welt willst und was sehen möchtest und nicht dein ganzes Leben in einem Ort verbringen möchtest, aber das du ihnen auch dankbar bist was sie für dich getan haben das sie dir die Wohnung zum großen Teil bezahlt haben und das du dort eine wirklich sehr schöne Zeit hattest aber nun eine Veränderung brauchst! Deine Eltern werden deine Entscheidung mit Sicherheit verstehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deine Situation ohne die Vorgeschichte zu kennen schwierig. Über was habt ihr vor dem Umzug/Kauf geredet? Für was war die Wohnung angedacht(Dauer des Studiums, Ausbildung etc?). Ist diese Frist vorbei, sollte deinen Eltern klar sein, dass du nicht das ganze Leben dort bleiben musst. Allerdings klingt es auch so, als ob du schon länger vorhattest iwann umzuziehen, dann wäre es nur fair gewesen von Anfang an mit offenen Karten zu spielen(es sind immerhin deine Eltern). Ehrlichgesagt kommt es mir so vor, als ob du schon immer dan Plan gehabt hättest wegzuziehen bzw nie mit offenen Karten gespielt hat. Das wird vermutlich sehr sehr undankbar auf deine Eltern wirken. Trotzdem hilft das alles nichts. Rede mit Ihnen. Ich würde vermutlich bei einem Streit die Wohnung den Eltern zurückschenken, damit diese Sache nicht ewig zwischen euch steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur weil du woanders leben möchtest, heißt das doch nicht gleich, dass du nicht dankbar bist. Ich würde ganz offen reden und meine Beweggründe nennen. Deine Eltern wollen sicherlich auch nicht, dass du dich die ganze Zeit unwohl fühlst und nur aus schlechtem Gewissen in der Wohnung bleibst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Wunsch ist doch verständlich. Der Kauf ist doch eine Wertanlage für deine Eltern gewesen, also nicht nur für dich gekauft. Viele haben ihr Geld eine Immobilie investiert. Außerdem können sie vermieten und bekommen Miete. Sie haben dadurch sogar finanziell einen Vorteil. Auf jeden Fall musst du mit ihnen über deine Pläne sprechen.

Wünsche dir alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau so wie du das hier sagst.  Oder haben deine Eltern dich "eingekauft.", also dir die Wohnung mit HIntergedanken geschenkt? Hoffentlich nicht. Die Wohnung kann man sicherlich gut verkaufen oder weitervermieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ansprechen? Mach es einfach! Deine Eigentumswohnung würdest du dann natürlich vermieten, und die Mieteinnahmen sind eine große Hilfe, wenn du die Miete in dieser größeren Stadt zahlen  musst. 

Das kannst du ja auch durchaus einmal so sagen. Nach dem Umzug ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?